Finale in den NRW - Jugendligen

Auf- und Abstieg der Aldruper Jugendteams

Zuerst das positive: Als Gruppenerster reiste das Team NRW 2 zum Finale in den GC Marienfeld. Obwohl nicht in nominell stärkster Besetzung angetreten, lieferte das junge Team ein hervorragendes Bruttoergebnis und errang den vierten Tagessieg. Mit 102 Bruttopunkten und dem überragenden Gesamtergebnis von 416 Bruttopunkten in vier Spieltagen konnte der überlegene Gruppensieg gefeiert werden. Mit diesem Topergebnis belegte das Team Platz 2 von insgesamt 70 Bezirksligateams in NRW. Damit steht der ungefährdete Aufstieg in die Landesliga – die zweithöchste Jugendliga in NRW – fest. „Den Aufstieg haben wir schon angestrebt. Aber dass er so überlegen und eindeutig erreicht wurde, ist  eine tolle Leistung. Das Team hat überragend gespielt,“ lautete das Fazit von Jugendwart und Teambetreuer Konny Dömer. Hier die Einzelleistungen in Marienfeld: Magnus Bettler (24 Bruttopunkte), David Hubeny (23), Jonah Middleton (21), Luise Hartmann (19), Fiona Gomes (15), Justus Domning (15).

Auch das Team NRW 3 konnte die Saison recht erfolgreich abschließen. Ohne allzu große Ambitionen aber mit dem Willen, sich in der Liga zu behaupten und zu lernen, war das Team von Britta und Philipp Müller gestartet. Das Gruppenfinale fand im GC Rheine-Mesum statt. Und dort überzeugte das Team mit insgesamt 72 Bruttopunkten und Platz 2 in der Tageswertung. Mit dem Gesamtergebnis von 250 Bruttopunkten in vier Spieltagen wurde Platz 3 in der Spielgruppe belegt. Im Gesamtkonzert der Bezirksliga finden sich die Aldruper Jungs auf Platz 28 wieder. „Top 30 ist ein gutes Resultat und das Team kann stolz auf seine Leistung im ersten Jahr der Bezirksligazugehörigkeit sein,“ lautet das Fazit der Verant-wortlichen. Hier die Einzelleistungen in Rheine: Nils Beckmann (18 Bruttopunkte), Karl Kuhmann (16), Ole Müller (15), Maximilian Darpel (14), Leopold Pache (9).

Leider lief die Saison für das Team NRW 1 in der Regionalliga nicht so positiv. Nach dem Rückzug des GC Teutoburger Wald gab es nur drei Spieltage in der Liga. Zwei ordentliche Ergebnisse zuhause und im GC Wilkinghege und ein katastrophaler Spieltag in Bielefeld reichten mit insgesamt 260,5 Schlägen und einem Durchschnitt von 86,8 über CR-Wert nur zu Platz 3 in der Gruppe und Platz 17 in der Liga. Die Platzierung bedeutet leider den Abstieg in die Landesliga. Das Team wird aber fleißig weiter trainieren und im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zum erneuten Aufstieg in die Regionalliga unternehmen. Mannschaftsbetreuer und Pro Jason Middldeton ist da ganz optimistisch. Abschließend die Einzelergebnisse des letzten Spieltages: Johanna Schobben (82 Schläge), Magnus Bettler (83), Hardy Lütke Siestrup (86), Sophia Middleton (90), Konstantin Kammer (91), Heye Mellies (91).

"So seh'n Sieger aus.......": Das erfolgreiche Team NRW 2 steigt nach 4 Tagessiegen und Platz 2 in NRW in die Landesliga auf.

(v.l.n.re.): Fiona Gomes, Justus Domning, Luisa Hartmann, Jonah Middleton, David Hubeny und Magnus Bettler.

Auf dem Bild fehlen Lennard Averbeck und Nils Klocke.

Team NRW 3 blickt auf eine recht erfolgreiche erste Saison in der Bezirksliga mit Platz 28 (von 70 Teams) zurück:

(v.l.n.re.): Ole Müller, Maximilian Darpel, Nils Beckmann, Leopold Pache, Karl Kuhmann (vorne).

Auf dem Bild fehlen Jari Fabig, Jacob Fiege

Widrige Umstände und viel Pech führten am Ende zu durchwachsenen Leistungen und mit Platz 17 auch zum Abstieg aus der Regionalliga: Team NRW 1

(v.l.n.re.): Sophia Middleton, Moritz Schlautmann, Johanna Schobben, Felix Rüschenschmidt, Heye Mellies, Konstantin Kammer.

Starke Mädels sorgen für Punkte !

4. Spieltag der Jugendliga Münsterland

Viel Spaß in Telgte:

(v.l.n.r.) Lara Klocke, Lana Reineke, Minusch Greshake, Wim und Yorck Lütke Siestrup, Julius Domning


Am 21. August 2021 spielte das 4. Team des GC Aldruper Heide das vierte 18-Loch Turnier der Gruppe B der Münsterland-Liga. Bei bestem Golfwetter und hervorragender Laune starteten die Spieler auf der Anlage des Golfclub Gut Hahues zu Telgte.
Aufgrund der Besonderheiten des Platzes, es handelt sich um einen 12 Loch-Platz, waren die ersten 6-Bahnen zweimal zu spielen.
In dem starken Teilnehmerfeld behaupteten sich insbesondere die Mädels des Teams. Lana Reineke erspielte mit 44 Netto-Punkten den zweiten Platz. Ihre Teamkollegin Lara-Sophie Klocke
unterlag punktgleich im Stechen  gegen Paul Feigenbaum aus Ladbergen und erreicht damit den „4." Platz. Minusch Greshake erspielte 33 Nettopunkte. Ihre Teamkollegen Wim und Yorck Lütke Siestrup sowie Julius Domning unterstützten die Teamwertung mit jeweils 33, 25 und 18 Nettopunkten.
Am 28. September geht es dann auf die Anlage des GC Ladbergen, wo sich das Team vor allem in der Nettowertung behaupten will.

 

Strahlende Gesichter zum Saisonstart:

(v.l.n.re.): Benedikt Nolte, Jayden Plemper, Lara Klocke, Johanna Darpel, Minusch Greshake, Lana Reineke, Larissa Lammi, Vincent Lammi, Jugendwart Konny Dömer

Gute Leistungen am Wasserschloss Westerwinkel:

(v.l.n.re.): Wim Lütke Siestrup, Vincent Lammi, Larissa Lammi, Lana Reineke, Julius Domning, Yorck Lütke Siestrup

DGV prämiert die Aldruper Jugendförderung mit "Silber"

Qualitätsmanagement für leistungsorientierte Nachwuchsförderung

 

Beim DGV-Qualitätsmanagement für die Nachwuchs-förderung  wurden folgende westfälische Clubs aus-gezeichnet:

  • Westf. GC Gütersloh (Gold)
  • Bielefelder GC (Silber)
  • GC Paderborner Land (Silber)
  • GC Teutoburger Wald Halle (Silber)
  • GC Aldruper Heide (Silber)
  • GLC Nordkirchen (Bronze)
  • GC Unna-Fröndenberg (Bronze)

Aus dem Gebiet des GV NRW wurden insgesamt 20 Clubs prämiert.

 

Jugendwart Konny Dömer konnte es kaum glauben: "Wir sind unter den Top 40 in Deutschland." Doch das Schreiben des DGV ist eindeutig. Im Rahmen des bundesweiten Qualitätsmanagements zur Jugendförderung erreicht der GC Aldruper Heide insgesamt 715 Punkte und wird mit dem Zertifikat "Silber" ausgestattet. Gleichzeitig stellt der DGV für dieses Ergebnis jährlich 5.000 Euro zur Verfügung. Teilgenommen haben immerhin 137 Clubs aus dem gesamten Bundesgebiet.

Seit 2015 nimmt der GC Aldruper Heide an dem Qualitätsmanagement-Audit (QM)  des Deutschen Golfverbandes zur Nachwuchsförderung teil. Ziel dieses QM ist es, Kinder und Jugendliche für den Golfsport zu begeistern, sie langfristig an die Sportart zu binden und Golf als Leistungssport zu betreiben. Der DGV bewertet auf der Basis einer Bestandsaufnahme in den Clubs die sportfördernden Rahmenbedingungen anhand zahlreicher Kriterien. Erfasst und bewertet werden folgende Handlungsfelder: Personal (haupt-/ehrenamtlich, Honorar), Strategie und Finanzen, Organisation und Entscheidungsprozesse, Talentsuche und Talent-förderung, Training und Wettkampf, Kommunikation und Kooperation, Rahmenbedingungen und Ausstattung, Produktivität und Effektivität und soziale Erfolgsfaktoren.

Das Ergebnis von 2018 mit 636 Punkten und Platz 71 konnte jetzt nochmal gesteigert werden. 715 Punkte bedeuten eine Platzierung unter den besten 40 Clubs. Ein Riesenerfolg für unseren "kleinen" Landclub und eine erneute Bestätigung für die engagierte und erfolgreiche Jugendarbeit auf der Aldruper Heide.

 

 

Jahresrückblick der Golfjugend

Pokale und Präsente für außergewöhnliche Leistungen

Jugendwart Konny Dömer und Vizepräsident Bernd-Uwe Marbach hatten die besten Jugendlichen der abgelaufenen Saison zu einer abschließenden Jahressiegerehrung eingeladen. Diese fand in kleinen Gruppen mit Abstand und Maske draußen auf der Driving Range statt.

Rückblickend war es für die Golfjugend schon ein ganz besonderes Jahr. Die Corona-Pandemie hat in allen Golfclubs zu erheblichen Einschränkungen geführt. Alle Ligaspiele wurden abgesagt; Meisterschaftsrunden auf ein Minimum beschränkt. Trotzdem konnte Golf gespielt werden. Und in den Sommer- und Herbstmonaten fanden sogar einige Turniere unter Beachtung strenger Corona-Regeln statt.

So auch bei uns im GC Aldruper Heide. „Trotz aller Widrigkeiten blicken wir auf ein recht erfolgreiches Jahr zurück“, lautet das Fazit von Jugendwart Konny Dömer. „Wir haben die Mitgliederzahl auf fast 110 Kinder und Jugendliche gesteigert, haben unsere Turnierserie absolviert und sogar die Jugendclubmeisterschaft mit Rekordbeteiligung durchgeführt.“ Insgesamt nehmen rund 90 Golfkids regelmäßig in 9 Trainingsgruppen am wöchentlichen Training teil. Trotz reduziertem Turnierprogramm haben viele Kinder und Jugendliche ihr Handicap – zum Teil ganz erheblich – verbessert.

Zum Saisonabschluss wurden einige Jugendliche mit Pokalen und Präsente durch Jugendwart Konny Dömer und Vizepräsident Bernd-Uwe Marbach geehrt. Im einzelnen:

 

„Golf Youth Tour“:

Die beliebte clubinterne 9-Loch-Turnierserie war auch dieses Jahr wieder ein Erfolg. Über 60 Jugendliche starteten bei 6 Turnieren. Die gespielten Scores konnten sich durchweg sehen lassen. Die Jahressieger wurden in einer „best of five“-Wertung ermittelt. Hier die Bestplatzierten;

  1. Lara Klocke (103 Nettopunkte)
  2. Nils Klocke (98 Nettopunkte)
  3. Maximilian Darpel (96 Nettopunkte)
  4. David Hubeny (87 Nettopunkte)
  5. Luisa Hartmann (87 Nettopunkte)

 

Beste Handicapverbesserung:

Die zahlreichen Unterspielungen sind auch auf die gute Trainingsarbeit der Pros Jason Middleton und Steffen Zunker, unterstützt von den C-Trainern, zurück zu führen. Viele Jugendliche haben auch die Teilnahmemöglichkeiten an den regulären Clubturnieren und an auswärtigen Turnieren genutzt. Insgesamt haben 47 (!) Kinder und Jugendliche ihr Handicap verbessert. Hier die besten:

  1. Nils Klocke (von -27,0 auf 15,0) = 44,4 %
  2. Nils Beckmann (von -54 auf 30,0) = 44,4 %
  3. Sophia Middleton (von 18,2 auf 10,5) = 42,3 %
  4. Anna Semesdiek (von 6,5 auf 3,9) = 40,0 %
  5. Ole Müller (von 29,0 auf 17,9) = 38,3 %

 

„Player of the Year“:

Wie in den Vorjahren wurden auch diesmal wieder die erfolgreichsten Jugendlichen des Clubs geehrt. In dieser Wertung wurden die in 2020 gespielten vorgabewirksamen Runden, die gespielten eigenen und auswärtigen Turniere und die Handicapverbesserung berücksichtigt. Zudem gab es Sonderpunkte für erste Plätze bei NRW-Meisterschaften, Clubmeisterschaften und überregionale Turnierserien.

Dabei ist bemerkenswert, dass Jonah-Louis Middleton 33 vorgabewirksame Runden (31 Turniere) gespielt hat, gefolgt von David Hubeny, Johanna Schobben und Sophia Middleton mit je 29 Runden (29/27 Turniere). Konstantin Kammer kommt auf 27 Runden und Turniere. Die „Player of the year – Wertung“ sieht folgendermaßen aus:

  1. Anna Semesdiek
  2. Johanna Schobben
  3. Jonah-Louis Middleton
  4. Sophia Middleton
  5. Konstantin Kammer

 

Ausblick 2021:

Die Clubverantwortlichen planen zurzeit schon die kommende Saison. „Wir hoffen, dass die Pandemie abklingt und wir wieder zu einem regulären Spielbetrieb kommen“, hoffen Jugendwart und Trainer.

Die Aldruper Golfjugend wird mit 3 Teams in den NRW-Ligen starten. Zudem wurden zahlenmäßig sehr starke Teams für die Jugendliga Münsterland und den Nachwuchswettbewerb „Minicup Münsterland“ gemeldet.

Die 9-Loch-Turnierserie „Golf Youth Tour“ wird erneut aufgelegt.

Neben dem beliebten Sommercamp in der letzten Ferienwoche wird erstmals ein offener Ferien-Jugendcup mit dem Motto „just for Handicap“ stattfinden.

Ebenso sind wieder eine eigene Jugendclubmeisterschaft und das beliebte Eltern-Kind-Turnier geplant.

Das regelmäßige Training der Kinder und Jugendlichen hat auch weiterhin einen hohen Stellenwert im Club. „Es werden dafür 9 bis 10 Trainingsgruppen gebildet, die möglichst nach Alter und Leistungsstärke zusammengestellt werden,“ kündigt Jugendwart Konny Dömer an. „Ebenso wird es zur Saisonvorbereitung ein zweitägiges Trainingslager für die drei NRW-Liga-Teams geben.“

Über all diesen Planungen schwebt natürlich die Hoffnung, dass die Corona-Pandemie ausläuft und der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

 

 

Lara Klocke (m.) gewinnt überlegen die Jahreswertung der

"Golf Youth Tour"

Steffen Zunker und Konny Dömer freuen sich mit Nils Klocke (m.) über die beste Handicapverbesserung in 2020.

NRW-Meisterin AK 12 und Platz 2 als

"Player of the Year":

Johanna Schobben

Unsere erfolgreichste Jugendliche 2020 und

"Player of the Year":

Anna Semesdiek

"Player of the Year": (v.l.n.re.)

Konstantin Kammer, Jonah-Louis Middleton, Sophia Middleton, Johanna Schobben, Anna Semesdiek

"Beste Handicap-Verbesserung": (v.l.n.r.) Nils Beckmann, Sophia Middleton, Nils Klocke

Jahressieger "Golf Youth Tour": (v.l.n.r.) Maximilian Darpel,

Lara Klocke, Nils Klocke