NEWS 2018

TEICHUMBAU BAHN 1

... da endlich einmal eine Abdichtung mittels Folie in den Teich muss, haben wir mit viel Bitten die Firma Wilhelm Gausepohl dazu bewegen können die Arbeiten am Teich der Bahn 1 zu beginnen. Zunächst sind umfangreiche Baggerarbeiten nötig, damit der Teich die nötige Tiefe bekommt. Geplant ist, dass am Donnerstag die Teichfolie eingebracht wird. Danach sind noch Verschönerungsarbeiten - wie Steine einbringen, Pflanzarbeiten, Platzarbeiten etc. nötig. Dies geschieht im laufenden Spielbetrieb. Wenn alles gut geht, sollte bis Ende der Woche das Grün auf der 1 wieder angespielt werden können. Bitte bis dahin nur das gesteckte Wintergrün anspielen.

Auch danach kann es immer noch zu Einschränkungen kommen.

BITTE NEHMT RÜCKSICHT AUF DIE PLATZARBEITER UND GREENKEEPER!

alle Fotos: GCAH

Querfeldeinturnier 2018

….es tun sich neue Aussichten auf den Golfplatz auf

Am Samstag, 27.Oktober war es wieder soweit! Das traditionelle Querfeldeinturnier im Golfclub Aldruper Heide wurde pünktlich um 10 Uhr 30 gestartet. Unser Spielführer Reinhard Werner spielte den ersten Ball mit dem Putter vom Chippinggreen auf das Puttinggreen.

75 Spielerinnen und Spieler gingen dann im 10 Minuten Abstand auf eine spaßige Runde über 12 Bahnen. Unser Greenkeeper Ziri mit Unterstützung von Julia Semesdiek, Justus Bettler und Felix Biederlack hatten die Spielbahnen auf den „Kopf“ gestellt und den Spielern einen ganz neuen Blick auf den Golfplatz eröffnet. Die erste knifflige Aufgabe war „Bahn 2“ mit dem Ziel den Golfball in einem großen Papiermülleimer zu versenken. Weitere Herausforderungen waren dann zum Beispiel das Spiel über die Straße von Fairway 8 auf das Grün der 14 oder der Schlag nearest to the „FASS“. Auch so kann man Wettkampf und Spaß zusammenbringen. Beim nearest to the Fass gewannen das Team Diane Schless, Volker Suuck (mit 34 cm) und Heinz-Josef Bufé.

Viel Spaß brachte die Pause nach „Bahn 6“ bei leckerer Gulaschsuppe und guten Getränken.

Die Gewinner wurden dann gebührend bei der abendlichen Siegerehrung gefeiert. Gespielt wurde ein Floridascramble Netto Zählspiel in 2 Gruppen.

Netto A gewannen Julia Semesdiek, Justus Bettler und Steffen Zunker. Den 2ten Platz belegten Sophia, Jonah und Jason Middleton und 3ter wurden Kornelia und Karl-Heinz Goebel mit Jan-Luca Lütke Notarp.

In der B Wertung haben gewonnen: Monika und Reinhard Werner mit Erwin Mehlich, 2ter Rolf-Peter und Tobias Schröer mit Christin Büchter. Den 3ten Platz erreichten Marleen Goebel, David Hubeny und Friedrich Leyk.

 Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!!

die glücklichen Gewinner 2018

 

alle Fotos:GCAH

ohne einspielen geht gar nichts

vor dem ersten Schlag

gleich geht´s los

die wohlverdiente Pause

beim Spielführer ist man bestens aufgehoben

Impressionen vom Querfeldeinturnier

Herrennachmittag im GC Aldruper Heide

Saisonende 2018

Am gestrigen Mittwoch, dem 24.10. fand das letzte vorgabewirksame Wettspiel der Aldruper Herren statt.

Insgesamt wurden in dieser Saison 24 Runden gespielt. Im Durchschnitt nahmen an jedem Turniertag zw.30 und 40 Teilnehmer – sowohl Mitglieder als auch Gäste – teil. Sehr gut angenommen wurden auch die, im Anschluss an die 18 Loch Turniere, stattfindende 9 Loch Turniere. Neben der normalen Tageswertung wurde in diesem Jahr auch eine Jahreswertung eingeführt. Die 10 besten Ergebnisse waren dafür ausschlaggebend. Hier konnte sich als Sieger mit einer Gesamtpunktzahl von 358 Werner Hollenbrock knapp vor Jürgen Burgholz (356) und Rolf-Peter Schroer (352) durchsetzen.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr: gewertet wurde auch die Häufigkeit der Teilnahme an den 18 Loch Turnieren. Die häufigste Teilnahme konnte Rötger Armsen mit 22 Runden verzeichnen und ist somit Jahresbester, gefolgt von Werner Hollenbrock (21). Drei weitere Spieler – mit je 20 Runden – trugen sich in die Jahresliste ein: Ian Wadell, Adolf Liesenkötter und Klaus Poloczek.

Der Vizepräsident Bernd-Uwe Marbach dankte im Namen aller Spieler Rötger Armsen für seinen unermüdlichen Einsatz zum Gelingen des Herrennachmittags.

Jetzt ist erst einmal Pause für die vorgabewirksamen Spiele – aber nur dafür. Ab dem 31. Oktober startet wieder die Winterrunde über 14 Spielbahnen.  Hier gibt es wieder die Jahreswertung WINTERKÖNIG. Gäste sind - wie immer - herzlich willkommen!

Jahressieger ( Werner Hollenbrock, Rolf-Peter Schroer ) Saison 2018 Herrennachmittage

FOTO:GCAH

Jahresbeste in der Häufigkeit der Teilnahme (Rötger Armsen,Klaus Poloczek,Ian Wadell)

FOTO:GCAH

Ergebnis der jährliche Reinigung der Vogel-Kästen

alle Vogel-Kästen waren belegt und werden somit gut angenommen!

 

2 Kästen waren mit Blätter gefüllt (Haselmaus-Wohnung?)

3 Kästen waren mit Bau-Material verklebt /Wespe/Hornisse?)

2 Kästen waren noch mit lebender Meise bevölkert.

1 Kasten enthielt eine tote Meise

 

Auffällig war, das fast 70% der Kästen noch Eier enthielten. 1 Nest sogar "17 " Eier.

Vermutung: Die Hitze des Sommers hat die Vogel-Kästen überhitzt, so das die Vögel die Kästen ohne zu brüten verlassen haben. 

 

Warten wir auf das nächste Jahr.  

 

Ludger Schmedding und Bernhard Allerding

 

Golfen der Generationen

Stimmungsvolles Eltern - Kind - Turnier 2018

Das Golf ein Sport für alle Generationen ist, wurde am vergangenen Samstag auf der Aldruper Heide wieder einmal eindrucksvoll bewiesen. 64 Teilnehmer zwischen 6 und 80 Jahren gingen beim traditionellen Eltern-Kind-Turnier auf die Runde. Ob Eltern, Großeltern, Onkel, Tante, Paten oder Ersatzeltern: Hauptsache ein Kind war dabei. Die Spielform „Chapmann Vierer“ sorgte für viel Spannung und Spielvergnügen. Jung und „Alt“ waren mit großem Ehrgeiz auf dem bestens präparierten Platz unterwegs. Die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen.

Hier die Bestplatzierten:

Spielklasse 1: (erwachse Kinder mit Eltern)

  1. Wieland und Gerrit-Jan Wotke (45 Nettopunkte)
  2. Julian und Andreas Hummelt (42 Nettopunkte)
  3. Kai und Franz Alfermann (39 Nettopunkte)

Spielklasse 2 A: (Kinder mit Eltern/Ersatzeltern)

  1. Friedrich und Christian Leyk (46 Nettopunkte)
  2. Marleen und Karsten Goebel (40 Nettopunkte)
  3. Magnus und Frank Bettler (39 Nettopunkte)

Spielklasse 2 B: (Kinder mit Eltern/Ersatzeltern)

  1. Justus Bettler und Carmen Hüdepohl-Bettler (55 Nettopunkte)
  2. David Hubeny und Reinhard Werner (39 Nettopunkte)
  3. Anna Semesdiek und Liane Witte-Semesdiek (39 Nettopunkte)

Spielklasse 3: (9 Loch: Minis mit Eltern/Großeltern/Ersatzeltern)

  1. Minusch und Christel Greshake (21 Nettopunkte)
  2. Vincent Lammi und Dirk Schröder (17 Nettopunkte)
  3. Julius und Dr. Ester Domning (16 Nettopunkte)

Gesamt-Bruttosieger:     Jonah-Louis und Jason Middleton (27 Bruttopunkte)

Nach einem leckeren "Apres Golf Essen" und einer stimmungsvollen Siegerehrung auf der Clubhausterrasse ging ein wunderschöner Golftag zu Ende. Die Frage von Jugendwart Konny Dömer, ob das Turnier auch im nächsten Jahr stattfinden soll, wurde mit einem lauten und einstimmigen „Ja“ beantwortet.

 

Wann ist ein Golfturnier ein richtiges Golfturnier ?

Ein Plädoyer für aktives Clubleben !

 

Was ist ein richtiges Golfturnier?

Diese Frage wird landauf, landab in regelmäßigen Abständen diskutiert, seitdem es die sogenannten 9-Loch-Turniere gibt. Auch in unserem Golfclub kommt es immer wieder zu ausgiebigen - auch konträren - Diskussionen darüber. Warum eigentlich?

Die größte Herausforderung unserer Gesellschaft ist heute Zeitmangel. Für immer mehr Menschen ist Zeit Luxus. Daher hat sich unser Freizeitverhalten in den letzten Jahren radikal verändert. Das gilt auch für den Golfsport. Golfer haben immer weniger Zeit und Lust, sich stundenlang auf dem Platz aufzuhalten. Natürlich werden 18-Loch-Partien nach wie vor die Klassiker sein; doch immer häufiger wird im Golfalltag der Wunsch nach Alternativen hörbar. Am lautesten tönt dabei der Ruf nach 9-Loch-Golf. Selbst in der traditionellen Golfnation England ist 9-Loch-Golf stark im Kommen. Sogar der altehrwürdige Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews hat sich mit einer eigenen 9-Loch-Serie zart an das Thema herangewagt.

In Deutschland hat sich vor allem durch den Einstieg von Mercedes Benz als Titelsponsor der 9-Loch-After Work Golf Cup in der Zwischenzeit zur größten Amateurgolf-Turnierserie mit ca. 3.200 Turnieren in rund 300 Golfclubs entwickelt. Dieser Erfolg gibt dem Sponsor Recht, der mit der Serie vor allem auch jüngere berufstätige Spielerinnen und Spieler ansprechen will.

Die 9-Loch-Turniere haben es in den vergangenen Jahren auch in unseren Terminkalender „geschafft“. Am Anfang als „Kinderturniere“ oder „Anfängerturniere“ verspottet, sind sie inzwischen ein fester und sehr beliebter Bestandteil unserer sportlichen Ausrichtung geworden. Die Anmeldezahlen bei den After-Work-Turnieren und sogar bei den ergänzenden MiGo- oder Monatsbecher-Runden sprechen eine deutliche Sprache.

Ein 9-Loch-Turnier hat gegenüber 18 Löchern einen deutlichen Zeitvorteil; ansonsten sind die Gegebenheiten identisch: Abschlag – Fairwayschläge –Putts – Spannung – Erfolg und Misserfolg! Über eins müssen wir uns im Klaren sein: 9 oder 18 Löcher zu spielen erfordert jeweils die volle Konzentration. Das eine ist nicht einfacher als das andere. Das gilt insbesondere für die Aldruper 9-Loch-Turniere. Bei uns sind die Bahnen 1 – 9 leichter geratet und haben somit eine niedrigere Spielvorgabe. Und damit ist auch der „Puffer“ – vor allem für die Spieler mit niedrigerem Handicap – niedriger.

Am Ende ist ein Turnier ein Turnier, wenn sich golfbegeisterte Menschen – gleich welcher Spielstärke - in einem sportlichen Wettkampf messen. Dabei sollte das Gemeinschaftsgefühl, der Spaß am Spiel und an der Natur, die Fairness gegenüber den Mitspielern und sich selbst, im Vordergrund stehen. Die Geselligkeit und der Spaß nach einem Turnier kommen in unserem Club dabei auch nicht zu kurz.

Warum also nicht Sport und Geselligkeit und Spaß miteinander kombinieren? Das alles macht ein Turnier aus und ist die Keimzelle eines funktionierenden Clublebens. Es gibt keine bessere Möglichkeit, Freundschaften in unserem Golfclub zu erweitern, als die regelmäßige Teilnahme an Turnieren!

Deshalb möchte ich eine Lanze für das Golfturnier als solches brechen, egal in welchem Modus gespielt wird. Also liebe (langjährige und neue) Clubmitglieder: Spielt Turniere und nehmt aktiv an dieser Art des Clublebens teil; es lohnt sich! Wirklich!

 

Konrad Dömer (Jugendwart / Vorstand)

 

4er CLUBMEISTERSCHAFTEN 2018

Was ist spannender? Ryder Cup in Paris oder die 4er Clubmeisterschaften?

Natürlich erst einmal die 4er Clubmeisterschaften im heimischen Golfclub. Auf einem bestens präparierten Platz gingen 52 Spielerinnen und Spieler als 2er Teams an den Start. Bei bestem Golfwetter, sowohl am Samstag als auch am Sonntag, wurden an beiden Tagen je 18 Loch gespielt. Runde 1 als Klassischer Vierer und Runde 2 als Vierball. Beide Runden waren als Zählspiel ausgeschrieben, wobei die 2er Teams am zweiten Tag auch ein Nettoergebnis erspielten. Gestartet wurde am ersten Tag in der Reihenfolge nach Handicap. Der Flight mit dem niedrigsten zuerst; die Paarungen mit dem höchsten Handicap im letzten Flight.

Nach Runde 1 lagen die Brüder Andreas und Jürgen Hummelt ziemlich sicher mit 83 Schlägen in Führung. Gefolgt von der Paarung Justus Bettler/Nils Pötter (86) und Kenny Wyllie Schmitz/Joshua Vogt (91).

Tag 2 der Vierer Clubmeisterschaften

Heute liegt die Startreihenfolge nach den Spielergebnissen vom ersten Tag in umgekehrter Reihenfolge. Als dann die besten Spielerinnen und Spieler gegen 12 Uhr 30 in das Geschehen eingriffen war für Spannung gesorgt. Allerdings ließ sich die Brüder Andreas Hummelt mit Jürgen Hummelt mit einer 76 er Runde nicht mehr die „Butter vom Brot“ holen. Mit insgesamt 159 und somit +17 sind die Brüder die diesjährigen 4er Clubmeister. Obwohl die Runde 2 bei der Paarung Justus Bettler/Nils Pötter mit einer 74 besser lief konnten sie das Ergebnis (160) nicht mehr drehen und kamen mit einem Schlag (+18) mehr ins Clubhaus zurück. Eine sensationelle Aufholjagt (Vortag 91) starteten Kenny Wyllie Schmitz und Joshua Vogt. Mit 70 Schlägen (einen unter Par) kamen die Beiden wieder im Clubhaus an und sicherten sich damit den 3. Platz.

Im Brutto knapp verloren dafür aber sehr gute Nettogewinner sind Julia Semesdiek und Jan-Lucca Lütke Notarp (66 Punkte) gefolgt vom Team Karsten Goebel/Dirk Schroeder (67) und als dritte Nettosieger konnten sich Wieland Wotke/Fynn Rathjen (69) platzieren.

Nachdem alle Spielerinnen und Spieler wieder rechtzeitig im Clubhaus waren, konnten alle noch eine wirklich spannende Finalrunde vom diesjährigen Ryder Cup verfolgen. Lautstark wurden die einzelnen Spieler der europäischen Mannschaft angefeuert und als schließlich der Sieg über das amerikanische Team perfekt war der Jubel groß.

4er Clubmeisterschaften: Sieger und Platzierte

Bruttosieger: Andreas und Jürgen Hummelt

2tes Brutto: Justus Bettler und Nils Pötter

3tes Brutto: Joshua Vogt

1stes Netto: Julia Semesdiek und Jan-Lucca Lütke Notarp

2tes Netto: Dirk Schroeder und Karsten Goebel

Spielführer Reinhard Werner gratuliert allen Siegern und Platzierte

im Clubhaus

beim Ryder Cup schauen

(alle Fotos: GCAH)

STURM, STARKREGEN und TURNIERABBRUCH

Offene NRW-Meisterschaften 2018 im Golfclub Bergisch Land

- von Julia Semesdiek -

Am vergangenen Wochenende fanden im Golfclub Bergisch Land die offenen NRW Meisterschaften statt. Dabei gingen die 30 besten Spielerinnen und die 55 besten Spieler NRWs an den Start. Qualifizieren konnte man sich bei den Damen mit einem Handicap unter -9,0 und bei den Herren unter -3,0.

Für den Golf-Club Aldruper Heide konnte sich Julia Semesdiek qualifizieren. Die monatelange Trockenheit und Hitze war hierbei nur noch auf den Fairways in Form von Rissen zu erkennen, von oben fehlte allerdings von der Sonne jede Spur. Böiger und kalter Wind am ersten Tag, gefolgt von stundenlangem Starkregen und kühlen Temperaturen um 10 Grad Celsius am zweiten Tag, schlug sich ebenso in den Ergebnissen nieder. Der ohnehin schon anspruchsvolle und hügelige Platz Bergisch Land wurde durch diese Bedingungen nicht einfacher.

Zudem musste der zweite Tag witterungsbedingt abgebrochen werden, so dass nur der erste Tag für den Kampf um den Titel gewertet werden konnte. Alles in allem war es aber eine sehr schöne Erfahrung sich auch mal in so einem Rahmen mit den Besten zu messen und einen neuen Platz kennenzulernen. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr bei vielleicht ein wenig besserem Wetter wieder die Möglichkeit dazu bekommen werde.

Julia Semesdiek

4.OKTOBERFEST TURNIER im GC ALDRUPER HEIDE

...was München kann, kann Aldrup schon lange!

Pünktlich um 10 Uhr 30 hieß es dann vom Spielführer Reinhard Werner und vom Vizepräsidenten Bernd-Uwe Marbach „O’zapft is“. Es gab aber nicht nur flüssige Nahrung, sondern die Clubgastronomie hatte –zünftig wie es sein muss – bayrische Weißwürste und frische Brez'n zubereitet

Am 22.September 2018  kamen fast 50 Golferinnen und Golfer im Dirndl und in der Krachledernen zum 4. Oktoberfestturnier im Golf-Club Aldruper Heide zusammen. Die ersten Teilnehmer erschienen kurz nach 9 Uhr, um sich schon mal auf das bevorstehende Turnier einzustimmen.

Nach  dem Fassanstich wurden die Flights bekannt gegeben und dann ging es pünktlich um 12 Uhr zum Kanonenstart. Gespielt wurde ein 2er Scramble als Zählspiel über 18 Spielbahnen. Lennart Horn sei Dank, dass auch auf der Runde niemand „unterhopft“ blieb. Immer wieder kam er mit "einem frisch Gezapften" zum nachtanken vorbei.

So nebenher wurde auch tatsächlich Golf gespielt. Die guten Ergebnisse können der Spielführer Reinhard Werner und der Vizepräsident Bernd-Uwe Marbach bei der Siegerehrung verkünden.

So konnten sich über Preise freuen: Klasse A Netto HCP bis 40,6

die Teams: Sabine Billermann mit Frank Schiweck (51); Christiane Hünker mit Dieter Baumann (46) und Michael Wagener mit Karsten Goebel (45)

Klasse B Netto Hcp ab 40,7

die Teams: Sabine Buller mit Dr.Hans-Uwe Matern (60); gefolgt von 2 Geschwisterpaarungen: Moritz und Lukas Horn (54) sowie Freddy und Lennart Tinkloh (53).

Obwohl es nicht üblich ist, bei dieser Spielform einen Bruttopreis aus zu loben, konnten doch 2 Gäste vom GC Brückhausen einen Sonderpreis entgegennehmen: Sandra Meier (HCP 0,0) und Björn Bauersfeld (HCP 4,8) erspielten sagenhafte 39 Bruttopunkte und hatten den Preis redlich verdient.

Zum zünftigen bayrischen Abendessen mit Schweinsbraten, Kraut und Knödel kamen dann auch die „Nichtgolfer“ ins Clubhaus und ließen sich sofort von der guten Stimmung anstecken. Dann ging auch endlich die „Post“ ab. Unser Clubmitglied und DJ Michael Wagener legte super Tanzmusik auf. Sofort waren die Tänzer zur Stelle und begannen eine „flotte Sohle“ aufs Parkett zu legen. Bis in die frühen Morgenstunden hielten die Unermüdlichen aus.

Auch nach der 4. Auflage des Aldruper Heide Oktoberfest sind sich alle einig: im nächsten Jahr muss wieder zum 5. Mal heißen: „O‘ zapft is“  in der Aldruper Heide!!!!

1.Netto A: Sabine Billermann und Frank Schiweck

2. Netto A: Christiane Hünker und Dieter Baumann

3. Netto A: Michael Wagener und Karsten Goebel

Bruttosieger aus dem GC Brückhausen

Sandra Maier und Björn Bauersfeld

1. Netto B: in Vetretung von Sabine Buller Jutta Torstrick-Middlemiss und Dr.Hans-Uwe Matern

2. Netto B: Lukas und Moritz Horn

3. Netto B: Freddy und Lennart Tinkloh

alle Sieger und Platzierte

WIR KÖNNEN OKTOBERFEST

alle Bilder GC AH

Sonne, Golf und gute Laune !

Traditioneller Heidecup mit tollen Ergebnissen

Welch' ein toller Golftag! Strahlendes Spätsommerwetter, strahlende Golferinnen und Golfer, tolle Ergebnisse und gute Laune überall: Golferherz, was willst du mehr.

Und dazu zwei überglückliche Sieger: Wolfgang Wegner und Helmut Kief erspielten sich tolle 45 Nettopunkte, siegten damit in der Nettogruppe A und in der Gesamtwertung. Neben dem Traditionspokal überreichte Ehrenpräsident Wilhelm Füting zwei Heidekränze an die Sieger.

"Ich kenne den Wolfgang schon seit Jugendzeiten und freue mich sehr, mit ihm zusammen dieses Traditionsturnier gewonnen zu haben," resümierte Helmut ganz gerührt. "Diesen Cup wollte ich unbedingt mal gewinnen; jetzt habe ich es mit meinem Jugendfreund geschafft. Ich weis blos noch nicht wer der Heidekönig und wer die Heidekönigin ist," ergänzte Wofgang. Den anwesenden Golferinnen und Golfer war es egal, hatten sie doch reichlich Spaß bei der launige Siegerehrung. Das leckere Abendessen der Clubgastronomie hatte daran sicherlich seinen Anteil. Und natürlich "ein Schluck" aus dem Siegerpokal.

Wolfgang & Helmut:   Zwei Jugendfreunde auf dem Höhepunkt ihrer Golfkarriere !

Sieger in der Nettogruppe B mit 43 Punkten:  Kai Alfermann & Christian Schöppner.

Zweite in der Nettogruppe B ebenfalls mit 43 Punkten:  Kornelia & Kalle Goebel.

Weitere Platzierungen: 3. Cornelia Friedel & Petra Fuisting (41), 4. Freddy & Walburga Roloff (41), 5. Ellen Hartmann & Konny Dömer und Dr. Susanne Schmidt & Rolf Lueg (40)

Zweite in der Nettogruppe A mit 44 Punkten: Bärbel & Bernhard Allerding

Weitere Platzierungen: 3. Sabine Wienker & Tim Fahlbusch (43), 4. Martin-John Kortmöller & Michael Wagener (43), 5. Monika Vuko & Andreas Hummelt und Sandra Vogt & Karsten Goebel (42)

Wilhelm Füting und Jugendwart Konny Dömer hatten alle Hände voll zu tun, die üppigen Preise an den Mann und die Frau zu bringen. Die tollen Präsente wurden von der Gärtnerei Harbaum, Münster, geliefert.

"Nearest to the pin" bei den Damen:

Siegerin Bärbel Allerding (6,52 m)

"Nearest to the pin" bei den Herren:

Sieger Martin-John Kortmöller (1,65 m)

Kindergolf wird immer beliebter !

Viel Zulauf für die neue Anfängergruppe

Ein großes Gedränge gibt es zur Zeit dienstags auf unserem Übungs-gelände. Neben den Herren der AK 50 und der Schulgolf-AG des Gymnasiums tummeln sich seit einiger Zeit auch ein gutes Dutzend Kinder auf der Anlage. Jason Middleton und C-Trainer Fynn Rathjen versuchen, den kleinen "Beginnern" die ersten golferischen Grundbegriffe auf spielerischer Art beizubringen.

Aller Anfang ist natürlich schwer; aber die Kids sind mit Begeisterung dabei. "Die jüngsten sind 5 und einige auch schon 7 Jahre alt," fasst Jugendwart Konny Dömer zusammen. "Ich habe noch weitere Anfragen. Das zeigt doch, dass Golf auch für die Kinder attraktiv ist." Das hängt sicherlich auch ein wenig mit dem guten Image der Jugendarbeit im Golfclub Aldruper Heide zusammen.

Natürlich sind immer Mütter, Väter, aber auch engagierte Großeltern in der Nähe. Die mischen sich natürlich nicht ein, stehen aber parat, wenn mal Trost oder ein Toilettenbesuch fällig wird. Über allem aber steht der Spaß am Spiel. Vor allen Dingen, wenn die ersten Schläge, Chips oder Putts gelingen.

die Sieger und Platzierten mit Volksbank-Vorstand Dietmar Dertwinkel (l) und Nicole Dützer von Union Investment (2.v.r.)

16. Volksbank-Investment-Trophy war voller Erfolg

- offenes Turnier der Volksbank Greven -

Am vergangenen Samstag wurde auf der Golfanlage Aldruper Heide das sechzehnte offene Turnier der Volksbank Greven zusammen mit der Fondsgesellschaft Union Investment durchgeführt.

Die schöne Grevener 18-Loch-Anlage lockte bei gutem Sommerwetter viele begeisterte Golfer, um sich beim Turnier zu messen und einen der attraktiven Preise zu gewinnen. Die Greenkeeper hatten das Grün gut vorbereitet, gespielt wurde ein Zählspiel über 18 Loch nach Stableford.

 

Der 1. Bruttopreis für Damen und Herren war mit einem Pokal und Sachpreis ausgestattet, den Julia Semesdiek mit 26 Punkten und Karsten Goebel mit 28 Punkten gewannen.

In der Nettospielklasse waren jeweils drei Preise in drei Klassen ausgelobt. Folgende Golfer konnten sich platzieren:

HC 23,5 – 45

Arndt Drewes

Klaus Jennert

Sandra Vogt

 

HC 18,2 – 23,4

Hellmut Kief

Kai Alfermann

Andrea Siemers (GC MS-Wilkinghege)

 

HC 0,0 – 18,2

Bernd Rafael

Gabiele Berkemeyer

Ludger Schmedding

 

Außerdem hatte die Volksbank Greven/Union Investment noch den Sonderpreis "Nearest to the pin" ausgelobt, den bei den Damen Julia Semesdiek und bei den Herren Martin Schimmelpfennig gewannen. Volksbank-Vorstandsmitglied Dietmar Dertwinkel gratulierte den Siegern und Platzierten und überreichte die Pokal- und Sachpreise. Ein besonderer Dank galt Reinhard Werner und Bettina Fromme-Gilles vom Golfclub Aldruper Heide, für die Übernahme der Turnierleitung.

Der Turniertag fand in einem gemütlichen Beisammensein seinen Abschluss.

CLUBMEISTERSCHAFTEN im GOLF-CLUB ALDRUPER HEIDE 2018

Die Clubmeister Damen und Herren

Anja Lux ( Mitte )

Foto: GCAH

Joshua Vogt ( Mitte)

Foto: GCAH

SPANNEND BIS ZUM SCHLUSS

Die Clubmeisterschaften 2018 im Golf-Club Aldruper Heide

Zum zweiten Mal kann sich Anja Lux als Clubmeisterin in die Siegerliste eintragen. Nach 2013 (da noch Anja Noack) erspielte sie sich mit insgesamt 166 Schlägen die diesjährige Clubmeisterschaft der Damen. Etwa 200 Zuschauer, Spieler und Gäste sahen ein spannendes Finale. Auf dem Grün der Bahn 18 setzte sich Anja mit einem Schlag weniger gegen Julia Semesdiek (167) durch. Den dritten Platz im Brutto Damen erreichte Anna Semesdiek mit 179 Schlägen.

Bei den Herren ist auch dieses Jahr die Jugend vorn: Joshua Vogt kommt mit 13 Schlägen Vorsprung (234) ins Clubhaus zurück. Als zweiter Bruttosieger kann sich Karsten Goebel (247) auf der Siegerliste eintragen lassen. Verdienter Dritter ist Justus Bettler (254).

Ausgespielt wurden die diesjährigen Clubmeisterschaften bei den Herren mit 3 Runden von Freitag bis Sonntag, die Damen spielten je eine Runde Samstag und Sonntag. Zum ersten Mal hat der Golfclub ein Lifescoring durchgeführt. Im Halfwayhouse war eine Scoring Area eingerichtet und Lennart Horn gab hier life die Ergebnisse ein. Auf dem Bildschirm oder auf dem Smartphone  konnte jeder sich die einzelnen Ergebnisse sofort ansehen (ob vor Ort oder Unterwegs oder Zuhause). Viele Helfer meldeten immer wieder die Zwischenergebnisse – ihnen allen ein ganz großes Dankeschön. Ohne helfende Hände hinter den Kulissen wäre ein solch großes Ereignis nicht zu stemmen. Ganz besonderen Dank geht auch an unseren Ehrenpräsidenten Wilhelm Füting. Er hat sich dafür eingesetzt, dass PC Caddie uns kostenlos den Baustein für das Lifescoring zur Verfügung gestellt hat. Alle Mitglieder sind sich einig, dass wir Lifescoring weiter machen müssen. Aber was wäre eine gelungene Clubmeisterschaft ohne unsere Greenkeeper. Herzlichen Dank an die „Mannschaft“ um Klaus Benjack; sie haben wieder einmal – in unermüdlicher Arbeit – den Platz über die gesamten 3 Tage hervorragend präpariert und auch für pfeilschnelle Grüns gesorgt.

Die weiteren Sieger und Platzierte sind in den einzelnen Klassen:

Brutto AK 50 Damen CM

1             Billermann, Sabine  (16,5)            + 42 (184)                      97           87

2             Huckenbeck, Gertrud  (13,9)       + 47 (189)                       98           91

3             Werner, Monika  (16,5)                + 47 (189)                       96           93

Brutto AK 65 Damen CM

1             Webers, Ingrid  (14,7)                  + 45 (187)                      92           95

2             Gottschlich, Annelie  (18,1)         + 49 (191)                      96           95

3             Hollenbrock, Angelika  (19,0)      + 55 (197)                      100        97

Brutto AK 50 Herren CM

1             Hummelt, Andreas  (9,2)              + 24 (166)                      82           84

2             Grädler, Stefan  (6,8)                   + 34 (176)                       91           85

3             Heckmann, Christoph (13,4)        + 35 (177)                       86           91                                                                             

Brutto AK 65 Herren CM

1             Schlebes, Peter  (10,1)                  + 32 (174)                     87           87

2             Dr. Rainer Tast  (12,0)                    + 34 (176)                     85          91

3             Wolfgang Wegner (13,4)                + 38 (180)                     89           91

Der Club hatte wieder zu Freigetränken und Heisswürstchen eingeladen. So konnten sich die Spieler und die Zuschauer ausgiebig stärken und alle Finalisten mit großem Applaus auf dem Grün der Bahn 18 empfangen. Anschließend ging die Siegerehrung und die Siegesfeier auf der Clubhausterrasse weiter. Allen Preisträgern herzlichen Glückwunsch.

 

 

alle Preisträger mit den strahlenden Clubmeistern Anja Lux (6. von Links) und Joshua Vogt (Mitte)

alle Fotos:GCAH 1990

 

 

 

m:ut 18 das Golfevent vom 24.08.2018

Impressionen unter:

http://download.duema-media.de/mut/Mut_CharityCup_v04_stream.mp4

Am letzen Freitag fand der 8. Westfälischer Charitycup zu Gunsten der Kinderhospiz Stiftung Deutschland e.v. statt. Neben dem Golfen für einen guten Zweck kam auch das Feiern nicht zu kurz, wie das Video zeigt. Nur den Link anklicken und genießen. Viel Spass beim ansehen.

24.Wilhelmscup 2018

das Traditionsturnier im Golf-Club Aldruper Heide

Am Sonntag, den 19. Juli 2018 richtete unser Gründungsmitglied und Ehrenpräsident Wilhelm Füting das nach ihm benannte Turnier aus. Bei bester Witterung kämpften über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer um die begehrten Silberpreise.

Die hohe Zahl der Golfspielerinnen und Golfspieler die auch in diesem Jahr am Wilhelmscup teilnahmen, zeigt einmal mehr die große Beliebtheit von Wilhelm Füting.  Ohne Wilhelm Füting gäbe es keinen Golf-Club Aldruper Heide. Von 1990 bis 1998 prägte er die Anfänge und das Wachstum des Clubs als Clubpräsident. Aller Widerstände zum Trotz setzte er beharrlich sein Ziel, einen gut funktionierender Golfclub zu etablieren, um. Als Ehrenpräsident ist er seit1999 sozusagen die Gallionsfigur und spätestens seit 2001 als Vorsitzender des Ehrenrates auch eine wichtige Integrationsfigur des Golfs-Clubs Aldruper Heide.

Dass der Club ihm viel zu verdanken hat, zeigte mal wieder der lange Applaus den die Mitglieder ihm gaben.

Danach konnte Wilhelm Füting die Siegerehrung für sein Turnier vornehmen. Gespielt wurde nach Stableford in drei Nettoklassen und in Brutto Damen und Herren. Ausgelobt wurden auch 2 Sonderpreise – Nearest to the Pin Damen und Nearest to the Pin Herren.

Im Brutto bei den Damen belegte Biba Burgholz mit 19 Bruttopunkten den 1. Platz; 2. Platz ging an Anja Lux (18 Punkte).

Bei den Herren gewann Joshua Vogt (27 Punkte) vor Kenny Wyllie Schmitz (ebenfalls 27 Punkte aber im Stechen unterlegen)

Die weiteren Preisträgerinnen und Preisträger sind:

Netto A von HCP 0 bis 18,3

1.Wilhelm Füting (38 Netto) 2. Sebastian Hornung (ebenfalls 38; im Stechen verloren) 3. Platz Gabriele Berkemeyer (36 Nettopunkte).

Netto B HCP 18,4 bis 26,4

1. Günter Hohler (37 Netto) 2.  Paul Hakenesch (37 Netto im Stechen unterlegen) 3. Diane Schless (36 Nettopunkte)

Netto C HCP 26,5 bis 54

1. Ellen Hartmann (33 Punkte) 2. Malte Wilts (32 Punkte) und 3. Maria Lidia Herenu-Lassay (31 Punkte)

Die Sonderwertung der Damen gewann Christiane Hünker.

Bei den Herren musste das Los entscheiden und der glückliche Gewinner ist Günter Hohler.

So ging ein traditionsreiches Turnier zu Ende und alle fiebern schon auf die Nummer 25 hin. Wilhelm Füting hat es versprochen.

 

Gründungsmitglied und Ehrenpräsident Wilhelm Füting

(Foto: GCAH)

...das gabs zu gewinnen

(Foto GCAH)

Bruttosiegerin Biba Burgholz

(Foto GCAH)

 

Bruttosieger Joshua Vogt

(Foto GCAH)

Sieger  Netto A und endlich auch selbst den Wanderpokal in den Händen ---- WILHELM FÜTING

(Foto GCAH)

Alle Gewinner beim 24. Wilhelmcup im Golf-Club Aldruper Heide

(Foto GCAH)

auch das hat TRADITION!

Die beste Dame im ohne Silberpreis im Netto erhält einen Blumenstraus

Blumen für Elisabeth Harbaum

(FOTO GCAH)

 

 

DER AUFSTIEG IST PERFEKT

am 5. Spieltag ist der Gesamtsieg in trockenen Tüchern

... wenn nicht jetzt wann dann! Unsere Clubmannschaft Herren hat heute den Heimvorteil genutzt und sich souverän an die Spitze gespielt und Golfclubs wie Coesfeld, Münsterland, Telgte und Golfen in Hiltrup hinter sich gelassen.

Herzlichen Glückwunsch an die Herrenmannschaft mit den Captains Manfred Daldrup und Joshua Vogt. Ihr habt toll gekämpft.

DAS SIND DIE GLÜCKLICHEN SIEGER

Das 6. Sommer Cup Turnier – gesponsert vom Golfhouse Münster- fand im Golf-Club Aldruper Heide am vergangenen Sonntag ( 29.7.2018 ) statt.

über 100 GOLFERINNEN UND GOLFER nehmen die Hitzeschlacht an

Sascha Schumann – Filialleiter vom Golfhouse Münster hat eingeladen. Der hervorragend hergerichtete Platz und die ausgezeichnete Organisation des GC Aldruper Heide waren Garanten für das gute Gelingen dieser Großveranstaltung. Ein herzliches dankeschön an alle Helfer, die im Hintergrund dafür Sorge tragen, dass eine solches Turnier reibunglos stattfinden kann.

Schon früh morgens um 8.30 Uhr gingen die ersten Golferinnen und Golfer von Tee 1 los. Hier wurden die Spieler von Sascha Schumann mit einem Tee Off Geschenk auf die Runde geschickt. Bei herrlichem aber heißem Golfwetter ging es im 10 Minuten Abstand weiter, so dass die letzten Spieler pünktlich um 14 Uhr starten konnten. Am Halfwayhouse warteten dann kühle Getränke und eine kleine Stärkung. Als Überraschung wurden dann allen Golfern für die restlichen 9 Löcher sauber gereinigte Schläger ausgehändigt. So ging es dann gut gestärkt und vorbereitet auf die zweiten 9!

Abermals stellten die Sponsoren eine große Anzahl von Preisen zur Verfügung und so konnten der Spielführer Reinhard Werner und der neue Filialleiter vom Golfhouse Münster Sascha Schumann zum Schluss die folgenden Sieger auszeichnen:

Brutto Damen: 1. Anja Lux mit 27 Punkten und Brutto Herren: 1. Stefan Grädler mit 32 Punkten.

Nettoklasse A bis HCP 15,5 1. Werner Hollenbrock 43; 2. Susanne Kube 39; 3. Dr. Carsten Wege 37 Punkte

Nettoklasse B HCP 15,6 bis 21,4 1. Ulf Heeßel 42; 2. Reinhard Werner 40; 3. Stephan Kube ebenfalls 40 Punkte

Nettoklasse C ab HCP 21,5 1. Katja Hohns 39; 2. Peter Hartmann ebenfalls 39 und 3. Ellen Hartmann wiederum 39 Nettopunkte.

Ausgelobt wurden auch Sonderpreise: Nearest tot he Pin auf Bahn 4 und Longest Drive auf der 12. Die Gewinner:

Nearest-to-the-Pin / Damen: Anja Lux; Herren: ein Gast vom GC Gut Neuenhof Kai-Jan Rex.

Longest Drive / Damen: Birgit Lasthaus ( 228 m );  Herren: auch ein Gast aus dem GC Gut Neuenhof Stefan Gall ( 286 m )

Allen Gewinnern HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Auf eine Neuauflage des Golfhouse Turniers im nächsten Jahr können alle sich jetzt schon freuen.

DIE GEWINNER GOLFHOUSE TURNIER 2018

 

 

Foto: GCAH

Bilder vom Golfhouse Turnier 2018

alle Fotos: GCAH

Das Golfereignis für einen guten Zweck.

die 4. Auflage des Prostataturniers des UKM Münster

Am Samstag, den 28. Juli 2018 fand auf der Golfanlage des Golf-Club Aldruper Heide das Benefizturnier für den Förderverein des Prostatazentrums am UKM e. v. statt. Unter der Schirmherrschaft von Steffi Stephan hieß es rann an das kleine Bällchen. Die Initiatoren um Prof. Dr. Axel Semjonow,der Leiter des Prostatazentrums,und Prof. Dr. Andres Jan Schrader,Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie und Mitglied des Beirats des Fördervereins, zusammen mit Christiane Bothe,Zentrumskoordinatorin u. Geschäftsführerin im Prostatazentrum am UKM freuten sich an diesem Tage viele Golfspielerinnen und Golfspieler zu begrüßen. Neben den Golfern aus der Aldruper Heide traten auch Golfer aus 10 verschiedenen Golfclubs an, um für einen guten Zweck zu golfen.

 Gespielt wurde ein Floridascramble in 2 Netto Klassen. Da natürlich der „Gute Tat Gedanken“ im Vordergrund stand wurden auch Mulligans verkauft. Wer genug eingekauft hatte und diese auch noch taktisch einsetzte war ganz weit vorne. So wurde nicht nur viel Geld gespendet , sondern auch ein punktereiches Golf gespielt.  

Der Golf-Club Aldruper Heide verzichtete bei diesem Benefizturnier auf Startgeld und Greenfee. Das Startgeld von mindestens € 30.- und weitere Spenden, also die gesamten Einnahmen an diesem Tag, gehen gesammelt an den Förderverein. In der Summe konnte Frau Bothe bei der Siegerehrung 4.850.- € verkünden. Da diese Summe nochmals von Steffi Stefan um 150.- € aufgestockt wurde kamen insgesamt eine stolze Summe von 5.000.- € zusammen.

Prof. Schrader dankte allen Spielern und Spendern für ihre großzügigen Spenden.

Einen ganz besonderen Dank ging an das Bankhaus Lampe aus Münster. Angefangen von tollen Tee off Geschenken bis hin zu wunderschönen Preisen für die Sieger – das Bankhaus hat keine Kosten gescheut.

Nach der Runde wurde es dann noch musikalisch: die „Knipper Dollings“ aus Münster spielten auf und so endete dann ein langer Golf Tag in geselliger Runde.

Da der Golf-Club Aldruper Heide gerne die überaus wichtige Arbeit des Fördervereins des Prostatazentrums am UKM unterstützt gab es zum Schluss das Versprechen: auch die 5. Auflage wird nächstes Jahr wiederum in der Aldruper Heide stattfinden.

 

Frau Bothe und Prof. Schrader

 

 

 

 

der Schirmherr Steffi Stefan mit Frau Bothe und dem Vizepräsidenten Bernd-Uwe Marbach

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof.Schrader rechts und Frau Bothe Mitte

die Sieger Netto B

die Sieger Netto A

 

 

nearest to the Pin Damen: Liane Behnisch

der 2te Platz

Gartulation an den Ehrenpräsidenten Wilhelm Füting zu Gewinn nearest to the Pin Herren

alle Fotos: GCAH

Gewinner longest Drive Damen: Sarah Schäfer

Gewinner longest Drive Herren: Kai Alfermann

INFOS ZU JUGENDSOMMERCAMP 2018

findet man unter Jugend/Sommercamp
Dank an die vielen Helfer!

Golfino Turnier im Golf-Club Aldruper Heide

...der 21. Juli 2018 ist sportlich ein Glückstag

Eine golferische Sternstunde erlebte der Golfclub gestern beim Golfino Turnier. Justus Bettler gewann das Herren Brutto mit einer 77er Runde und 30 Bruttopunkten ( 37 Netto ). Neues Hcp -6,5. Das wurde noch getopt von Julia Semesdiek die eine unglaubliche Runde mit 72 Schlägen ( einen über Platzstandard ) und 35 Bruttopunkten spielte - entspricht sagenhaften 48 Nettopunkte -  und ihr Hcp auf -8,4 pulverisierte. Gleichzeitig  gewann sie den Longest Drive mit ca. 250 m. Fassungsloses Staunen und minutenlange Ovationen bei der Siegerehrung.

Doch nicht nur unsere beiden „Überflieger“ spielten ein tolles Golf – nein auch in den 3 Nettogruppen konnte man nur Preise gewinnen, wenn man sein Handicap verbessert hat.

Netto A bis HCP 16,5 : 1. Julia Semedieck ( 48 ) 2. Thomas Urbaniak ( 41 ) 3. Rolf-Peter Schroer ( 39 )

Netto B 16,6- 25,2 : 1. Dr. Georg Lassay (38 ) 2. Heinz-Josef Bufe ( 37 ) 3.  ein Gast aus MS Tinnen Brigitte Revermann (37 )

Netto C 25,3-----  1. Sabine Wienker (43) 2. Gabi Hövelmann ( 42 ) 3. Roland Drasl ( 40 )

Sonderwertungen

Nearest to the Pin: Bärbel Allerding ( 4,58 m ) bei den Damen und bei den Herren Thomas Schless ( 2,45 )

Longest Drive: Julia Semesdiek  und bei den Herren Wim Heimbeck

Allen Siegern und Platzierte einen herzlichen Glückwunsch.

Einen besonderen Dank gilt auch der Firma Golfino, die hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder Sponsor dieses Turniers ist.

 

... die glücklichen Gewinner des 1. Golfino Turniers 2018 mit dem Spielführer Reinhard Werner ( ganz links)

 

 

Foto: GC AH

19. Volksbank-Golf-Turnier

Zum neunzehnten Mal lud die Volksbank Greven zum Einladungsturnier ein, um den Volksbank Cup 2018 zu vergeben. Bestes Golf-Wetter und gute Bedingungen in der Aldruper Heide lockte wieder begeisterte Golfer, um sich beim Turnier zu messen.

Das Turnier wird immer beliebter, stellte Volksbank-Vorstand Dietmar Dertwinkel bei der Begrüßung der Teilnehmer fest, die nach einem kräftigen Golfer-Frühstück die sportliche Herausforderung in Angriff nahmen. Gespielt wurde in 3er-Flights ein vorgabewirksames Zählspiel über 18 Loch nach Stableford.

Den 1. Bruttopreis, ausgestattet mit einem Pokal und Sachpreis gewann Alexander Siemers vom Golfclub Wilkinghege.

In der Nettospielklasse (HC 0-18,9) konnte sich Julia Semesdiek (GC Aldrup) vor Erich Greiwing (GC Rheine-Mesum) und Dr. Rötger Armsen (GC Aldrup) platzieren. In der Handicapklasse 19,0 bis 27,3 gewannen Klaus Beckonert, Christian Miosga und Klaus Jennert (alle Aldruper Golfclub). Durchsetzen konnte sich Andre Weber (GC Münsterland) vor Wolfgang Feldmann und Johannes Reisenberg vom Aldruper Golfclub in der Handicapklasse 27,4 bis 54.

Reinhard Werner vom Vorstand des Aldruper Golfclubs freute sich über das erneute Engagement der Volksbank Greven, die zum neunzehnten Mal ein Einladungsturnier auf der Aldruper Anlage durchführte. Volksbank-Vorstand Dietmar Dertwinkel gratulierte den Siegern und Platzierten und überreichte die Pokal- und Sachpreise.

Ein besonderer Dank galt der Turnierleitung und den Greenkeepern des Golfclubs Aldruper Heide, die für einen hervorragenden Turnierplatz gesorgt hatten. Der Turniertag fand in einem gemütlichen Beisammensein seinen Ausklang, zu dem die Volksbank noch eine Überraschung bot. Die Golf-Kabarettisten Knut und Knut erfreuten die Teilnehmer mit ihrem Programm „Mit dem zweiten schlägt man besser“.

18.7.2018/ da

Die Sieger und Platzierten mit Volksbank-Vorstand Dietmar Dertwinkel (r)

 

 

Foto: VOBA Greven

Teilnahme von Kindern und Jugendliche an Turnieren

Vorläufige Regelung

Immer wieder kommt es zu Anfragen wegen der Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an den regulären Turnieren des Clubs. Dazu gibt es eine Vereinbarung zwischen Jugendwart und Spielführer, die vom Vorstand des Clubs mitgetragen wird:

  • Kinder und Jugendliche sind gewollte und wichtige Mitglieder in unserem Club. Ziele der Jugendarbeit sind u.a. auch die sportliche Förderung der Jugend und vor allem die nachhaltige Integration im Club.
  • Aus diesem Grund ist eine Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an den regulären Turnieren (Rabbit- und After Work-Turniere, Monatsbecher, DiDaGo und MiGo usw.) grundsätzlich möglich. Voraussetzung ist natürlich die Platzreife und die Fähigkeit, dem Tempo und den Regeln eines Turniers zu folgen. Grundsätzlich werden bei den Turnieren Jugendflights gebildet, die im Einzelfall auch mal hinter den Erwachsenen herspielen. Trotzdem freuen sich die Turnierleitungen, wenn sich erwachsene Golfer bereit erklären, Jugendliche mit in den Flight zu nehmen. Das funktioniert in Einzelfällen auch schon ganz gut. 
  • Die Teilnahme am After Work Turnier erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die steigenden Teilnehmerzahlen nicht begrenzt werden müssen. Dann soll das Turnier grundsätzlich für "die arbeitende Bevölkerung = after Work" vorrangig zur Verfügung stehen.
  • Für die Kinder und Jugendlichen im Club haben natürlich die clubeigenen Jugendturniere (z.B. Golf Youth Tour) Priorität.
  • Für Sponsorenturniere gelten die jeweiligen Ausschreibungen.

 

Konrad Dömer

(Jugendwart / Vorstand)

EARLY BIRD TURNIER in der ALDRUPER HEIDE 2018

Nur wer beide Runden spielt hat die Chance auf den Sieg

 Bruttosieger Damen: Ulrike Schröer mit total 26 Punkten

 Bruttosieger Herren: Joshua Vogt mit total 66 Punkten

 

 

Foto: Lennart Horn

Die Brutto- und Netto Preisträger vereint zum Siegerbild.

 

 

 

Foto: Lennart Horn

6. Münsteraner Eagles- Krimicup 2018

Feiern und Golfen für einen guten Zweck

Foto: Joachim Busch

Foto: Joachim Busch

Werner Schulze-Erdel und Jan Josef Liefers riefen und viele Promis folgen der Einladung. Die Teilnehmerliste ist mit vielen bekannten Namen aus Showbizz, Sport und Politik besetzt. So kann Werner Schulze-Erdel am ersten Abend zur Gala im Mövenpickhotel unter anderem begrüßen: Anna Loos, Birgit Lechtermann, Evi Mittermeier, Andrea Spatzeck, Simon Licht, Bernd Stelter. Darüber hinaus sind zum ersten Mal in Münster dabei: die Fußballtrainer Legenden Winfried Schäfer und Christoph Daum. Die Liste der Sportler lässt sich beliebig verlängern mit Größen wie Manfred Germar, der in den 50er Jahren der schnellste Leichtathlet war oder Heiner Brand, Ingo Anderbrügge,Uli Stein, Klaus Fischer, Marco Rehmer  und die Boxlegende Sven Ottke.

  Auch Laurenz Meyer stellt sich immer wieder gerne in den Dienst der guten Sache.

Wenn auch bei so einer großartigen Charityveranstaltung der Spaß am Feiern und am Golfspielen nicht fehlt, so darf man nicht vergessen für wen und was Spendengelder gesammelt werden. Ganz klar im Vordergrund stehen die Kinder , die an dieser furchtbaren Krankheit – gemeinhin als Kinderdemenz unzutreffend umschrieben, denn in Wahrheit handelt es sich um einen Gendeffekt, welcher äußerst selten auftritt – leiden. Die Initiatoren Jan Josef Liefers und Werner Schulze-Erdel garantieren , dass die Spendensumme eins zu eins an die NCL Stiftung geht. Und gespendet und versteigert wurde reichlich. Leon Windscheid steuert wieder eine Fahrt mit der MS Günther bei. Der internationale Graffittikünstler René Turrek läßt wie durch Zauberhand das Konterfei von Jan Josef Liefers auf einem Arztkittel erscheinen und versteigern. So kommt eine Summe von ca. 75.000.- € zusammen und somit nochmals eine Steigerung zum Vorjahresergebnis.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Bernd Stelter hat mal wieder alle Lacher auf seiner Seite und Simon Pierro verzaubert mit seiner unglaublichen Show und seinem Tablet die Zuschauer.

Nicht zuletzt wird es klassisch: Ricardo Marinello zieht mit samtiger Tenorstimme die Anwesenden in seinen Bann und rührt den einen oder anderen sogar zu einem kleinen Tränchen.

So geht langsam ein wunderschöner Galaabend dem Ende entgegen. Die Nacht wird kurz, denn schon am nächsten Morgen wird es sportlich ernst.

Ab 8.30 Uhr treffen schon die ersten Spieler auf der Golfanlage des Golf-Club Aldruper Heide ein. Dann geht es Schlag auf Schlag, ein paar Pressefotos , dann ab auf die Runde.

Pünktlich um 11 Uhr geht es mit einem Kanonenstart los. 115 Spieler wollen ihr Glück versuchen. Gespielt wird ein Floridascramble – und weil es um die gute Sache geht – als 5er Scramble. Natürlich steht auch an diesem wunderschönen Golftag der Spaß im Vordergrund. Damit noch ein paar Euro mehr zusammenkommen hat jeder Golfer die Chance Mulligans zu kaufen und sie auch im Sinne des Teamergebnisses auf der Runde einzusetzen.

Wer clever und taktisch spielt und die Mulligans einsetzt ist ganz weit vorne. Am besten konnte das das Team:  Barbara Desai; Maria Pigavera; Simon Licht; Hans-Bernd Walter und Michael Bärwald. Mit 48 Brutto und somit 12 unter Par holen sie sich verdient den Siegerpokal in der Bruttowertung.

Genauso clever gespielt und verdiente Sieger im Netto ( 65 ) sind Mirco Linder; Michael Schaedel; Dr.Gerd-Rudolf Hüsemann; Christoph Daum und Sascha Nüchter. Ein Punkt ( 64 )dahinter folgen: Ursula Merker; Andrea Spatzek; Gilda Matthiesen; Michael Meyer und Gerold Merker. Mit sehr guten 61 Nettopunkten folgt der Flight Sabine Kober; Angelika Kramer; Marie-Luise Kleinschmidt Frank Kramer und Bernd Stelter auf dem 3.Platz.

Alle Teilnehmer und Gäste sind sich einig: im nächsten Jahr muß der 7.  Münsteraner Eagles Krimicup wieder in der Aldruper Heide stattfinden. Dann sind 75.000.- € zu toppen.

DAS IST MACHBAR!

ob sie es schon ahnen mit welchem Ergebnis sie ins Clubhaus kommen ?

 

 

Foto: Joachim Busch

es ist geschafft! Der Pokal ist unser!

 

 

Foto:Joachim Busch

 

da hinein muss der kleine Golfball

 

 

Foto: Joachim Busch

und dafür wird gesammelt und gespielt

 

 

Foto: Joachim Busch

Impressionen vom Galaabend

ohne unsere Büromitarbeiter geht gar nichts

 

 

alle Fotos: Joachim Busch

Der Turniertag

eine kleine Auswahl

alle Fotos: Joachim Busch

Neuigkeiten beim Herren Golf am Mittwoch

 

Neben den üblichen Startzeiten zw. 12 Uhr 30 und 15 Uhr für das Vorgabewirksame 18 Loch Turnier gibt es eine wichtige Neuerung: damit auch die Herren in den Genuss eines Mittwochturniers kommen, die aus verschiedenen Gründen erst später starten können( oder wieder früher gehen müssen) gibt es ab Juni 2018 im Anschluss an das 18 Loch Turnier ein Vorgabewirksames 9 Loch Turnier. Gestartet wird an Tee 1 ab 15 Uhr 10; letzte Startzeit ist 17 Uhr ( siehe Ausschreibung im Turnierplan auf der Homepage ).

Gleichzeitig gibt es in Zukunft an jedem Mittwochsturnier ein gemeinsames (wie immer Flightweise) Essen. Das Startgeld wurde moderat erhöht------ auf € 15.- für 18 bzw. 9 Loch. Jugendliche € 10.- Gäste sind wie immer herzlich willkommen und bezahlen zusätzlich noch ½ Greenfee.

Die Jahreswertung behält selbstverständlich ihre Gültigkeit!

 

gez. Dr. Rötger Armsen                                                                         01.06.2018

Ein neuer Internetpartner des Golf-Club Aldruper Heide

Ab sofort steht Ihnen eine neue Internetplattform zur Verfügung:
Das Internetmagazin aus Münster mit dem Namen „LOOK AT“
Hier finden Sie u.a. aktuelle Nachrichten aus dem Golf-Club Aldruper Heide. Unter dem Link https://lookat-online.de (oder die Adresszeile einfach in Ihren Browser kopieren) kommen Sie auf die homepage.
Einfach mal auf einen der gelben Buttons klicken!
Viel Spaß beim „stöbern“.

Provinzialcup in der Aldruper Heide

… gut versichert auf die Runde.

Christian Drees von der Agentur Weber&Drees aus Greven hatte einmal mehr einen guten Draht zum Wettergott. 75 Golferinnen und Golfer traten am 26.Mai 2018 zum sportlichen Wettbewerb im Golf-Club Aldruper Heide an.Bei herrlichstem Wetter und einem hervorragend präparierten Platz – die Greenkeeper hatten wieder tolle Arbeit geleistet – wurde ein Zählspiel über 18 Loch nach Stableford gespielt.

Preise ausgelobt wurden: Brutto Damen; Brutto Herren; Netto Klasse A HCP – 17,0; Netto B HCP 17,1 – 23,0 und Netto Klasse C HCP 23,1 bis……

Darrüberhinaus gab es Sonderpreise zu Nearest tot he Pin Damen und Herren und Nearest tot he Line Damen und Herren.

Gestartet wurde von Tee 1 und Tee 10.  Ausgestattet mit schönen Tee Off Geschenken und Getränken gingen die ersten Flights pünktlich um 11 Uhr 30 auf die Runde. Das erste Highlight war natürlich die Rundenverpflegung im Halfwayhaus an der Bahn 10. Mit frisch gezapftem Bier, sonstigen Getränken, Schnitzelchen und mit frisch gebackenem Kuchen wurden die Spielerinnen und Spieler empfangen. So gestärkt waren die zweiten 9 Löcher leicht zu bewältigen, was sich auch an den guten Spielergebnissen zeigte.

Das 1. Brutto Damen mit sensationellen 27 Bruttopunkten gewann Anja Lux. Weil Anja auf Bahn 9 ( Par 3) auch noch ein Hole in One hinzauberte war sie die absolute „Überfliegerin“ dieses Turniers. Das erste Brutto Herren ging an einen gern gesehenen Gast vom GC Stahlberg und ehemaligem Clubmitglied Peter Troschel. Mit 30 Bruttopunkten kam Peter ins Clubhaus zurück. In den Nettoklassen platzierten sich: Klasse A Netto HCP bis 17,0: 1.Thomas Urbaniak (38); 2. Anja Lux (37); 3.Manfred Große Dahlmann (36)

Klasse B Netto HCP 17,1 bis 23,0: 1. Dieter Baumann (39); 2. Angelika Heitkötter (39); 3. Renate Schindler-Tiedemann (38)

Klasse C Netto HCP 23,1 bis --- : 1. Friedrich Roloff (37); 2. Claudia Lensker (36); 3. Bernd-Uwe Marbach (35)

Die Sonderpreise „Nearest to the pin“ und „ Nearest to the Line“ gewannen Anja Lux, Thomas Amediek , Renate Schindler-Tiedemann und Dr. Helmut Beckmann

Christian Drees gratulierte den Siegern und Platzierten und überreichte zusammen mit dem Spielführer Reinhard Werner und dem Vorstand der Provinzial Versicherung Markus Reinhard die Preise. In einer kurzen Ansprache strich Reinhard die hervorragende, über 40jährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Agentur Weber & Drees heraus. „Sie gehören zu den Big Five in der Bundesrepublik mit über 5 Millionen Euro Versicherungssumme; wobei der Bundesdurchschnitt deutlich darunter liegt“.  

Alle Preisträger sind für die Finalrunde des Provinzial Cup im Oktober 2018 im GC Nordkirchen qualifiziert.

 Bei herrlichem Sonnenschein fand der Turniertag mit einem ausgezeichneten Grillbuffet, guten Getränken und in einem gemütlichen Beisammensein seinen Abschluss – nicht ohne das Versprechen im nächsten Jahr dieses Turnier auszurichten.

die freundlichen Helfrinnen der Provinzial Agentur

 

 

alle Fotos: GC Aldruper Heide

Sponsor und Spielführer( von links: Reinhard Werner, Christian Drees, Provinzial Vorstandsmitglied Markus Reinhard )

Alle Preisträger Provinzialturnier Weber&Drees 2018 ( ganz rechts Christian Drees )

 

Anja Lux als Hole in One Spielerin an der Bahn 9 umringt von ihren Flightpartnern

6.200 Euro für die Mitmachkinder

Beim Benefizturnier im Golf-Club Aldruper Heide sind knapp 6.200 Euro für die Stiftung Mit-machkinder zusammengekommen. Zusätzlich wurden noch rd. 2.300 Euro an Sponsoren-geldern eingeworben, damit das Turnier ausgerichtet werden konnte.
Knapp 100 Golfer waren am Pfingstmontag dabei. Die Teilnehmer mussten kein Startgeld zahlen, sondern spendeten stattdessen für die Mitmachkinder. „Wir freuen uns, dass der Golf-Club Aldruper Heide jetzt schon zum vierten Mal das Mitmachkinder-Turnier ausrichtet“, betonte Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder bei der Siegerehrung. „Wir sind dankbar für die großzügigen Spenden, die es der Stiftung ermöglichen, Kinder aus Armutsfamilien zu fördern.“
In die Spendenkasse flossen die Spenden der Teilnehmer und das Geld aus der Versteige-rung eines Rundflugs über das Münsterland. Die Studenten, die als Servicekräfte im Einsatz waren, spendeten sogar ihr Trinkgeld. „Eine wunderbare Geste“, freute sich Horst Freye, Stadtdirektor a.D. und Botschafter der Stiftung Mitmachkinder. „Die Unterstützung von allen, ganz besonders natürlich von den Mitgliedern des Golfclubs, war wieder großartig.“


Die Stiftung Mitmachkinder in Münster hat ein Förderprogramm und ein Patenprogramm. Bisher wur-den fast 1300-mal Kinder aus einkommensschwachen Familien in Münster finanziell gefördert. 75 Kindern stehen im Moment ehrenamtliche Mitmachpaten zur Seite. Aus dem Förderprogramm bezahlt die Stiftung den Kindern Sport- und Musikkurse oder Nachhilfe. Die Mitmachpaten schenken den Kin-dern Zeit und fördern die Kinder in ihrer Selbstständigkeit. Alle Informationen zur Stiftung Mitmachkin-der sind unter www.mitmachkinder.de zu finden.

Foto: Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder (ganz rechts) freut sich gemeinsam mit den Siegerinnen und Siegern des Benefizturniers

neue Greenfeevereinbarung mit dem Golfclub Artland Ankum

50% auf das aktuelle Tagesgreenfee. Gültig Montag-Sonntag. Kontakt: Tel. 05466-301

http://www.artlandgolf.de

RYDERCUP 2018 IN DER ALDRUPER HEIDE

Spannend war es; toll war es!!!!

Die Rydercup Mannschaften 2018

Blau- Greven

Rot - Münster

Ergebnis Foursome 4/4

Ergebnis Single 13,5/10,5

Die Sieger des 1. Rydercup im Golf-Club Aldruper Heide

Der erste Rydercup im GC Aldruper Heide wurde am 10. Mai 2018 ausgetragen. Die beiden Mannschaften setzten sich aus dem Team Greven (blau)und dem Team Münster(rot) zusammen. Gespielt wurden 2 Runden: erste Runde der klassische Vierer; die zweite Runde war dann das Spiel Mann gegen Mann als Einzel Lochspiel. Pünktlich um 8:00 Uhr morgens gingen die ersten Spieler auf die Bahnen.

Für beide Teams begann ein spannender Wettbewerb, der zunächst unentschieden Vier zu Vier ausging.

Im anschließenden Einzel nutzten dann das Team Greven die Gunst der Stunde, und ihren „Heimvorteil“ Es wurde zwar auf den letzten Bahnen noch einmal sehr spannend und Team Münster kam noch einmal gefährlich nahe. Letztlich reichte es nicht ganz und somit konnte Greven den ersten Rydercup im Golf-Club Aldruper Heide mit 13,5 zu 10,5 Punkten klar entscheiden

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Nachdem die letzten Flights gebührend auf der 18 empfangen wurden ging es dann zum gesellschaftlichen Teil über. Die Siegermannschaft aus Greven mit ihren Captain's Karsten Goebel und Thomas Amedieck wurden von allen frenetisch gefeiert. Nach hervorragendem Essen und Getränken ging es dann später zur "Sache". Michael Wagener legte auf und bis spät in die Nacht wurde gefeiert und getanzt.

Alle Beteiligten sind sich einig: SO EIN EREIGNIS MUSS WIEDERHOLT WERDEN .

(v. l.) Bernd-Uwe Marbach und Reinhard Werner vom Vorstand des Golf-Clubs Aldruper Heide e.V., Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder und Horst Freye, Stadtdirektor a.D. und Botschafter der Stiftung Mitmachkinder, freuen sich auf das Benefizturnier am Pfingstmontag

Golfen für die Mitmachkinder

Golf-Club Aldruper Heide richtet wieder Benefizturnier aus

Pfingstmontag (21. Mai 2018) ist beim Golf-Club Aldruper Heide wieder Golfen für einen guten Zweck. Bereits zum vierten Mal richtet der Club ein Benefizturnier für die Stiftung Mitmachkinder aus. „Wir freuen uns, dass der Golf-Club mit diesem Turnier unsere Arbeit weiter unterstützt“, betont Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder. „Alle, die sich für das Turnier, gespielt wird Chapman Vierer, anmelden und spenden, helfen mit, Kinder aus Armutsfamilien in Münster zu fördern.“

Anmelden kann sich jeder Golfspieler, egal welches Handicap. Der Golf-Club verzichtet auf Startgeld. Stattdessen werden gerne Spenden für die Stiftung Mitmachkinder entgegengenommen. „Es ist uns ein Herzensanliegen, uns für Kinder einzusetzen, die Unterstützung so gut gebrauchen können“, erklärt Bernd-Uwe Marbach, Vizepräsident des Golf-Clubs Aldruper Heide. „Also anmelden und mitmachen für die Mitmachkinder!“

 

Aber es wird nicht nur Golf gespielt, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Um 10 Uhr geht es los. Es gibt Tee-off-Geschenke, Rundenverpflegung, Kaffee, Kuchen und gegen 17:30 Uhr Abendessen. Die Sieger werden in drei Preiskategorien ermittelt. Zusätzlich winken zwei Sonderpreise. Zu Gunsten der Stiftung Mitmachkinder wird außerdem ein Rundflug über das Münsterland versteigert.

Die Anmeldungen nimmt der Golf-Club Aldruper Heide e. V. entgegen. Anmeldeschluss ist der 18. Mai 2018 (12 Uhr) entweder per Fax an: 02571 952047 oder per Mail an

info@golfclub-aldruper-heide.de.

 

Die Stiftung Mitmachkinder in Münster hat ein Förderprogramm und ein Patenprogramm. Bisher wurden fast 1300-mal Kinder aus einkommensschwachen Familien in Münster finanziell gefördert. Über 70 Kindern stehen im Moment ehrenamtliche Mitmachpaten zur Seite. Aus dem Förderprogramm bezahlt die Stiftung den Kindern ergänzend zum Bildungs- und Teilhabepaket Sport- und Musikkurse oder Nachhilfe. Die Mitmachpaten schenken den Kindern Zeit und fördern die Kinder in ihrer Selbstständigkeit. Alle Informationen zur Stiftung Mitmachkinder sind unter www.mitmachkinder.de zu finden.

Viele Interessenten beim Golferlebnistag

Das Wetter war perfekt, der Platz und die Übungsanlagen herausgeputzt und die ehrenamtlichen Helfer standen bereit. Und das war gut so, denn bereits kurz vor 11 Uhr kamen die ersten Interessenten. Es wurden Bälle weit geschlagen und verzweifelt an den Löchern vorbeigeschoben. Und auf dem Platz ist etwas anderes als auf der Übungsfläche, besser bekannt als Driving-Range. Diese Weisheit haben die Besucher des Golferlebnistages schnell gelernt. Kurzum, ein gelungener Tag.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern ganz herzlich für diesen gelungenen Tag!

Für alle, die den Golferlebnistag verpasst haben: Am Samstag, 26.05.18 gibt es ab 14.00 Uhr wieder einen Schnupperkurs.

Der erste Ryder Cup in der Aldruper Heide

Münster vs. Greven

Warum bis Ende September warten? Nachdem es Deutschland versäumt hat den Ryder Cup auszurichten und Frankreich den Vortritt lässt, sind wir im Golf-Club Aldruper Heide schon viel weiter.

Unter den Captains Thomas Amedieck und Karsten Goebel für die Mannschaft Greven und Jürgen Burgholz und Manfred Daldrup für die Mannschaft Münster wird am 10.Mai 2018 auf der Anlage vom Golf-Club Aldruper Heide der erste Ryder Cup in der Geschichte des Golfclubs ausgetragen.

Um 8 Uhr geht es auf Tee 1 los mit der ersten Runde. Gespielt wird ein Foursome/klassischer Vierer im Matchplaymodus. Die zweite Runde als Single/Einzel – Matchplaymodus startet ca. 12 Uhr   auf Tee 1.

Die Einteilung/Auslosung der klassischen Vierer – und Einzel - Paarungen findet am 06. Mai um 16 Uhr im Clubhaus statt.

Die Ryder Cup Captains freuen sich auf eine rege Zuschauerteilnahme. Den Vatertagausflug einmal anders gestalten -  also bitte zahlreich erscheinen, gute Laune und gutes Wetter mitbringen und als Fan seine Spieler unterstützen.

Für den Abend ist natürlich eine große Party geplant. Um 19 Uhr 30 geht es mit Buffet & Musik los; natürlich nicht ohne Siegerehrung mit Pokalübergabe.

Gäste und Freunde sind herzlich willkommen. Anmeldungen nehmen die Mitarbeiter im Clubsekretariat (02571-97095) gerne entgegen und werden auch die Fragen der Kostenbeteiligung ausführlich beantworten.

Der Vorstand begrüßt ausdrücklich das große Engagement und den Ideenreichtum der Verantwortlichen um die Mannschaftscaptains und freut sich auf eine gelungene sportliche und gesellschaftliche Veranstaltung.

Die Ryder Cup Captain´s: Karsten Goebel, Jürgen Burgholz, Manfred Daldrup, Thomas Amedieck

 

(Fotos: Jürgen Burgholz)

Ryder Cup im Golf-Club Aldruper Heide 2018

AUSLOSUNG am 29.4.2018

Losglück bringt den Damen AK 50 den Aufstieg

Das Los musste bei der DMM der Damen über den Aufstieg entscheiden: Die 3 gewerteten Ergebnisse der Damen aus Münster-Tinnen und der Aldruper Heide waren jeweils exakt gleich: 89 -93 und nochmals 93 Schläge notierten beide Mannschaften auf den Scorekarten. Damit musste das Los entscheiden und die Damen aus der Aldruper Heide hatten das Glück auf ihrer Seite.

Die erfolgreichen Damen sind Biba Burgholz, Susanne Kube, Monika Werner und Gabriele Berkemeyer.

Herzlichen Glückwunsch vom Vorstand!

Jetzt auch montags trainieren...

... mit Steffen Zunker

Ab Montag, 16.04.18 bietet unser Pro Steffen Zunker auch montags in der Zeit von 10 - 20 Uhr Trainingstermine an!

Ab sofort können Stunden über www.meandmypro.de oder über das Sekretariat gebucht werden.

MANNSCHAFTSFAHRT 2018

Am zweiten Aprilwochenende war es wieder soweit. Zum nunmehr schon vierten Mal hatten sich 30 Spieler der Herren-Mannschaften AK30 bis AK65 zur Mannschaftsfahrt zwecks Vorbereitung auf den Saisonstart 2018 angemeldet.
Treffpunkt am Samstagmorgen war um 9.30 Uhr im Golfclub Varus in Ostercappeln. Nach einigen Infos zum Ablauf des Wochenendes durch die Organisatoren Sebastian Hornung, Stefan Grädler und Udo Hornung ging um 11.00 Uhr der erste Flight auf die Runde. Gespielt wurde das allseits beliebte Zählspiel, natürlich vorgabewirksam. Rolf-Peter Schroer erzielte mit 81 Schlägen das beste Tagesergebnis und sorgte damit auch für die einzige Unterspielung an diesem Tag. Zweiter wurde unser Pro Jason Middleton (allerdings außer Konkurrenz für die Gesamtwertung) mit 82 Schlägen vor Stefan Grädler mit 84 Schlägen. Im Anschluss an einige Erfrischungsgetränke auf der Terrasse des Golfclubs Varus bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging es weiter im Hotel Idingshof in Bramsche.
Nach dem Einchecken wurden die frisch renovierten Zimmer bezogen und die Vorbereitungen für den Abend wurden eingeläutet. Beim opulenten Abendessen mit anschließendem Umtrunk wurde noch einiges für die mannschaftliche Geschlossenheit getan, bevor pünktlich um Mitternacht Bettruhe angesagt war. Schließlich sollten alle am folgenden Tag topfit sein für die zweite Runde.
Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde diese zweite Runde im Golfclub Artland in Ankum ausgetragen. Bei perfekten Platzbedingungen und wiederum bestem Wetter ging es ab 11.00 Uhr an den Start. Gespielt wurde im Stableford-Modus , um für die Gesamtwertung eine Chancengleichheit auch für die höheren Handicaper zu gewährleisten. Die Teambuilding-Massnahmen des vorangegangen Abends zahlten sich aus, denn das Spielniveau war im Durchschnitt deutlich höher als am Vortag. Tagessieger wurde Karsten Goebel mit 36 Nettopunkten vor Martin-John Kortmöller , Stephan Lux, Thomas Schless und Marcus Janotta(alle 35 Netto).
In der Gesamtwertung der beiden Tage belegten Thomas Schless und Thomas Amedieck mit 48 Wertungspunkten den gemeinsamen 3. Platz. Um den 1. Platz und den damit begehrten Wanderpokal musste ein Stechen herhalten. Karsten Goebel und Stefan Grädler kamen beide auf 53 Wertungspunkte, im Ausscheidungsputten setzte sich Stefan Grädler am zweiten Extraloch durch. Belohnt werden Karsten und Stefan damit, dass beide die nächste Fahrt im April 2019 organisieren dürfen.

(Stefan Grädler)

(Fotos: Stefan Grädler)

Winterkönig 2017/2018

.... nur 9 Spielrunden waren machbar

Am 4. April wurde die letzte Runde Winterkönig über 14 Spielbahnen ausgetragen. Für die Addition der Gesamtpunkte wurde es nochmal spannend. Eine Titelverteidigung des letzjährigen Winterkönigs war aber an diesem Spieltag nicht mehr möglich. So mußte Jürgen Pröbsting unserem Clubmitglied Heinz-Dieter Recktenwald den " Staffelstab" übergeben. Mit 131 Gesamtpunkten wurde Heinz-Dieter Winterkönig der Saison 2017/2018. Herzlichen Glückwunsch!!!!!

In der Addition belegten die Plätze 2 Ian Waddell ( 125) und 3 Antonius Boes (124). Zum ersten Mal lobte auch der Men´s Captain Rödger Armsen Preise für die Häufigkeit der Teilnahme aus. Hier waren ganz vorne: Rödger Armsen, Reinhard Frisse, Ian Waddell, Ulf Heeßel und Werner Hollenbrock. Alle fleißigen Spieler wurden mit Gutscheinen bedacht.

Mit einem ausgezeichneten gemeinsamen Abendessen und guten Getränken ist dieser Saisonabschluß mehr als gelungen. Auf ein Neues im nächsten Winterhalbjahr.

DER SOMMER KANN JETZT KOMMEN

 

 

HEINZ-DIETER RECKTENWALD

WINTERKÖNIG2017/2018

 

 

(Fotos: BUM)

Rödger Armsen gratuliert dem neuen Winterkönig

 

 

 

Ian Waddell freut sich über seinen Preis

 

 

 

 

Antonius Boes und Ulf Heeßel sind auch die fleißigen Spieler

 

 

SAISONERÖFFNUNG 2018

Ostervierer im Golfcub

Endlich geht es wieder los! Am Ostermontag fand unter großer Beteiligung unser erstes Turnier in der Aldruper Heide statt. 68 Golfer wurden von Herman Korte zu einem Chapman 4er auf die Runde geschickt. Unterwegs hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Spass. Natürlich wurde auch noch - für die frühe Zeit im Jahrt - ein gutes Golf gespielt, was sich auch in der Ergebnisliste niederschlägt.

Gespielt wurde in 2 Klassen: Klasse A Netto HCP bis 39,8 und Klasse B Netto HCP ab 39,9. Überragendes Siegerpaar wurde mit sensationellen 45 Nettopunkten Charlotte Tandetzki und Jan Uhlenbruck. Den 2 Platz belegten Tochter und Vater Marleen und Karsten Goebel ( 41 Nettopunkte ) und als Dritte trugen sich das Ehepaar Elisabeth und Heinz-Dieter Recktenwald (33 Nettopunkte)  in die Siegerliste ein.

In der Nettoklasse A mußte man sich schon sehr anstrengen um mit 32 Nettopunkten auf dem ersten Platz zu landen. Dies gelang einmal mehr dem Ehepaar Angelika und Werner Hollenbrock. Mit 31 Punkten wurde Andreas Hummelt mit seinem Flightpartner Kai Uwe Stüßel Zweiter und den dritten Platz holten sich Peter Schlebes und Wolfgang Wegner ( 30 Nettopunkte ).

Mit einem gemeinsamen hervorragendem Abendessen und anschließender Siegerehrung, klang ein wunderbarer Ostermontag im Golf-Club Aldruper Heide aus.

Bis bald bei den nun anstehenden Turnieren.

Bernd-Uwe Marbach

Erste in Gruppe A: Angelika und Werner Hollenbrock

Erste in Gruppe B: Charlotte Tandetzki und Jan Uhlenbruck

Gute Stimmung schon vor dem Abschlag

Saisonstart am Ostermontag

Liebe Mitglieder,

am Ostermontag, 02.04. starten wir in die Saison 2018.

Gespielt wird ein Chapmann-Vierer, nicht vorgabewirksam.

Gestartet wird ab 10 Uhr von Tee 1.

Nach der Runde gibt es ein gemeinsames Essen.

Anmeldungen sind ab sofort bis Donnerstag, 29.03.18 möglich.

Die Herren Clubmannschaft spielt im Rahmen der DGL in der NRW Gruppenliga Nr. 3. Non playing Captain Manfred Daldrup; playing Captain Joshua Vogt.

Mit der ersten Trainingseinheit bestens vorbereitet können die Clubspieler Kenny Wyllie-Schmitz, Ingo Bungert, Jan-Luca Lütke–Notarp, Wieland Wotke, Andreas Hummelt, Justus Bettler, Joshua Vogt, Felix Biederlack, Paul Valiente-Hradetzy, Karsten Goebel, Sebastian Hornung, Stefan Grädler und Fynn Rathjen die Ziele für 2018 angehen.

Der Vorstand wünscht allen Clubspielern viel Erfolg!

 

Die Saison steht in den Startlöchern !

Trainingslager der Clubmannschaft im Golf-Club Aldruper Heide

Drei Fragen an Manfred Daldrup

Welche Ziele verfolgst Du mit der Clubmannschaft?

M.D. ganz klar ist das Ziel für 2018 der Aufstieg in die 4. Liga.

Was ist Deine Erfolgsstrategie?

M.D. für dieses Jahr eine gute Mischung aus erfahrenen Clubspielern und jungen guten und erfolgreichen Spielern aus der Jugend von Konny Dömer.

Wie schätzt Du die Chancen für einen Aufstieg im Jahr 2018 ein?

Mit dieser Mannschaft, gepaart mit dem guten Training von Jason und natürlich mit dem gewissen quäntchen Glück, sind die Chancen zum Aufstieg sehr groß.

Die Termine der Ligaspiele sind unter folgendem Link einsehbar: http://www.gvnrw.de/wettspiele/mannschaftsmeisterschaften/deutsche-golf-liga-gruppenliga/

 

DER MEN'S CAPTAIN DR.RÖTGER ARMSEN INFORMIERT

Alle Herren, welche auch in der Vergangenheit nicht so gerne am Herrennachmittag teilgenommen haben sind herzlich eingeladen in diesem Jahr Mittwochs mitzuspielen. Neben den attraktiven Jahrespreisen winken auch tolle Tagespreise. Auf geht's und mitmachen!!!!

NEUE GREENFEEPREISE

Sehr verehrte Greenfee-Spielerinnen und -spieler,

seit mehr als 25 Jahre kennen Sie den Golf-Club Aldruper Heide als einen hervorragend gepflegten Platz. Dies zeigt sich besonders in der Vielzahl der gespielten Golfrunden.

Trotz allem sind wir gezwungen zum 01.03.2018 unser Greenfee anzupassen.

Die neuen Preise :

Greenfee Wochentags für 18 Loch € 60.-

Wochenende und Feiertage € 70.-

9 Loch jeweils € 30 bzw. € 35.-

Steigende Löhne und Gehälter, sowie die laufende Materialbeschaffung haben in den letzten Jahren immer wieder zu Kostensteigerungen in unserem Golfclub geführt. Auf gar keinen Fall möchten wir nämlich ausgerechnet an der Qualität unserer Golfanlage sparen. Schließlich wollen wir, dass Sie auch in Zukunft eine schöne und gepflegte Anlage vorfinden und entspannte Golfrunden spielen können.

Selbstverständlich bleiben die Rabattierungen im Greenfeeverbund bestehen.

 

Der Vorstand

MiGo Winterkönig wieder ab 14.02.18

Lieber Herren,

die Winterpause ist vorbei.

Ab Mittwoch 14.02.18 geht es wieder weiter mit dem MiGo Winterkönig.

Gespielt werden 14 Loch, nicht vorgabewirksam. Letzter Start ist um 13.00 Uhr. Anmeldeschluss ist um 10.00 Uhr.

Die Startgebühr beträgt 12,- € inkl. Imbiss nach der Runde.

 

5. Münsteraner Krimi - Cup 2017

65.200 € für die NCL-Stiftung

Einen Drehtermin für den nächsten "Münster-Tatort" nutzte Jan Josef Liefers, um gemeinsam mit Carsten Boerma von der Vereinigten Volksbank Münster eG, den Erlös aus dem letzten Münsteraner Krimicup in Höhe von 65.200,00 Euro (!) an die NCL-Stiftung zu übergeben. Der insgesamt 5. Krimicup fand zum dritten Mal auf der Anlage des Golfclubs Aldruper Heide statt. Nicht nur wegen der tollen Spendensumme konnte man von einer gelungenen Veranstaltung sprechen.

"Die Kinderdemenz NCL ist eine seltene und immer tödlich verlaufende Stoffwechselerkrankung. Die betroffenen Kinder verlieren nach und nach die Fähigkeit zu sehen, zu denken, zu gehen und zu sprechen. Die NCL-Stiftung fördert mit Hilfe von Spendengeldern Forschungsprojekte, um die Kinderdemenz in Zukunft heilen zu können," fasst die Stiftung ihr Engagement zusammen.

Die Vereinigte Volksbank Münster eG. unterstützt von Beginn an den Münsteraner Krimicup. Ebenso der aus Münster stammende Fernsehmoderator Werner Schulze Erdel und natürlich Schauspieler Jan Josef Liefers sowie zahlreiche Mitglieder des Eagles-Golfclubs.

Alle Protagonisten freuen sich, dass die 6. Auflage des Münsteraner Krimicups am Montag, den 11. Juni 2018 wieder auf der Anlage des Golfclubs Aldruper Heide stattfindet. Am Sonntag, den 10. Juni findet der Galaabend zugunsten der NCL-Stiftung im Hotel Mövenpick in Münster statt.

Es ist davon auszugehen, dass sich erneut Schauspieler, Politiker, Sportler, Rockstars, sowie zahlreiche Clubmitglieder und Golffreunde aus anderen Clubs in den Dienst der guten Sache stellen werden. Die Aldruper Club-Verantwortlichen werden wiederum keine Mühen scheuen, um auch den nächsten Krimicup zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

 

Schauspieler Jan Josef Liefers wurde erst vor kurzem für sein soziales Engagement geehrt. Er unterstützt u.a. die Hamburger NCL-Stiftung mit vielen Beiträgen.

Ein besonderes Anliegen ist dem Hobby-Golfer der Münsteraner Krimicup, bei dem er von Anfang an dabei ist.

Jan Josef schätzt die Aldruper Golfanlage sehr und lobt vor allem die Gastfreundschaft und die gute Organisation durch den Club. Deswegen kommt er gerne wieder und freut sich - zusammen mit Werner Schulze Erdel - auf den nächsten Krimicup.