Jugendclubmeisterschaften 2022

Termin: Samstag, 13. + Sonntag, 14. August 2022

Wie in den vergangenen Jahren findet auch in der Saison 2022 wieder eine eigenständige Jugendclubmeisterschaft statt. Gestartet wird wieder in zwei Altersklassen.

Die AK 12 (Jahrgang 2010 und jünger) spielen 2 x 9 Bahnen. Gestartet wird Samstag auf den Bahnen 1 - 9 und am Sonntag auf den Bahnen 10 - 18.

Die AK 18 (Jahrgang 2009 - 2004) starten über 2 x 18 Bahnen.

Die Spielform ist Zählspiel, Maximum Score, Bruttowertung. Zusätzlich gibt es eine Nettowertung mit schönen Preisen.

Am Sonntag, läd der Club alle Golfinteressierten ab 13 Uhr an "Rudis Hütte" zu einem tollen Finale mit Getränken und einem Imbiss sowie einer stimmungsvollen Siegerehrung ein.

ALSO: Termin notieren und nicht vergessen !!

25. Jugendclubmeisterschaft beim GC Aldruper Heide

Titelverteidigerinnen Schobben und Semesdiek nicht zu schlagen

Am 15. und 16. August 2020 lieferten sich die Jugendlichen des GC Aldruper Heide eine spannende Clubmeisterschaft. Insgesamt 57 jugendliche Golferinnen und Golfer spielten in drei Altersklassen an zwei Tagen um die Meisterschaft – mit Abstand – im Corona-Jahr 2020.

Nach Ausstattung mit Tee-Off-Geschenken gingen am Samstag bei gutem Wetter die Jugendlichen auf die erste Runde. Gestartet wurde nach Handicap aufsteigend. In der AK 18 wurden 18 Loch und in der AK 12 wurden 9 Loch gespielt. Per Live-Scoring konnten Zwischenergebnisse von den Eltern, Großeltern, Freunden und anderen Golfinteressierten online abgerufen werden. Somit war man immer auf dem aktuellen Stand der Ergebnisse. Die Organisatoren schauten jedoch immer wieder nervös auf verschiedene Wetter-Apps, da dunkle Wolken aufzogen und Gewitter in der Luft lagen. „Petrus“ muss ein Golfer gewesen sein!“ lautete das Fazit von Spielleiter Lennart Horn. Der erste Spieltag konnte ohne Unterbrechungen und Regen erfolgreich durchgeführt werden.

Am Ende des ersten Tages lag Johanna Schobben (AK 12) mit 46 Schlägen in Führung vor Luisa Hartmann (48 Schläge) und Anna Biederlack (64 Schläge). Bei den Jungen führte Jonah-Louis Middleton mit 42 Schlägen vor Lennard Averbeck (45 Schläge) und Wim Lütke Siestrup (60 Schläge). Der Vorsprung der beiden Erstplatzierten auf den Zweitplatzierten war mit 2 bzw. 3 Schlägen hauchdünn. In der AK 18 führte Anna Semesdiek bei den Mädchen das Feld mit 78 Schlägen vor Sophia Middleton (87 Schläge) und Marleen Goebel (94 Schläge) souverän an. Bei den Jungen hat Heye Mellies mit 86 Schlägen die beste Runde gespielt vor Hardy Lütke Siestrup und Konstantin Kammer (beide 90 Schläge). Bei den Jungen kündigte sich somit ein knappes Rennen an.

Doch am Sonntag schlug die Stunde der Wahrheit. Wer von den Spielerinnen und Spielern hat die stärkeren Nerven, die bessere Kondition oder das „Quäntchen Glück“. Gestartet wurde nach den Ergebnissen des Vortages und der Wettspielklasse, wobei die besten Spieler zuletzt starteten. Die letzten Schläge und entscheidenden Putts konnten die Zuschauer live am Grün der Bahn 18 im gebührenden Abstand verfolgen. Zuvor wurden sie, wie schon am Vortag, per Live-Scoring online über die Zwischenstände informiert.

Bei den Mädchen in der AK 12 hat Johanna Schobben am zweiten Tag ihren Vorsprung von 2 auf 6 Schläge ausgebaut. Mit insgesamt 90 Schlägen wurde sie zum 2. Mal in Folge Clubmeisterin und verwies Luisa Hartmann (96 Schläge) auf den zweiten Platz. Auf Platz drei schaffte es mit insgesamt 136 Schlägen Mia Felicitas Gomes. Bei den Jungen der AK 12 lieferten sich Jonah-Louis Middleton und Lennard Averbeck ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende hat die bessere Runde vom Vortag den Ausschlag gegeben. Clubmeister in der AK 12 wurde Jonah-Louis Middleton mit insgesamt 91 Schlägen vor Lennard Averbeck (94 Schläge) und Wim Lütke Siestrup (115 Schläge).

In der AK 18 brachte der am Vortag überraschend führende Heye Mellies auch am zweiten Tag eine konstante Leistung, spielte eine 87er Runde und wurde mit insgesamt 173 Schlägen erstmalig Clubmeister. Den zweiten Platz belegt David Hubeny (175 Schläge), der sich mit einer 80er Runde von Platz 7 auf Platz 2 verbesserte. Ebenso Nils Klocke (176 Schläge), der von Platz 5 startend sich auf den dritten Platz vorschob.

Bei den AK 18 Mädchen wurde Anna Semesdiek ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit einer 77er Runde am Sonntag und somit insgesamt 155 Schlägen auf den beiden Runden wurde Anna zum 4. Mal in Folge verdiente Clubmeisterin. Das Rennen um Platz 2 wurde zwischenzeitlich zwischen Sophia-Charlize Middleton und Marleen Goebel sehr spannend, da beide nach den ersten 9 Löchern schlaggleich lagen und Marleen ihren Rückstand vom Vortag aufgeholt hatte. Doch Sophia ließ sich davon nicht irritieren und behielt die Nerven. Am Ende belegte Sophia-Charlize Middleton den zweiten Platz mit 182 Schlägen vor Marleen Goebel mit 187 Schlägen auf Platz drei.

Die „Minis“ spielten am Sonntag von den Kinderabschlägen 7 Bahnen. Clubmeister wurde Tom Schiefer vor Karl Ole Schlingmann und Helene Lohmann.

Am Ende dieser spannenden Runden nahm Vizeclubpräsident Bernd-Uwe Marbach die Siegerehrung gemeinsam mit Spielleiter Lennart Horn vor. Sie gratulierten allen Siegerinnen und Siegern zu diesen Erfolgen.

(v.l.n.r.: Jason Middleton (Pro GC Aldruper Heide), Heye Mellies (AK 18), Jonah-Louis Middleton (AK 12), Johanna Schobben (AK 12), Anna Semesdiek (AK 18), Steffen Zunker (Pro GC Aldruper Heide)

Jugendclubmeisterschaft 2019 mit tollen Leistungen

Stimmungsvolles Finale an "Rudis Hütte"

Nach zwei anstrengenden und spannenden Golftagen strahlen sie um die Wette: Alle Sieger und Platzierte der Brutto- und Nettowertungen in den Altersklassen 12 und 18 und der "Bambinis" nach der Siegerehrung auf dem Grün der Bahn 18.

Sie strahlen um die Wette:

Alle Sieger und Platzierte der Jugendclubmeisterschaft 2018

Die Sieger der Jugendclubmeisterschaften, flankiert von gewichtigen Vorstandsherren !:

(v.l.n.re.): Reinhard Werner (Spielführer), Anna Semesdiek (Clubmeisterin), Justus Bettler (Clubmeister), Lennard Averbeck (Clubmeister AK 12) und Bernd-Uwe Marbach (Vizepräsident)