Unsere Philosophie:

Intensive Jugendarbeit ist die Basis für "morgen" !

Die Jugendarbeit im Golfclub Aldruper Heide umfasst ein vielfältiges Angebot für Kinder, Jugendliche und Junioren. Qualifizierte Trainer und ehrenamtliche Betreuer bieten den Kindern und Jugendlichen eine sportliche Heimat mit viel Spaß und individuellen Entwicklungsmöglichkeiten. Junge Talente sowie Gemeinsinn und Teamfähigkeit werden intensiv gefördert.

Ziele der Jugendarbeit sind u.a.

  • hörbarer Spaß am Golfspiel,
  • Schaffung echter Freundschaften,
  • spürbare Herausforderungen,
  • sportlicher Wettkampf,
  • kontinuierliche Verbesserung für jede/n Einzelne/n und
  • für unsere Mannschaften.

Unsere  sieben Jugendmannschaften sind das Aushängeschild der Jugendabteilung:

  • Die 1. und 2. Jugendmannschaft spielen in der kommenden Saison 2022 in der zweithöchsten NRW-Jugendliga, der Landesliga. Ziel ist der baldige Aufstieg eines Teams in die Regionalliga. .
  • Die  3. Mannschaft stellt den Unterbau zur NRW-Landesliga. Ab 2022 nimmt sie am Spielbetrieb der NRW-Bezirksliga teil. Ziel ist eine gute Platzierung.
  • Unsere 4. und 5. Jugendmannschaft spielen in der Saison 2022  in der Jugendliga Münsterland. Team 4 ist eine reine Mädchenmannschaft und das 5. Team setzt sich aus jungen Nachwuchsgolfern der Jahrgänge 2009 - 2011 zusammen.
  • Unsere zahlenmäßig sehr starken „Minis“ (Beginner mit DGV-Leistungsabzeichen Silber / Gold) nehmen regelmäßig am „Minicup Münsterland“ teil und treten dort mit zwei Teams an.

Der GC Aldruper Heide e.V. sieht sich als Sportverein und unterstützt dauerhaft eine intensive Talentförderung. Er möchte interessant sein für talentierte, sportlich engagierte und ehrgeizige Jungen und Mädchen. Neben einem qualifizierten Training und verschiedenen Wettspiel-möglichkeiten, soll den Jugendlichen ein attraktives Umfeld mit viel Spaß am Golfspiel geboten werden. Gute Leistungen sollen belohnt werden.

Dazu gehören u.a.

  • eine Individuelle Trainingsplanung und Trainingsgestaltung,
  • leistungsbezogenes Förderung durch ganzjähriges Gruppen- und Einzeltraining,
  • Regelkurse, Mentaltraining, Athletictraining,
  • freie Rangebälle,
  • attraktive Zusatzangebote für Jugendliche (Trainingslager, Turnierserien, Feriencamps),
  • Förderung von außersportlichen Aktivitäten,
  • Turnierbetreuung, gemeinsame Trainingsfahrten,
  • Teilnahme an und Betreuung bei Verbandswettspielen,
  • Gestellung von Teambekleidung und
  • der Besuch von interessanten Golfevents.

Auch finanzielle Förderungen in verschiedenen Einzelfällen (z.B. Übernahme von Fahrtkosten) werden nicht ausgeschlossen.

Zur Umsetzung dieser jugendfördernden Philosophie stellt der GC Aldruper Heide dauerhaft ein angemessenes und abgestimmtes Jahresbudget zur Verfügung. Auf weitere Inhalte und Beschreibungen in unserem Jugendförderkonzept wird an dieser Stelle hingewiesen.

 

DGV prämiert die Aldruper Jugendförderung mit "Silber"

Qualitätsmanagement für leistungsorientierte Nachwuchsförderung

 

Beim DGV-Qualitätsmanagement für die Nachwuchsförderung  wurden folgende westfälische Clubs ausgezeichnet:

  • Westf. GC Gütersloh (Gold)
  • Bielefelder GC (Silber)
  • GC Paderborner Land (Silber)
  • GC Teutoburger Wald Halle (Silber)
  • GC Aldruper Heide (Silber)
  • GLC Nordkirchen (Bronze)
  • GC Unna-Fröndenberg (Bronze)

Aus dem Gebiet des GV NRW wurden insgesamt 20 Clubs prämiert.

 

Jugendwart Konny Dömer konnte es kaum glauben: "Wir sind unter den Top 40 in Deutschland." Doch das Schreiben des DGV ist eindeutig. Im Rahmen des bundesweiten Qualitätsmanagements zur Jugendförderung erreicht der GC Aldruper Heide insgesamt 715 Punkte und wird mit dem Zertifikat "Silber" ausgestattet. Gleichzeitig stellt der DGV für dieses Ergebnis jährlich 5.000 Euro zur Verfügung. Teilgenommen haben immerhin 137 Clubs aus dem gesamten Bundesgebiet.

Seit 2015 nimmt der GC Aldruper Heide an dem Qualitätsmanagement-Audit (QM)  des Deutschen Golfverbandes zur Nachwuchsförderung teil. Ziel dieses QM ist es, Kinder und Jugendliche für den Golfsport zu begeistern, sie langfristig an die Sportart zu binden und Golf als Leistungssport zu betreiben. Der DGV bewertet auf der Basis einer Bestandsaufnahme in den Clubs die sportfördernden Rahmenbedingungen anhand zahlreicher Kriterien. Erfasst und bewertet werden folgende Handlungsfelder: Personal (haupt-/ehrenamtlich, Honorar), Strategie und Finanzen, Organisation und Entscheidungsprozesse, Talentsuche und Talent-förderung, Training und Wettkampf, Kommunikation und Kooperation, Rahmenbedingungen und Ausstattung, Produktivität und Effektivität und soziale Erfolgsfaktoren.

Das Ergebnis von 2018 mit 636 Punkten und Platz 71 konnte jetzt nochmal gesteigert werden. 715 Punkte bedeuten eine Platzierung unter den besten 40 Clubs. Ein Riesenerfolg für unseren "kleinen" Landclub und eine erneute Bestätigung für die engagierte und erfolgreiche Jugendarbeit auf der Aldruper Heide.

 

 

Unsere Jugend - unsere Zukunft !

Ständig steigende Mitgliederzahlen seit 2015