25. Jugendclubmeisterschaft beim GC Aldruper Heide

Titelverteidigerinnen Schobben und Semesdiek nicht zu schlagen

Am 15. und 16. August 2020 lieferten sich die Jugendlichen des GC Aldruper Heide eine spannende Clubmeisterschaft. Insgesamt 57 jugendliche Golferinnen und Golfer spielten in drei Altersklassen an zwei Tagen um die Meisterschaft – mit Abstand – im Corona-Jahr 2020.

Nach Ausstattung mit Tee-Off-Geschenken gingen am Samstag bei gutem Wetter die Jugendlichen auf die erste Runde. Gestartet wurde nach Handicap aufsteigend. In der AK 18 wurden 18 Loch und in der AK 12 wurden 9 Loch gespielt. Per Live-Scoring konnten Zwischenergebnisse von den Eltern, Großeltern, Freunden und anderen Golfinteressierten online abgerufen werden. Somit war man immer auf dem aktuellen Stand der Ergebnisse. Die Organisatoren schauten jedoch immer wieder nervös auf verschiedene Wetter-Apps, da dunkle Wolken aufzogen und Gewitter in der Luft lagen. „Petrus“ muss ein Golfer gewesen sein!“ lautete das Fazit von Spielleiter Lennart Horn. Der erste Spieltag konnte ohne Unterbrechungen und Regen erfolgreich durchgeführt werden.

Am Ende des ersten Tages lag Johanna Schobben (AK 12) mit 46 Schlägen in Führung vor Luisa Hartmann (48 Schläge) und Anna Biederlack (64 Schläge). Bei den Jungen führte Jonah-Louis Middleton mit 42 Schlägen vor Lennard Averbeck (45 Schläge) und Wim Lütke Siestrup (60 Schläge). Der Vorsprung der beiden Erstplatzierten auf den Zweitplatzierten war mit 2 bzw. 3 Schlägen hauchdünn. In der AK 18 führte Anna Semesdiek bei den Mädchen das Feld mit 78 Schlägen vor Sophia Middleton (87 Schläge) und Marleen Goebel (94 Schläge) souverän an. Bei den Jungen hat Heye Mellies mit 86 Schlägen die beste Runde gespielt vor Hardy Lütke Siestrup und Konstantin Kammer (beide 90 Schläge). Bei den Jungen kündigte sich somit ein knappes Rennen an.

Doch am Sonntag schlug die Stunde der Wahrheit. Wer von den Spielerinnen und Spielern hat die stärkeren Nerven, die bessere Kondition oder das „Quäntchen Glück“. Gestartet wurde nach den Ergebnissen des Vortages und der Wettspielklasse, wobei die besten Spieler zuletzt starteten. Die letzten Schläge und entscheidenden Putts konnten die Zuschauer live am Grün der Bahn 18 im gebührenden Abstand verfolgen. Zuvor wurden sie, wie schon am Vortag, per Live-Scoring online über die Zwischenstände informiert.

Bei den Mädchen in der AK 12 hat Johanna Schobben am zweiten Tag ihren Vorsprung von 2 auf 6 Schläge ausgebaut. Mit insgesamt 90 Schlägen wurde sie zum 2. Mal in Folge Clubmeisterin und verwies Luisa Hartmann (96 Schläge) auf den zweiten Platz. Auf Platz drei schaffte es mit insgesamt 136 Schlägen Mia Felicitas Gomes. Bei den Jungen der AK 12 lieferten sich Jonah-Louis Middleton und Lennard Averbeck ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende hat die bessere Runde vom Vortag den Ausschlag gegeben. Clubmeister in der AK 12 wurde Jonah-Louis Middleton mit insgesamt 91 Schlägen vor Lennard Averbeck (94 Schläge) und Wim Lütke Siestrup (115 Schläge).

In der AK 18 brachte der am Vortag überraschend führende Heye Mellies auch am zweiten Tag eine konstante Leistung, spielte eine 87er Runde und wurde mit insgesamt 173 Schlägen erstmalig Clubmeister. Den zweiten Platz belegt David Hubeny (175 Schläge), der sich mit einer 80er Runde von Platz 7 auf Platz 2 verbesserte. Ebenso Nils Klocke (176 Schläge), der von Platz 5 startend sich auf den dritten Platz vorschob.

Bei den AK 18 Mädchen wurde Anna Semesdiek ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit einer 77er Runde am Sonntag und somit insgesamt 155 Schlägen auf den beiden Runden wurde Anna zum 4. Mal in Folge verdiente Clubmeisterin. Das Rennen um Platz 2 wurde zwischenzeitlich zwischen Sophia-Charlize Middleton und Marleen Goebel sehr spannend, da beide nach den ersten 9 Löchern schlaggleich lagen und Marleen ihren Rückstand vom Vortag aufgeholt hatte. Doch Sophia ließ sich davon nicht irritieren und behielt die Nerven. Am Ende belegte Sophia-Charlize Middleton den zweiten Platz mit 182 Schlägen vor Marleen Goebel mit 187 Schlägen auf Platz drei.

Die „Minis“ spielten am Sonntag von den Kinderabschlägen 7 Bahnen. Clubmeister wurde Tom Schiefer vor Karl Ole Schlingmann und Helene Lohmann.

Am Ende dieser spannenden Runden nahm Vizeclubpräsident Bernd-Uwe Marbach die Siegerehrung gemeinsam mit Spielleiter Lennart Horn vor. Sie gratulierten allen Siegerinnen und Siegern zu diesen Erfolgen.

(v.l.n.r.: Jason Middleton (Pro GC Aldruper Heide), Heye Mellies (AK 18), Jonah-Louis Middleton (AK 12), Johanna Schobben (AK 12), Anna Semesdiek (AK 18), Steffen Zunker (Pro GC Aldruper Heide)

In ihrer Bruttorede bedankten sich die vier Siegerinnen und Sieger bei dem Organisationsteam um Sigrid Schobben und Lennart Horn, dem Team vom Sekretariat, den Zählerinnen und Zählern für die AK 12, den Greenkeepern, die für den guten Zustand des Platzes gesorgt haben, der Gastronomie von Michael Schlautmann und Team sowie allen Helferinnen und Helfern, ohne die eine solche Meisterschaft nicht durchgeführt werden kann.

Jugendclubmeisterschaft mit tollen Leistungen

Stimmungsvolles Finale an "Rudis Hütte"

Nach zwei anstrengenden und spannenden Golftagen strahlen sie um die Wette: Alle Sieger und Platzierte der Brutto- und Nettowertungen in den Altersklassen 12 und 18 und der "Bambinis" nach der Siegerehrung auf dem Grün der Bahn 18.

Zwei Tage mit herrlichem Golfwetter, hochmotivierten Golfkids, aufgeregten Eltern, perfekter Organisation und sehr guten Leistungen: das brachte die diesjährige Clubmeisterschaft der Golfjugend des Clubs Aldruper Heide. Auf dem hervorragend präparierten Gelände gab es viele spannende Wettspiele zu bewundern.

Die 36 jugendlichen Teilnehmer spielten in drei Altersklassen ihre Sieger aus. Die Altersklasse (AK) 18 absolvierte 2 x 18 Bahnen am Samstag und Sonntag. Die AK 12 spielten zwei mal 9 Bahnen, ebenfalls über 2 Tage. Am Sonntag hatten dann auch die Bambinis ihren großen Auftritt und kämpften sich zusammen mit ihrem Trainer Jason Middleton über 7 Bahnen.

Bereits am Samstag gab es erstklassige Ergebnisse zu bewundern. In beiden Altersklassen lagen die Führenden dicht beieinander und es deutete sich ein spannendes Finale am Sonntag an. Und so kam es dann auch. Zahlreiche Eltern und Gäste hatten sich an „Rudis Hütte“ am Grün der Bahn 18 eingefunden und beklatschten jeden Schlag über das tückische Wasser und jeden Putt, der auf dem Grün eingelocht wurde. Die Startreihenfolge war so zusammengestellt, dass die Bestplatzierten in den einzelnen Wertungen immer zum Schluss einliefen. Jugendliche Streckenmarshals gaben die jeweiligen Zwischenstände der Spieler durch, die dann auf dem „Leaderboard“ festgehalten wurden. So waren die Zuschauer immer auf dem Laufenden. Und für alle gab es dazu Grillwürstchen und kalte Getränke.

Zuerst kamen die Teilnehmer der AK 12 ins Ziel. Begleitet wurden sie von erfahrenen Golferinnen und Golfer, die auf Schlagzahl und Regeln achteten. In der Mädchenwertung gab es ein klares Ergebnis: Mit insgesamt 99 Schlägen (45 + 54) wurde Johanna Schobben verdiente Clubmeisterin. Unglaublich spannend machten  es die Jungen. Nach 18 Bahnen lagen Lennard Averbeck und Jonah Middleton mit insgesamt 107 Schlägen (58 + 49) gleichauf. Ein Stechen auf Bahn 10 musste über den Sieg entscheiden. Hier hatte Lennard Averbeck das bessere Ende für sich und entschied die Ausscheidung mit 6:7 Schlägen für sich.

Spannend machten es auch die Mädels der AK 18. Emmi Knebel, Pia Sipply und Anna Semesdiek lagen über beide Runden immer eng zusammen. Die bessere Konstanz entschied dann zu Gunsten der alten und neuen Clubmeisterin Anna Semesdiek, die mit insgesamt 164 Schlägen (80 + 84) siegte.

Bei den AK 18 Jungen lieferten sich Fynn Rathjen und Justus Bettler über anderthalb Runden einen engen Schlagabtausch, bevor Justus sich entscheidend absetzen konnte und mit 159 Schlägen (80 + 79)die Meisterschaft entschied.

Den Wettbewerb der stolzen Bambinis (6 und 7 Jahre) gewann Thorge Mellies, knapp vor Simon Martens, Carlotta Hartmann und Felix Esmyol.

Bei der abschließenden Siegerehrung durch Jugendwart Konny Dömer, Spielführer Reinhard Werner und Pro Jason Middleton gab es viel Lob für alle Teilnehmer und strahlende Gesichter bei allen Siegern und Platzierten. Preise gab es auch für die parallel durchgeführte Nettowertung („Herbstmeisterschaft“), die Lara Klocke und Wim Lütke Siestrup (AK 12) sowie Marleen Goebel und Nils Klocke (AK 18) für sich entschieden.

Hier die Bestplatzierten der beiden Spielklassen:

 

ALTERSKLASSE  12:

Bruttowertung Mädchen:

  1. Johanna Schobben (99 Schläge)
  2. Luisa Hartmann (119)
  3. Minusch Greshake (144)

Nettowertung Mädchen:

  1. Lara Sophie Klocke (82 Schläge)
  2. Larissa Lammi (97)
  3. Anna Biederlack (100)

Bruttowertung Jungen:

  1. Lennard Averbeck (107 / 6 Schläge)
  2. Jonah-Louis Middleton (107 / 7)
  3. Yorck Lütke Siestrup (117)

Nettowertung Jungen:

  1. Wim Lütke Siestrup (79 Schläge)
  2. Leopold Pache (89)
  3. David Hubeny (90)

 

ALTERSKLASSE  18:

Bruttowertung Mädchen:

  1. Anna Semesdiek (164 Schläge)
  2. Pia Sipply (168)
  3. Marie Emilie Knebel (174)

Nettowertung Mädchen:

  1. Marleen Goebel (147 Schläge)
  2. Sophia-Charlize Middlleton (153)
  3. Pauline Zweihaus (153)

Bruttowertung Jungen:

  1. Justus Bettler (159 Schläge)
  2. Fynn Rathjen (167)
  3. Heye Mellies (186)

Nettowertung Jungen:

  1. Nils Klocke (146 Schläge)
  2. Hardy Lütke Siestrup (151)
  3. Ole Müller (161)

 

"Golf ist cool und spannend !"

Jugendclubmeisterschaft mit guten Leistungen

„Das war richtig cool und spannend“, lautete das Fazit der vielen Jugendgolfer bei den diesjährigen Clubmeisterschaften. Insgesamt 36 jugendliche Nachwuchsgolfer spielten in drei Altersklassen an zwei Tagen um die begehrten Meisterschaftspokale.

Die erste Runde am Samstag begann noch etwas holprig mit durchwachsenen Ergebnissen. Am Sonntag auf der zweiten Runde gab es dann erstklassige Ergebnisse zu bestaunen. Zahlreiche Zuschauer belohnten die Leistungen der Jugendlichen am Grün der Bahn 18 mit viel Applaus. Daneben gab es Heißwürstchen und kalte Getränke als Belohnung.

Die Golf-Bambinis spielten am Sonntag 9 Bahnen von den eigenen Kinderabschlägen. Clubmeister der „Minis“ wurde Julius Domning vor Christian Alves und Minusch Greshake.

In der Altersklasse 12 – Jahrgang 2006 und jünger – mussten 2 mal 9 Bahnen absolviert werden. Hier wurde Lennard Averbeck mit 101 Schlägen überlegener Clubmeister. Auf Platz 2 landete Johanna Schobben (106 Schläge) vor David Hubeny (112 Schläge). Die Nettowertung gewann Fiona Marie Gomes vor Luisa Hartmann und Henning Aßmus.

Die „Großen“ in der Altersklasse 18 spielten zweimal die volle Platzrunde. Auch hier gab es zahlreiche Unterspielungen (Handicapverbesserungen). Justus Bettler wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte deutlich mit 166 Schlägen. Vizemeister wurde Felix Biederlack (175 Schläge) und Platz 3 belegte Fynn Rathjen mit 188 Schlägen. In der Damenwertung siegte Anna Semesdiek (180 Schläge) vor Sophia-Charlize Middleton und Marleen Goebel. Nettosieger („Herbstmeister“) wurde Jari Fabig vor Marlon Madeira Dolscheid und Felix Rüschenschmidt.

Jugendwart Konny Dömer zeigte sich sehr angetan vom Engagement der Nachwuchsgolferinnen und –golfer und versprach, im kommenden Jahr einen guten Termin für die nächste Auflage zu organisieren. Weiterhin bedankte er sich bei den vielen Helferinnen und Helfer, ohne die eine solche Meisterschaft nicht durchgeführt werden kann.

Sie strahlen um die Wette:

Alle Sieger und Platzierte der Jugendclubmeisterschaft 2018

Die Sieger der Jugendclubmeisterschaften, flankiert von gewichtigen Vorstandsherren !:

(v.l.n.re.): Reinhard Werner (Spielführer), Anna Semesdiek (Clubmeisterin), Justus Bettler (Clubmeister), Lennard Averbeck (Clubmeister AK 12) und Bernd-Uwe Marbach (Vizepräsident)

Ein Wochenende im Zeichen der Jugend

Tolle Leistungen bei den Clubmeisterschaften 2017

Hoch her ging es am vergangenen Wochenende im Golfclub Aldruper Heide. Die Nachwuchsgolfer aller Altersklassen hatten ihren großen Auftritt und spielten an zwei Tagen die diesjährige Clubmeisterschaft aus. Die Anforderungen waren hoch; gespielt wurden zwei Runden im Modus Zählspiel.

Auf dem hervorragend präparierten Platz zeigten die jungen Aldruper dann tolle Schläge und traumhafte Putts. Am Ende des ersten Tages deutete sich bereits an, dass es in allen Altersklassen sehr spannend zugehen würden.

Spannung und Leistungen wurden dann am Sonntag noch einmal gesteigert. Die Aufregung war vielen  Teilnehmern natürlich anzusehen. Am Grün der Bahn 18 hatten sich zahlreiche Zuschauern versammelt, die lautstark applaudierten, wenn der Ball über den tückischen Teich auf das Grün flog oder ein Putt sauber eingelocht wurde. Platzmarshals und ein Leaderboard informierten die Golfinteressierten über die jeweiligen Zwischenstände.

Am Ende des Tages standen die verdienten Sieger fest. Spielführer Reinhard Werner und Jugendwart Konny Dömer zeigten sich bei der Siegerehrung begeistert über die gezeigten Leistungen. Von den 33 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen gab es immerhin 12, zum Teil deutliche Handicapverbesserungen. Den größten Beifall erhielten natürlich die Clubmeister:

  • Alina Kophstahl gewann den Bambiniwettbewerb.
  • Sieger in der Altersklasse bis 12 Jahre wurde Jonah-Louis Middleton.
  • Als Clubmeisterin  wurde Anna Semesdiek geehrt und
  • Clubmeister der Altersklasse bis 18 Jahre wurde Maximilian Koehn-Hevernick.

„Die Clubmeisterschaft hat einen aktuellen Überblick über den guten Leistungsstand unserer Jugendlichen gegeben,“ lautete das Fazit von Jugendwart Konny Dömer. „Mir ist um die Zukunft im Golfclub Aldruper Heide nicht bange“, ergänzte Spielführer Reinhard Werner und lud die älteren Jugendlichen ein, im September auch an den Clubmeisterschaften der erwachsenen Golfer teilzunehmen.

Hier das Siegertableau für die Clubmeisterschaft:

Bambinis:   (7 Bahnen)

  1. Alina Kophstahl
  2. Minusch Greshake
  3. Mats Decker

Altersklasse 12:  (2 x 9 Bahnen)

  1. Jonah-Louis Middleton                  119 Schläge
  2. Felix Rüschenschmidt                   121 Schläge
  3. Lennard Averbeck                           133 Schläge

Altersklasse 18:  (2x 18 Bahnen)

  1. Maximilian Koehn-Hevernick         160 Schläge
  2. Justus Bettler                                   164 Schläge
  3. Fynn Rathjen                                    179 Schläge

Clubmeisterin:    Anna Semesdiek          165 Schläge

Die parallele Nettowertung hatte folgendes Bild:

Altersklasse 12:

  1. Marleen Goebel
  2. Henning Aßmus
  3. Luisa Hartmann

Altersklasse 18:

  1. Julia Semesdiek
  2. Pauline Zweihaus
  3. Justus Domning

Weitere Foto's unter "Bildergalerie"