"Intensive Jugendarbeit schafft die Basis für "morgen" !

Jugendförderkonzept des GC Aldruper Heide

Die Jugendabteilung unseres Clubs verzeichnet aktuell 105 Mitglieder. Davon nehmen durchschnittlich  90 Kinder und Jugendliche am Trainings- und Spielbetrieb teil.

Um dieses Potential nachhaltig zu gewinnen und zu fördern wurde ein umfassendes

                       JUGENDFÖRDERKONZEPT

entwickelt. Dieses soll der Leitfaden und die Basis für eine zukunftsorientierte Kinder- und Jugendförderung sein.

 

Der Golfclub Aldruper Heide bietet Kindern und Jugendlichen einen Raum neben Familie, Schule und elektronischen Medien, in dem sie sich sportlich aber auch persönlich entwickeln können. Als gemeinnütziger Verein wollen wir Kinder und Jugendliche, unabhängig von den wirtschaftlichen Möglichkeiten ihrer Familien,

  • auf ihrem sportlichen Weg unterstützen und begleiten,
  • unterstützen, sich in unserem Club zu eigenständigen und sozial kompetenten Persönlichkeiten zu entwickeln, sowie
  • in ihren golferischen Ambitionen bestmöglich fördern.

Die Jugendarbeit im Golfclub Aldruper Heide umfasst ein vielfältiges Angebot für Kinder, Jugendliche und Junioren. Qualifizierte Trainer und ehrenamtliche Betreuer bieten den Kindern und Jugendlichen eine sportliche Heimat mit viel Spaß und individuellen Entwicklungsmöglichkeiten. Junge Talente sowie Gemeinsinn und Teamfähigkeit werden intensiv gefördert. Breiten- und Leistungssport haben in der Kinder- und Jugendförderung des GC Aldruper Heide den gleichen Stellenwert. Mit einer leistungssportlichen Grundausrichtung sollen nicht nur aus der Jugend heraus neue Clubmitglieder gebunden, sondern auch Nachwuchs für unsere Clubmannschaften generiert werden.

Um diesen Ansprüchen dauerhaft gerecht zu werden, wurde als Grundlage ein Jugendförderkonzept entwickelt. Es soll ein Leitfaden für die ziel- und zukunftsorientierte Jugendförderung sein und zukünftig laufend überprüft und kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Das Jugendförderkonzept wurde 2016 entwickelt und 2018 und 2020 fortgeschrieben.

Ich möchte alle Clubmitglieder, Eltern und Freunde des Golfsports bitten, das Konzept zu lesen und  konstruktiv kritisch zu diskutieren. Über gelegentliche Rückmeldungen bzw. Stellungnahmen würde ich mich freuen.

Viel Vergnügen bei der Lektüre !

Konrad Dömer   (Jugendwart)

Jugendförderkonzept 2020

Mit einem Klick auf den Icon öffnet sich die Datei mit dem aktuellen JUGENDFÖRDERKONZEPT. Viel Spaß beim Lesen!

DGV prämiert die Aldruper Jugendförderung mit "Silber"

Qualitätsmanagement für leistungsorientierte Nachwuchsförderung

 

Beim DGV-Qualitätsmanagement für die Nachwuchsförderung  wurden folgende westfälische Clubs ausgezeichnet:

  • Westf. GC Gütersloh (Gold)
  • Bielefelder GC (Silber)
  • GC Paderborner Land (Silber)
  • GC Teutoburger Wald Halle (Silber)
  • GC Aldruper Heide (Silber)
  • GLC Nordkirchen (Bronze)
  • GC Unna-Fröndenberg (Bronze)

Aus dem Gebiet des GV NRW wurden insgesamt 20 Clubs prämiert.

 

Jugendwart Konny Dömer konnte es kaum glauben: "Wir sind unter den Top 40 in Deutschland." Doch das Schreiben des DGV ist eindeutig. Im Rahmen des bundesweiten Qualitätsmanagements zur Jugendförderung erreicht der GC Aldruper Heide insgesamt 715 Punkte und wird mit dem Zertifikat "Silber" ausgestattet. Gleichzeitig stellt der DGV für dieses Ergebnis jährlich 5.000 Euro zur Verfügung. Teilgenommen haben immerhin 137 Clubs aus dem gesamten Bundesgebiet.

Seit 2015 nimmt der GC Aldruper Heide an dem Qualitätsmanagement-Audit (QM)  des Deutschen Golfverbandes zur Nachwuchsförderung teil. Ziel dieses QM ist es, Kinder und Jugendliche für den Golfsport zu begeistern, sie langfristig an die Sportart zu binden und Golf als Leistungssport zu betreiben. Der DGV bewertet auf der Basis einer Bestandsaufnahme in den Clubs die sportfördernden Rahmenbedingungen anhand zahlreicher Kriterien. Erfasst und bewertet werden folgende Handlungsfelder: Personal (haupt-/ehrenamtlich, Honorar), Strategie und Finanzen, Organisation und Entscheidungsprozesse, Talentsuche und Talent-förderung, Training und Wettkampf, Kommunikation und Kooperation, Rahmenbedingungen und Ausstattung, Produktivität und Effektivität und soziale Erfolgsfaktoren.

Das Ergebnis von 2018 mit 636 Punkten und Platz 71 konnte jetzt nochmal gesteigert werden. 715 Punkte bedeuten eine Platzierung unter den besten 40 Clubs. Ein Riesenerfolg für unseren "kleinen" Landclub und eine erneute Bestätigung für die engagierte und erfolgreiche Jugendarbeit auf der Aldruper Heide.