05.10.2022

Golfen der Generationen!

ELTERN - KIND - TURNIER AM SONNTAG, 23. OKTOBER 2022

Es ist wieder so weit: Das beliebte Eltern - Kind - Event im Golfclub Aldruper Heide steht in Kürze an. Nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren hoffen die Organisatoren aus der Jugendabteilung auch dieses Jahr auf eine zahlreiche Beteiligung. Das Turnier richtet sich an alle Generationen und wird in drei Spielklassen ausgetragen:

Spielklasse 1:  Erwachsene Kinder (Jahrgang 2003 und älter) spielen mit einem Eltern- oder Großelternteil (18 Bahnen),

Spielklasse 2:  Kinder + Jugendliche (Jahrgang 2004 und jünger / mind. PE) spielen mit einem Eltern- oder Großelternteil oder einem erwachsenen Verwandten (18 Bahnen), dabei muss der Altersunterschied mindestens 18 Jahre betragen.

Spielklasse 3:  Bambinis / Minis (mind. Silberabzeichen) spielen mit einem Eltern- oder Großelternteil (9 Bahnen).

In allen Klassen wird Chapmann Vierer gespielt. Gestartet wird ab 10:00 Uhr an Tee 1. Das Startgeld beträgt 25,00 € pro Team. Nach der Runde gibt es für alle einen leckeren herbstlichen Imbiss. Für die Erstplazierten (Brutto/Netto) in allen Spielklassen stehen schöne Preise zur Verfügung.

Für die Teams ist noch wichtig, dass mindestens ein/e Spieler/in aus dem GC Aldruper Heide kommen muss.

Ansonsten würden sich die Jugendlichen freuen, wenn zahlreiche Erwachsene mit Eltern oder Großeltern antreten würden, damit der Slogan "Golf der Generationen" auch zutreffen wird.

Anmeldungen sind ab sofort online oder direkt im Sekretariat möglich. Meldeschluss ist Donnerstag, 20.10.2022, 12:00 Uhr!

Die Sieger aus dem Jahr 2021 strahlen um die Wette. Golf ist ein idealer generationsübergreifender Sport. Das Aldruper Eltern-Kind-Turnier beweist das seit Jahren!

27.09.2022

Gelungenes Finale in der Jugendliga Münsterland

Die Jugendliga Münsterland ist im Jahre 1995 von Golfclubs im Münsterland gegründet worden. Sie hatte von Anfang an das Ziel, Kinder und Jugendlichen Spaß am Golf spielen und an Mannschaftsturnieren zu geben. Ziel ist es, insbesondere junge Talente aus dem Münsterland zu entdecken und zu fördern. Hierfür wird eine Turnierserie mit Golfclubs aus dem Münsterland organisiert.

Die 27. Saison der Jugendliga Münsterland ist jetzt abgeschlossen. 14 Mannschaften aus 15 Vereinen haben 2022 in zwei Gruppen am Spielbetrieb teilgenommen. Der GC Aldruper Heide hatte wieder einmal zwei Teams gemeldet. Team A startete als reine Mädchenmannschaft und startete in der Spielgruppe 1 und Team B bestand aus ganz jungen Nachwuchsspielern der Jahrgänge 2009 – 2011 und ging in der Spielgruppe 2 auf Punktejagd. Das Finale beider Gruppen fand im Golf- und Landclub Nordkirchen statt.

Dabei überzeugten vor allem die Aldruper Girls. Mit insgesamt 167 Nettopunkten belegte das Team Platz 1 der Tageswertung. In der Bruttowertung wurde Platz 3 mit 62 Punkten erreicht. Carlotta Hartmann überraschte bei ihrem ersten Einsatz in der Liga mit 48 Nettopunkten und belegte in der Einzel-Tageswertung den 2. Platz. Fiona Gomes kam mit 43 Nettopunkten auf Platz 4 und Lara Klocke mit 42 auf Platz 5. Fiona belegte zudem in der Bruttowertung mit 24 Punkten Platz 2, gefolgt von Lara Klocke (20 Brutto) auf Platz 3.

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten blieb das jüngste Aldruper Team. Platz 8 mit 128 Nettopunkten kann sich durchaus sehen lassen. Anton Lohmann überzeugte mit 42 Nettopunkten auf Platz 6 der Tageswertung. Nicolas Füting war in der internen Bruttowertung der beste mit 11 Punkten.
Die Aldruper Verantwortlichen sind mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden. Die Nachwuchsspielerinnen und -spieler haben wertvolle Erfahrungen gesammelt und sich deutlich weiterentwickelt. Das ist das vorrangige Ziel der Münsterlandliga. Allerdings muss die Liga künftig einige Grundsatzfragen klären, zum Beispiel, ob Teams, die auch in den NRW-Liga spielen, zugelassen werden. Dazu findet am 27. November im GLC Coesfeld das jährliche Planungstreffen der beteiligten Jugendleitungen statt.

 

Spieler und Betreuer aller Finalteams

Die Aldruper "Delegation" / Teams A und B 

27.09.2022

Tolle Leistungen und gute Platzierungen

Aldruper Mädels bei den Deutschen Meisterschaften AK 14

In der 30-jährigen Geschichte des Golfclub Aldruper Heide ist es das erste Mal, dass es zwei Aldruper Mädels in das Bundesfinale geschafft haben. Am vergangenen Wochenende ging es für unsere beiden Nachwuchsspielerinnen Johanna Schobben (14) und Luisa Hartmann (13) in das Golfresort Weimarer Land, um sich mit den besten 54 Spielerinnen Deutschlands zu messen. 
Von Freitag bis Sonntag wurden jeweils 18 Loch auf dem Goethe-Kurs gespielt.
Der nach dem deutschen Dichter und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe benannten Par-72-Parcours erforderte den Jugendlichen alles ab. Berg- und Talbahnen und vor allem ondulierte große Grüns, deren gebügelte Putt-Areale mit einem Ring aus Topfbunkern geschützt sind. „Das sind für diese Spielerinnen die anspruchsvollsten Grüns des ganzen Jahres“, konstatierte kein Geringerer als Mädchen-Bundestrainer Sebastian Rühl, der die Leistungen seiner Kaderspielerinnen ebenso in Augenschein nahm wie das Spiel zahlreicher neuer Talente.

Nach 36 Loch gab es einen Cut, sodass am Sonntag nur noch die besten 27 Spielerinnen um die Plätze kämpften. Dementsprechend schwer wurde der Platz für den Finaltag vorbereitet. Die Grüns wurden noch einmal extra schnell präpariert und die Fahnenpositionen entsprechend schwer gewählt. 

Leider verpasste Luisa mit 90 und 83 Schlägen diesen Cut; kann sich aber als 13-jährige über die Finalteilnahme und eine Top 40 Platzierung freuen.

Johanna erspielte mit Runden von 80, 79 und 80 ein Ergebnis von 23 über Par und belegte damit einen hervorragenden Platz 15. In diesem extrem gut besetzten Teilnehmerfeld eine großartige Leistung und eine bemerkenswerte Platzierung.

Die beiden Mädels durften sich mit den Spitzenspielern der Topclubs, wie Berlin- Wannsee, St. Leon-Rot oder Hamburg und München messen, die zum Teil schon in der ersten Bundesliga eingesetzt werden. Für Johanna gab es zur Belohnung noch eine besondere Auszeichnung. Sie wurde von der NRW-Landestrainerin Alexandra Schleining in den Landeskader berufen. 

Somit endet für die beiden Aldruper Nachwuchsspielerinnen eine spannende Saison mit vielen Highlights: Johanna (HCP 1,5) verhalf der Damenmannschaft zum Aufstieg in die Regionalliga, der 1. Jugendmannschaft zum Aufstieg in die erste NRW-Liga, wurde Jugend-Clubmeisterin AK 18, Viererclubmeisterin und Vizeclubmeisterin. Luisa (HCP 6,6) wurde Vize-Jugendclubmeisterin AK 18 und belegte einen guten vierten Platz bei den Clubmeisterschaften.

Der Golfclub Aldruper Heide macht somit in dieser Saison nicht nur regional, sondern auch bundesweit auf seine gute Jugendarbeit aufmerksam.

(Fotos: DGV/mat)

Johanna Schobben

Luisa Hartmann

12.09.2022

Tagessieg und Aufstieg

Riesenjubel bei der ersten Jugendmannschaft des GC Aldruper Heide. Auch am letzten Spieltag im GC Brückhausen gelang dem jungen Team der Tagessieg mit

einem Score von 61,4 Schlägen über CR-Wert des Platzes. Platz 2 belegte der GC Münster-Tinnen (65,4 über CR) vor dem GC Brückhausen (134,3).

Nach einem Start mit Kälte und Nieselregen klarte das Wetter auf. Zudem forderte der anspruchsvolle Platz seinen Tribut. Das Team kämpfte und zeigte hohen Teamgeist, der dann auch mit dem vierten Tagessieg der Saison belohnt wurde.  Gleichzeitig ist das der überlegene Gruppensieg in der NRW-Landesliga und damit auch der Aufstieg in die Regionalliga. Das Team belegt mit einem Durchschnittsscore von 59,0 Schlägen über CR den 2. Platz (!) von insgesamt 33 Landesligateams.

Ein toller Erfolg, der das komplette Team und die Mannschaftsbetreuer Sigrid Schobben, Anna Semesdiek und Klaus Kammer sehr stolz macht. Auch Jugendwart Bernd Overhageböck gratuliert: „Wir mischen in der nächsten Saison wieder in der Spitze der NRW-Jugendligen mit. Glückwunsch an die Spielerinnen und Spieler, Betreuer und Trainer des Teams.“  Alle freuen sich auf eine gemeinsame Aufstiegsfeier. Auch ein Zeichen dafür, dass das Team in der Saison prima zusammengewachsen ist. Man darf gespannt sein, wie sich die junge Mannschaft nächstes Jahr in der höchsten Spielklasse in NRW präsentieren wird.

 

Hier die Aldruper Ergebnisse in Brückhausen:

Jonah Middleton, David Hubeny, Magnus Bettler (je 83 Schläge), Johanna Schobben (86), Nils Klocke und Konstantin Kammer (je 90)

 

Folgende Teams steigen in die Regionalliga auf:

  1. Westf. GC Gütersloh                 (42,7 über CR im Durchschnitt)
  2. GC Aldruper Heide                  (59,0 über CR)
  3. GC Haan Düsseltal                   (63,2)
  4. Royal St. Barbara’s Dortmund (64,8)
  5. GC Mülheim a.d.Ruhr (            67,2)
  6. GC Münster-Tinnen                   (68,1)

 

 

(Konny Dömer)

(v.li.): hinten: Konstantin Kammer, David Hubeny, Nils Klocke

          vorne:  Magnus Bettler, Johanna Schobben, Jonah-Louis Middleton

22.08.2022

Dreifacher – Jugend-Spieltag auf der Aldruper Heide

Doppelter Tagessieg

Drei Spielgruppen, 12 Teams, 70 Starterinnen und Starter aus ganz Westfalen: die Jugendliga NRW war am Wochenende zu Gast im GC Aldruper Heide. Das Riesenevent war tipptopp vorbereitet und der Platz bestens präpariert. Bei allerbestem Golfwetter wurde um 10.00 Uhr parallel an Tee 1 und 10 gestartet.

Am Ende des Tages konnten hervorragende Ergebnisse notiert und etliche Unterspielungen gefeiert werden. Dabei schnitt der heimische Golfclub sehr erfolgreich ab. Team 1 holte den Tagessieg in der Landesliga Gruppe 1 und Team 3 siegte in der Bezirksligaspielgruppe 3. Auch Team 2 überzeugte in der Landesliga Gruppe 2 mit ordentlichen Leistungen.

Mit erstklassigen 55,1 Schläge über dem CR-Wert des Platzes deklassierte das Team 1 mit Heye Mellies (78 Schläge), David Hubeny (80), Johanna Schobben (81), Magnus Bettler (83), Nils Klocke (86) und Konstantin Kammer (89) die Konkurrenz in der Spielgruppe. Auf Platz 2 der Tageswertung folgte der GC Münster-Tinnen (90,7 über CR) vor Münster-Wilkinghege (93,1) und dem LGC Schloss Moyland (206,5).
Damit festigten die Aldruper ihren 2. Platz im Gesamtklassement der Landesliga und bleiben sicher auf Kurs Regionalliga.

Auch Team 2 lieferte ordentliche Scores ab. An der Spitze Jonah-Louis Middleton mit einer 79er Runde. Luisa Hartmann verzeichnete eine 81, Lennart Averbeck 86, Felix Rüschenschmidt 88 und Fiona Gomes kam mit einer 91 in die Wertung. Tom Bez scorte das Streichergebnis. Mit respektablen 70,7 Schlägen über CR-Wert verbesserte sich das Team im Gesamtklassement der Landesliga um einige Plätze. Damit ist der Klassenerhalt in greifbarer Nähe.

Große Freude herrschte auch im Team 3 in der Bezirksliga. Hier werden Brutto-Stableford-Punkte gewertet. Das Team erspielte 84 Bruttopunkte und einen überlegenen Tagessieg vor dem GC Wasserschloss Westerwinkel (38 Punkte) und dem GLC Ahaus mit 35 Bruttopunkten. Die Einzelwertung gewann der „Gimbter Jung“ Leopold Pache mit 23 Bruttopunkten. Nils Beckmann lieferte 22 Punkte, Yorck Lütke Siestrup 14, sein Bruder Wim 13 und Minusch Greshake 12 Punkte. Jari Fabig kam mit 8 Bruttopunkten nicht mehr in die Wertung.

Nach den anstrengen Runden wurden alle Teilnehmer mit einem leckeren Essen und einem kalten Getränk belohnt. Für die Sieger gab es Gutscheine und einige Logobälle als Preis. Der nächste und letzte Spieltag findet in allen Gruppen am 11. September statt. 

Team NRW 1:

(v.li.) Nils Klocke, Heye Mellies, David Hubeny, Johanna Schobben und Konstantin Kammer. Auf dem Foto fehlt Magnus Bettler.

Team NRW 2:

(v.li.) Lennard Averbeck, Tom Bez, Fiona Gomes, Luisa Hartmann, Felix Rüschenschmidt. Auf dem Foto fehlt Jonah Middleton.

Team NRW 3:

(v.li.) Jari Fabig, Leopold Pache, Nils Beckmann, Wim Lütke Sietrup, Minusch Greshake, Yorck Lütke Siestrup.

17.08.2022

Hitzeschlacht mit tollen Leistungen

Jugendclubmeisterschaft im Golfclub Aldruper Heide

„Spektakulär“ heißt der aktuelle Hit der Sportfreunde Stiller. Damit hätten sie auch die Jugendclubmeisterschaft im Golfclub Aldruper Heide beschreiben können.

„Eine Clubmeisterschaft ist der Höhepunkt in jeder Golfsaison und gibt einen guten Überblick über den jeweiligen Leistungsstand im Club,“ lautet das Credo der Jugendverantwortlichen.

Die jungen Golferinnen und Golfer im GC Aldruper Heide haben das am vergangenen Wochenende mit Nachdruck bewiesen. Immerhin 48 Starter von 6 bis 18 Jahren trotzten der enormen Hitze und zeigten über zwei Tage tolle Leistungen. Die Organisatoren um Bernd Overhageböck und Konny Dömer hatten einen perfekten Wettbewerb organisiert. Betreuer waren auf den Bahnen mit kalten Getränken und nassen Tüchern zur Stelle. Zudem konnten sich Eltern und Clubmitglieder mit Hilfe eines Live Scorings jederzeit über den Stand informieren.

Am Samstag startete die Altersklasse 18 bereits um 9.00 Uhr. Schon früh deuteten sich gute und überraschende Runden an. Am Ende führten bei den Jungen Magnus Bettler (81 Schläge), Jonas Middleton (84) und David Hubeny (84) Heye Mellies (85) und Nils Klocke (85) und weitere 3 Jugendgolfer folgten dichtauf.

Bei den Mädchen gab es den erwarteten Zweikampf mit Luisa Hartmann (80 Schläge) und Johanna Schobben (81). Sophia Middleton folgte mit 86 Schlägen vor Fiona Gomes (88).

Die Altersklasse 12 spielte am Samstag die Bahnen 1 – 9. Nicolas Füting führte am Tagesende mit 57 Schlägen vor Tom Schiefer (59) und Tobias Leicht (61). Die Mädchenwertung zeigte einen spannenden Zweikampf zwischen Carlotta Hartmann (56 Schläge) und Mona Reineke (58 Schläge).

Die Zwischenständen versprachen einen spannenden zweiten Tag. Die Startlisten waren so gestaltet, dass die jeweils besten ihrer Altersklasse zuletzt auf die Bahnen gingen. Jungen und Mädchen starteten in getrennten Flights.

Die Altersklasse 12 mussten die Bahnen 10 – 18 bewältigen. Zahlreiche Zuschauer standen am Grün der Bahn 18 und bejubelten jeden guten Schlag über das Wasser und jeden finalen Putt. Nicolas Füting bestätigte seine Favoritenrolle mit einer 50er Runde und einem Gesamtergebnis von 107 Schlägen. Der Platz 2 wurde im Stechen entschieden. Tobias Leicht sicherte sich die Vizemeisterschaft mit einer 60iger Runde (121 Gesamt) vor Tom Schiefer (62), ebenfalls mit 121 Schlägen. 

Bei den Mädchen setzten Carlotta und Mona ihren Zweikampf fort und kamen mit jeweils 62 Schlägen zurück. Der kleine Vorsprung von 2 Schlägen brachte Carlotta Hartmann damit die Meisterschaft. Platz 2 ging an Mona Reineke, Platz 3 an Matilda Schulte.

Der AK 18 Wettbewerb wurden auf den letzten Bahnen entschieden. Heye Mellies, Nils Klocke und Konstantin Kammer starteten eine imponierende Aufholfjagd, die lediglich David Hubeny kontern konnte. Für Heye wurden am Ende 79 Schläge notiert, Konstantin kam mit 83 Schlägen vom Platz. Nils Klocke folgte mit einer 84er Runde und David Hubeny mit 88 Schlägen. Das „Treppchen“ sah somit folgendermaßen aus:

1. Clubmeister Heye Mellies (164 Schläge)

2. Nils Klocke (169 Schläge)

3. David Hubeny (172 Schläge)

Auch der Wettbewerb der Mädchen wurde auf den zweiten 9 Bahnen entschieden. Johanna Schobben lieferte mit 76 Schlägen die beste Runde des Wettbewerbs und wurde mit insgesamt 157 Schlägen überlegen Clubmeisterin. Luisa Hartmann konnte mit 87 Schlägen nicht ganz mithalten, belegte aber mit 167 Schlägen einen respektablen 2. Platz. Sophia Middleton kam mit 176 Schlägen ebenfalls auf`s Treppchen. 

Am Sonntag zeigten auch die jüngsten Aldruper Golfer, die „Bambinis“, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. Mit Unterstützung von erfahrenen Golferinnen und Golfer spielten sie fünf bzw. sieben Bahnen. Stolz präsentierten sie dann vor den zahlreichen Zuschauern ihre Ergebnisse:

Bronzewertung:

1. Julius Plagmann

2. Theodor Fiege

3. Moritz Hartmann

Silberwertung:

1. „Bambinimeisterin“ Emma Hagemeyer

2. Lucy Averbeck

3. Anton Martens

In einer stimmungsvollen Siegerehrung wurden dann von Jugendwart Bernd Overhageböck und Pro Jason Middleton die zahlreichen Pokale und Preise übergeben. Fazit des Jugendwarts: „Wir haben eine tolle Meisterschaft gesehen. Der Leistungsstandard unserer Jugendlichen ist richtig klasse. Spektakulär sind die über 20 – teils enormen – Handicapverbesserungen. Großes Lob und vielen Dank an alle Beteiligten und an alle Helfer und Unterstützer unserer Jugendabteilung.“

v.l. Johanna Schobben, Nicolas Füting, Charlotta Hartmann, Heye Mellies

17.08.2022

Zunki’s Junior Golfcamp geht in die zweite Runde

Nach einem sehr gelungenen Debut im letzten Jahr, gab es in diesem Jahr eine Wiederholung. Pro Steffen Zunker fuhr gemeinsam mit 25 Jugendlichen sowie einem Betreuerteam erneut nach Brandenburg zum 4-Sterne Golfresort Semlin am See. Übernachtet wurde wieder in Zelten auf der Driving Range. Dies sorgte bei den Hotelgästen für Aufmerksamkeit. Denn eigentlich ist das luxuriöse Golfresort ein Ort der Ruhe und Entspannung mit einem Wellness Bereich und einem Gourmet-Restaurant. Und es hat alles super funktioniert! Die Gäste waren so fasziniert, dass sie sich täglich beim Essen bei den Kids nach deren Golfleistungen erkundigt haben.

Es wurde den Jugendlichen wieder viel Spaß und Golf pur geboten. Neben dem Golf standen wieder schöne Abende auf dem Programm. An drei Abenden wurde im Hotel gegessen und an den beiden anderen wurde gemütlich im Zeltlager gegrillt. Die Tage klangen dann entspannt am Lagerfeuer aus. 

Am ersten Tag schonte Steffen Zunker noch seine Schützlinge nach der anstrengenden Busfahrt. Es wurden 18 Loch Scramble auf dem Kurzplatz gespielt. An den folgenden Vier Tagen wurden bei hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 40 Grad jeweils 18 Loch Zählspiel gespielt. Hierbei durfte der große Wanderpokal jeweils in den Zelten der aktuell Führenden übernachten.

Nach einer super Runde von 72 Schlägen, was auf dem Platz even Par bedeutet, übernachtete der Bruttopokal bei Johanna Schobben. Sie führte schon jetzt mit 13 Schlägen Abstand, was schon andeutete, dass sie nicht vorhat, den Pokal nach ihrem letztjährigen Sieg, abzugeben. Und so geschah es auch. Mit Runden von zwei über, zwei über und sieben über komplimentierte sie die erste Runde. Johanna pulverisierte ihr Handicap auf 1,9 und gewann mit 24 Schlägen Vorsprung den Pokal erneut.

Bei dem Nettopokal war das Rennen deutlich enger. Nachdem die große Schwester es im letzten Jahr vorgemacht hatte, holte sich Vincent Lammi den Pokal am ersten Tag. Doch schon am zweiten Tag musste er den Pokal an Tom Bez abgeben. Von da an hat Tom den Pokal nicht mehr aus der Hand gegeben. Am Ende gewann Tom Bez mit 35 Schlägen besser Handicap und 21 Schlägen Vorsprung den Nettopokal. Er verbesserte sein Handicap von 35,3 auf 28,5. 

Besonders hervorzuheben ist ebenfalls, dass jeder Jugendliche mit einem besseren Handicap und natürlich jede Menge Erfahrung wieder nach Hause gefahren ist. Dies unterstreicht noch einmal die gute Jugendarbeit und vor allem das gute Training.

Am Ende waren sich alle Kinder einig: nächstes Jahr fahren wir auf jeden Fall wieder mit. Steffen Zunker hat bereits angekündigt, dass das Sommercamp 2023 in der ersten Sommerferienwoche stattfinden wird.

Die beiden Sieger Tom Bez und Johanna Schobben mit Steffen Zunker.

09.08.2022

Tagessieg am letzten Ferientag!

3. Spieltag der Jugend-Landesliga

Was gibt es Schöneres als die Sommerferien mit einem Ligaspieltag auf einem wunderschönen Golfplatz zu beenden. So geschehen für die beiden Jugendteams des GC Aldruper Heide in der NRW-Landesliga.

Die erste Jugendmannschaft hatte eine kurze Anreise und trat im GC Münster-Wilkinghege an. Die Teambetreuer Sigrid Schobben und Klaus Klammer hatten die richtige Aufstellung gewählt und das Team knüpfte nahtlos an die guten Ergebnisse der ersten beiden Spieltage an. Fünf hervorragende Einzelergebnisse fügten sich zu einem Gesamtergebnis von 47 Schlägen über CR-Wert des Platzes und damit zum Tagessieg. Knapp dahinter der GC Münster-Tinnen mit 51 Schlägen über CR vor den Gastgebern mit 92 Schlägen über CR-Wert.

Mit dem Tagessieg stehen für das Team nunmehr 59,5 Schläge über CR im Durchschnitt zu Buche. Damit belegen die Aldruper Platz 2 aller 33 Landesligateams und einen klaren Aufstiegsplatz.

Für das erfolgreiche Aldruper Team spielten Heye Mellies (77 Schläge), Konstantin Kammer (78), Magnus Bettler (80), Johanna Schobben (83), Nils Klocke (85), David Hubeny (87)

Die zweite Mannschaft hatte es ungleich schwerer. Auf dem schweren, aber top gepflegten Platz im Westfälischen Golfclub Gütersloh reichte ein Gesamtergebnis von 103,5 Schlägen über CR-Wert des Platzes leider nur zu Platz 4 in der Tageswertung. Jonah Middleton spielte eine tolle 81er-Runde, der Rest des Teams blieb aber allesamt über 90 Schläge. Dieses Ergebnis ist aber trotzdem eine klare Verbesserung gegenüber den ersten Spieltagen. In der Gesamtwertung der Landesliga belegt das Team jetzt Platz 27. Das zur Vermeidung des Abstiegs rettende Ufer liegt bei Platz 23. Dieses soll unbedingt in den nächsten beiden Spieltagen in Aldrup und Dortmund angestrebt werden.

Am 21. August findet der nächste Spieltag auf der Anlage des GC Aldruper Heide statt. Man darf gespannt sein, wie die Aldruper Teams den heimischen Platz bezwingen.

 

(Konny Dömer)

26.07.2022

Jugendclubmeisterschaften 2022

Saisonhöhepunkt der Jugend für alle Altersklassen

Nicht mehr lange bis zu einem wichtigen Termin im diesjährigen Kalender: 

Am 13. und 14. August steht die Jugendclubmeisterschaft auf dem Programm.  

Die Clubmeisterschaft ist der Höhepunkt in jeder Golfsaison und gehört zum Pflichtprogramm aller engagierten Golferinnen und Golfer. Die Jugendmeisterschaft ist für alle Altersklassen geplant und gibt einen guten Überblick über den Leistungsstand der jungen Golferinnen und Golfer. Die Turnierleitung liegt bei Franz Alfermann, Lennart Horn und Jason Middleton. Verantwortlich für die Organisation sind Jugendwart Bernd Overhageböck und Betreuer Konny Dömer.

Folgender Modus wird ausgeschrieben:

1. Altersklasse 18 (AK 18):

• Startberechtigt sind Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2004 – 2009, deren Stammblatt im GC Aldruper Heide geführt wird.

• Voraussetzung ist die Platzreife (PE)

• Die Spielform ist „Zählspiel Maximum Score“ über 2 x 18 Bahnen. Die 1. Runde wird am Samstag, 13.08., ab 10 Uhr am Tee 1 gestartet. Die Spielgruppen werden nach Handicap gebildet. 

• Die 2. Runde wird am Sonntag, 14.08. ab 10:00 Uhr ab Tee 1 gestartet. Die Spielgruppen werden nach den Ergebnissen des Vortages gebildet, wobei die besten Spieler zuletzt starten. 

• Clubmeister ist derjenige Spieler mit den wenigsten Schlägen brutto über 36 Bahnen. Platz 2 und 3 brutto werden ebenfalls prämiert.

• Es gibt eine eigene Damenwertung. Clubmeisterin ist diejenige Spielerin mit den wenigsten Schlägen brutto über 36 Bahnen. Platz 2 und 3 brutto werden ebenfalls prämiert.

• Weiterhin gibt es eine eigene Nettowertung. Die Plätze 1 bis 3 erhalten attraktive Preise. Der/Die Nettosieger/in darf sich „Herbstmeister/in“ nennen.

2. Altersklasse 12 (AK 12):

• Startberechtigt sind Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2010 und jünger, deren Stammblatt im GC Aldruper Heide geführt wird.

• Voraussetzung ist die Platzreife (PE)

• Die Spielform ist „Zählspiel Maximum Score“ über 2 x 9 Bahnen. Die 1. Runde wird am Samstag, 13.08., ab ca. 11:30 Uhr an Tee 1 gestartet. Gespielt werden die Bahnen 1 – 9. Die Spielgruppen werden nach Handicap zusammengestellt und von erwachsenen Zählern unterstützt.

• Die 2. Runde wird am Sonntag, 14.08., ab ca. 11:00 Uhr an Tee 10 gestartet. Gespielt werden die Bahnen 10 – 18.

• AK 12 – Clubmeister ist, wer die wenigsten Schläge brutto über 18 Bahnen gespielt hat. Platz 2 und 3 werden ebenfalls prämiert.

• Es gibt eine eigene Mädchenwertung. Clubmeisterin ist diejenige Spielerin mit den wenigsten Schlägen brutto über 18 Bahnen. Platz 2 und 3 brutto werden ebenfalls prämiert.

• Weiterhin gibt es eine eigene Nettowertung. Die Plätze 1 bis 3 erhalten attraktive Preise. Der/Die Nettosieger/in darf sich „Herbstmeister/in AK 12“ nennen.

3. Altersklasse „Bambinis“:

Hier ist der Nachwuchs ohne Platzreife gefragt. Je nach Anmeldung und Leistungsstand werden 5 – 7 Bahnen ab den Kinderabschlägen gerspielt. Gewertet wird Zählspiel analog Minicup-Wertung. Erwachsene Zähler unterstützen dabei. Weitere Modalitäten werden mit Pro Jason Middleton festgelegt. Gespielt wird am Sonntag ab ca. 12:00 Uhr.

Die gemeinsame Siegerehrung findet nach Abschluss des Wettspiels an „Rudis Hütte“ (Grün 18) statt.

Das Startgeld für beide Tage beträgt einmal 20,00 € pro Teilnehmer (Bambinis 10 €).

Am Sonntag gibt es ein Livescoring von einigen Bahnen.  Zudem sind ab 13:00 Uhr alle Clubmitglieder, Golfinteressierte, Eltern, Geschwister und sonstige Verwandte ganz herzlich eingeladen, an „Rudis Hütte“ das Eintreffen der Jugendspieler/innen am Grün 18 zu begleiten. Der Club spendiert Getränke und einen Imbiss. Aus organisatorischen Gründen werden dafür Wertmarken ausgegeben.

Anmeldungen sind ab sofort über PC Caddie oder direkt im Clubsekretariat(02571 – 97095) möglich.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß und ein schönes Spiel.

 

Bernd Overhageböck & Konny Dömer

                   Turnierorganisation 

25.07.2022

Aldruper Girls Power

Johanna Schobben und Luisa Hartmann qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

Bei schönstem Sommerwetter haben die Altersklassen 14 bis 18 der Jungen und Mädchen am vergangenen Wochenende die Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften ausgespielt. Wie bereits berichtet, waren fünf Jugendliche des GC Aldruper Heide mit am Start.

Verschiedene Faktoren können kleinen oder großen Einfluss auf das Ergebnis einer Golfrunde haben. Wenn ein Turnier dann auch noch über drei Tage geht, die besten Jugendlichen Deutschlands am Start sind und das Ziel die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Jugend ist, dann ist es doch schön, wenn es manche dieser Faktoren gut mit einem meinen. So geschehen beim diesjährigen Vorausscheid der Altersklasse 14 bei den Jungen Im GC Kürten und den Mädchen im GC Spessart. Herrlichstes Sommerwetter sorgte zumindest auf der Wetterseite für keine unvorhersehbaren Herausforderungen. Golfen bei 34 Grad ist trotzdem recht anstrengend.

Ein großes Teilnehmerfeld (120 Starter) und eine enorm hohe Leistungsdichte prägte das Turnier der Jungen auf dem sehr hügeligen und schwierigen Kurs in Kürten im Bergischen Land. Um die begehrten Tickets für die Deutsche Meisterschaft zu erhalten, musste man schon alle drei Runden unter 80 Schlägen spielen. Die jungen Aldruper Magnus Bettler, Lennard Averbeck und Jonah-Louis Middleton wurden von Pro Jason Middleton betreut und kämpften bravoröes, mussten aber ihre derzeitigen Grenzen anerkennen. 241 Schläge oder weniger waren nötig, um die Qualifikation zur DM zu schaffen. Dies meisterten am Ende 54 Spieler im Feld. Besonders die Vertreter südlicher Golfclubs machten dabei auf sich aufmerksam. Unter den besten zehn landeten Akteure aus München, Augsburg und natürlich St. Leon-Rot. Am Ende standen für Magnus 252 Schläge und für Jonah und Lennard je 255 Schläge auf dem Leaderbord. Das reichte leider nur für eine Platzierung im unteren Mittelfeld. Die Gewinner kamen mit 218 (!) und 220 Schlägen aus St. Leon Rot, Augsburg und München. Trotzdem war es eine gute Erfahrung, aus der die Jungs natürlich lernen. 

In den deutlich kleineren Startfeldern bei den Mädchen waren die Qualifikationschancen für die beiden Aldruper Girls Johanna Schobben und Luisa Hartmann, unterstützt von ihren Eltern, natürlich dementsprechend besser, aber auch hier mussten die Scores erst einmal erreicht werden. Im GC Spessart waren auf dem sehr schwierigen Gelände hierfür 274 Schläge oder weniger nötig, um bei der DM abschlagen zu dürfen. Dies werden 54 Spielerinnen des Vorausscheids machen. 

Die beiden Aldruperinnen spielten von der ersten Runde an im Vorderfeld mit. Hügelige und schräge Bahnen und sehr schwierige Grüns erforderten volle Konzentration. Nach drei anstrengenden Runden strahlten Johanna und Luisa dann um die Wette. Mit insgesamt 245 Schlägen (84, 78, 83) platzierte sich Johanna auf Platz 11 und für Luisa wurde mit 253 Schlägen (85, 87, 81) Platz 18 notiert. Ganz vorne landete dabei Constanze-Louise Keferstein vom Frankfurter GC mit 229 Schlägen, darunter eine starke 70er Runde am zweiten Tag. Lediglich einen Schlag Rückstand und somit natürlich auch ein sicheres Ticket für die DM erspielten sich Lena Marie Geier (GR Bad Griesbach) und Laura Schedel (GC Schloss Guttenburg).

Die tolle Platzierung bedeutet für Johanna und Luisa die sichere Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, die vom 23. bis 25. September in dem bekannten Golfressort Weimarer Land in Thüringen stattfindet. 

Große Freude und Stolz auch im heimischen Golfclub. Jugendwart Bernd Overhageböck bringt es auf den Punkt: „Das sind die Früchte der langjährigen guten Jugendarbeit im Club. Ein toller Erfolg auf den der ganze Club stolz sein kann. Darauf lässt sich aufbauen.“ Man darf gespannt sein, wie sich die Girls dann in Weimar präsentieren.


(Konny Dömer)

05.07.2022

Aldruper Jugend-Sommercamp 2022

Tolle Tage für junge Golfer/innen!

Sonne, Golf, Action und ganz viel Spaß! So verheißungsvoll begannnen die Sommerferien für 40 Kinder und Jugendliche im Golfclub Aldruper Heide. Jugendwart Bernd Overhageböck und die Golfpros Jason Middleton und Steffen Zunker hatten ein abwechslungsreiches und spannendes Wochenprogramm zusammengestellt. Unterstützt wurde das Camp in diesem Jahr von der Sparkasse des Kreises Steinfurt.

Am Montagmorgen ging es gleich mit verschiedensten Trainingsübungen los. Mit dabei auch einige Bambinis, die unter der Leitung von C-Trainerin Anna Semesdiek in der Woche ihre DGV-Leistungsabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erwerben wollten. Nach einem ausgiebigen Pizza-Essen startete dann die „Golf Youth Tour“, ein 9-Bahnen-Turnier mit der Spielform „Zählspiel Maximum Score“ und 30 Teilnehmern. Dabei gab es schon tolle Ergebnisse und zahlreiche Handicap- verbesserungen. Die Nettoklasse A gewann Lara Klocke mit 29 Nettoschlägen, gefolgt von Tom Schiefer (30 Schläge) und David Hubeny (30). Die Nettoklasse B dominierte Lara Winter mit 24 (!) Nettoschlägen. Die Nächstplatzierten waren Carlotta Hartmann (26 Schläge) und Simon Martens (33).

Am Dienstagmorgen ging es zum Freundschaftstreffen in den Golfclub Brückhausen nach Alverskirchen. Die dortigen Jugendlichen hatten ebenfalls ihr Sommercamp. Die „Großen“ spielten 18 Bahnen, die „Kleinen“ begnügten sich mit der halben Runde. Die Spielform war Einzel, Stableford mit Nettowertung. Auf dem schwierigen Gelände wurden erstklassige Scores gespielt. Die Aldruper Kids zeigten sich in top Form und führten die Siegerlisten an. In beiden Turnieren gab es insgesamt 11 Unterspielungen. Das 9-Bahnen-Turnier gewann Lara Winter (28 Nettopunkte) vor Felix Meurer (23) und Nele Winter (22 NP). Mit tollen 45 Nettopunkten war Tom Bez der Beste über 18 Bahnen. Knapp dahinter landeten Carlotta Hartmann (44) vor ihrer Schwester Luisa mit 43 Nettopunkten. Luisa gewann auch die Bruttowertung mit 31 Punkten, vor Heye Mellies (27 Brutto). Nach einem leckeren Abschlussessen und der Siegerehrung wartete der Bus für die Heimreise.

Früh aufstehen hieß es am Mittwoch. Um 8.00 Uhr startete der Bus zur Fahrt nach Oberhausen in die spektakuläre Freizeitanlage „Top Golf“. Top Golf kommt aus den USA und ist die erste „Golf Entertainment Anlage“ in Deutschland. Rund 40.000 Quadratmeter ist das Gelände groß, wobei ungefähr die Hälfte das Außenfeld beansprucht. Dieses ist aus grünem Kunstrasen, eingerahmt von 52 Meter hohen Netzen. Im Boden sind 11 beleuchtete Ziele eingelassen. Aus 102 „Bays“, das sind Abschlagplätze mit Loungemöbel verteilt auf drei Etagen, werden Bälle auf diese Ziele geschlagen. Die Kombination aus Spiel, Technologie und dem Verschmelzen von realer und virtueller Welt sorgte für Begeisterung bei der Aldruper Gruppe. Das gastronomische Angebot tat sein Übriges. Nach intensivem dreistündigen „Bälle schlagen“ wartete der Weilke-Bus für die Heimreise.

Am Donnerstag gab es den Gegenbesuch der Golfjugend aus Brückhausen. Nach einem entspannten Einschlagen startete ein Scramble – Wettspiel in gemischten Gruppen. Aufgrund der enormen Hitze wurde das Turnier auf 9 Bahnen verkürzt.

Das Siegerteam mit David Hubeny, Leonie Haut und Carlotta Hartmann mit 27 Nettopunkten kam aus Aldrup. Ebenso Platz 2 mit Luisa Hartmann, Lana Reineke und Nele Winter (26 Netto) und Platz 3 mit Lenny Averbeck, Tom Schiefer und Lara Winter (25 Netto). Kalte Getränke und Schatten waren an diesem Tag ganz wichtig.

Für viele Jugendliche endete der Tag dann auch im Freibad.

Am Freitag wartete das Finale. Die „Bambinis“ gingen mit Jason Middleton auf eine Runde über 3 Bahnen. Stolz zeigten sie, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten und alle erfüllten die Voraussetzungen für das DGV-Abzeichen in „Bronze“. Abzeichen und Urkunden wurden an Moritz Hartmann, Fritz Schlingmann, Johann Münster, Julius Plagemann und Theo Fiege überreicht.

Erstaunliches passierte beim 9-Loch-Turnier. Die 5 Teilnehmer spielten so gut, dass sie nicht nur das DGV-Abzeichen in „Gold“, das gleichzeitig die Platzreife beinhaltet, absolvierten, sondern zusätzlich auch noch ein Handicap erspielten. Hier die Ergebnisse:

  1. Anton Martens                     (30 Nettopunkte / Hcp. 38,8)
  2. Christopher Burgholz         (29 Netto / Hcp. 42,0)
    Milan Gsell                            (29 Netto / Hcp. 42,0)
  3. Matilda Schulte                    (22 Netto / Hcp. 49,2)
  4. Karl Ole Schlingmann         (18 Netto / Hcp. 42,0)

Unglaubliche 18 Unterspielungen wurden dann im Abschlussturnier über 18 Bahnen notiert. Die Trainer Jason und Steffen führten das auch auf die intensive Woche mit den verschiedensten Turnieren zurück: „Training und Driving Range sind wichtig; aber es geht nichts über Runden auf dem Platz,“ so das Fazit. Die Bruttowertung gewann Heye Mellies (77 Schläge) vor Luisa Hartmann (79 Schläge) und Jonah-Louis Middleton (82 Schläge). Die Nettowertung wurde von Carlotta Hartmann mit 52 (!) Schlägen angeführt, dicht gefolgt von Nele Winter (54) und Lara Winter (60 Schläge). Die Handicaps purzelten serienweise und Jugendwart Bernd Overhageböck war überwältigt von dem Engagement, der Disziplin und den gezeigten Leistungen der Kinder und Jugendlichen. Zitat: „Die Truppe ist mir ans Herz gewachsen“. In seinem abschließenden Statement bedankte er sich bei den Trainern und Helfern, den Greenkeepern, dem Team der Gastronomie, sowie bei den Sponsoren und allen Eltern und Teilnehmern für die Unterstützung und das tolle Golf-Sommercamp. Und er gab das Versprechen: „auf ein Neues im nächsten Jahr, dann in der letzten Ferienwoche“.

(Konny Dömer)

04.07.2022

Tagessieg am Niederrhein

Aldruper Jugendteam weiterhin auf Aufstiegskurs

In bestechender Tagesform präsentierte sich die 1. Jugendmannschaft des GC Aldruper Heide beim Auswärtsspiel im Golfclub Schloss Moyland am Niederrhein.

Die lange Anreise wurde gut verkraftet und voll konzentriert gingen die 6 jungen Akteure auf die Bahnen. Betreuerin Sigrid Schobben staunte nicht schlecht, als sie die positiven Zwischenstände hörte. Alle Aldruper spielten ihre Runden mit vollem Einsatz zu Ende und freuten sich über ihre tollen Scores: Das Top-Ergebnis lieferte Johanna Schobben mit 72 (!) Schlägen und dem Brutto-Tagessieg. Dicht dahinter Anton Knebel (79), Nils Klocke (83), Luisa Hartmann (84), David Hubeny (89) und Fiona Gomes (94 Schläge). Mit dem sehr guten Mannschaftsergebnis von 61,9 Schläge über CR-Wert wurde der Tagessieg eingefahren, knapp vor dem Team des GC Münster-Tinnen mit 69,9 Schlägen über CR-Wert.

 

Mit dem Sieg setzten sich die Aldruper auch auf Platz 1 der Gruppenwertung, knapp vor Münster-Tinnen.

Hier die Gruppenwertung nach zwei Spieltagen:

  1. GC Aldruper Heide            131,5 über CR-Wert
  2. GC Münster-Tinnen             133,5
  3. GC Münster-Wilkinghege  268,7
  4. GC Brückhausen                 350,8
  5. GC Schloss Moyland          385,5

 

In der NRW-Landesliga gehen 33 Jugendteams an den Start. Die besten 6 Teams der Jahreswertung steigen in die Regionalliga auf. Nach zwei Spieltagen sieht das folgendermaßen aus:

  1. Westf. GC Gütersloh                      81,2 über CR-Wert
  2. GC Haan-Düsseltal                         120,5
  3. GC Aldruper Heide                        131,5
  4. GC Münster-Tinnen                        133,5
  5. GC Mülheim a.d. Ruhr                   135,1
  6. GLC Nordkirchen                            135,5

 

Es bleibt weiterhin sehr spannend. Am 9. August geht es weiter im GC Münster-Wilkinghege. Die Aldruper bleiben auf Aufstiegskurs und wollen in den nächsten Spielen ihre Klasse beweisen.

 

24.06.2022

Aldruper Jugendteams bei der NRW-Meisterschaft

Das vergangene Wochenende stand für die Aldruper Golfjugend ganz im Zeichen der NRW-Meisterschaft, die gleichzeitig als Qualifikation für das Deutsche Bundesfinale ausgeschrieben war.  Hierfür hatten sich zwei Aldruper Teams in der Altersklasse 18 qualifiziert. Einschließlich der Proberunde liefen die Turniere über drei Tage, so dass eine auswärtige Hotelunterbringung notwendig wurde.

 

AK 18 Mädchen

Das Mädchenteam hatte die längste Anreise und ging im GC Am Alten Flies in Bergheim an den Start. Als jüngstes Team und absoluter Außenseiter lieferten die Mädels einen tollen Wettkampf. Der Samstag entwickelte sich bei Temperaturen bis zu 37 Grad zu einer wahren Hitzeschlacht. Mannschaftsbetreuerin Sigrid Schobben kam richtig ins Schwitzen und hatte alle Hände voll zu tun, die Mädels mit kalten Getränken und Informationen zu versorgen.  Fiona Gomes und Lara Klocke kämpften mit der schwierigen Spielform „Vierer“ und brachten trotzdem 87 Schläge nach Hause. Johanna Schobben glänzte mit einer 77iger Runde und Luisa Hartmann mit 84 Schlägen. Zur Halbzeit stand somit ein toller vierter Platz im Konzert der großen Favoriten zu Buche. Damit hatten sich die Aldruper Girls ein dickes Eis und einen abendlichen Kurztrip nach Köln verdient.

Am Sonntag wurden nur Einzel gespielt. Und wiederum spielten alle vier Mädels absolut am Limit. Drei Unterspielungen von Fiona Gomes (87 Schläge), Luisa Hartmann (82) und Johanna Schobben (79) sowie Lara Klocke mit 101 Schlägen führten zu einem respektablen Tagesergebnis von 30 Schlägen über CR-Wert. Bei der Siegerehrung gab es viel Lob für die Veranstalter und alle Teilnehmerinnen für den tollen Sport, den sie bei den schwierigen Bedingungen abgeliefert hatten. Für die Aldruper Mädels blieb Platz 6 in dem illustren Teilnehmerfeld. Alle waren hochzufrieden und wollen im nächsten Jahr unbedingt wieder dabei sein.

Hier das Endklassement:

  1. GC Hösel (+ 3 Schläge über CR-Wert)
  2. Düsseldorfer GC (+ 12 über CR)
  3. Marienburger GC (+ 19)
  4. GC Hubbelrath (+ 29)
  5. GC Hummelbachaue (+ 40)
  6. GC Aldruper Heide (+ 49)
  7. Westf. GC Gütersloh (+ 52)
  8. GC Essen-Heidhausen (+ 81)
  9. Dortmunder GC (+ 101)

Die ersten drei Teams werden Nordrhein-Westfalen beim Deutschen Bundesfinale am 27./28. August in Stuttgart vertreten.

 

AK 18 Jungen

Für die Jungen war der Düsseldorfer Golfclub in Ratingen das Ziel. Der schwierige und hügelige Championship Platz forderte von allen Teilnehmern volle Konzentration und gute Kondition. Das heiße Wetter tat sein Übriges, so dass die 6 Aldruper Jungs an ihre Leistungsgrenzen kamen. Trotzdem kämpften sie an beiden Tagen bravourös.

 

Am Samstag gab es zwei Vierer und 2 Einzel zu spielen. David Hubeny und Nils Klocke haderten mit Platz und Nerven und benötigten 101 Schläge, was gleichzeitig das Streichergebnis war. Konstantin Kammer und Anton Knebel lieferten gute 84 Schläge ab. Magnus Bettler benötigte 85 Schläge und Jonah Middleton blieb mit 95 Schlägen unter seinen Möglichkeiten. Ein Blick auf das Zwischenklassement notierte Platz 7 mit +51 Schlägen über CR-Wert und machte deutlich, dass auch die großen Favoriten so ihre Probleme mit dem Wetter, dem Platz und der Spielform hatten.

Der Abend brachte dann etwas Entspannung in Ratingen und im Hotel, so dass es ausgeruht in den zweiten Tag ging. Auf dem Plan standen 6 Einzel. Für die Aldruper Jungs gab es Licht und Schatten. Das Topergebnis kam von Magnus Bettler, der 79 Schläge und eine Unterspielung ins Clubhaus brachte. Konstantin Kammer folgte mit 85 Schlägen vor Nils Klocke (87), Anton Knebel (88), Jonah Middleton (91) und David Hubeny (96). Mit diesem Ergebnis wurde Platz 8 in dem starke  Teilnehmerfeld gehalten. Hier das Endergebnis der Meisterschaft:

  1. GC Hiubbelrath (+23 über CR-Wert)
  2. GC Hösel (+ 31 über CR)
  3. Düsseldorfer GC (+ 33)
  4. Marienburger GC (+ 68)
  5. G&LC Köln (+ 73)
  6. GC Bonn-Godesberg (+82)
  7. Kölner GC (+ 89)
  8. GC Aldruper Heide (+ 126)
  9. GC Paderborner Land (+ 173)

Platz 1 bis 3 haben sich für das Bundesfinale im GC Mannheim-Viernheim qualifiziert.

 

Jugendwart Bernd Overhageböck war in Ratingen dabei  und mit dem Abschneiden der Aldruper Jungs zufrieden. „Es war eine beeindruckende Veranstaltung mit den absolut besten nordrhein-westfälischen Jugendlichen. Unsere Jungs haben gute Erfahrungen   gesammelt und sich viel Motivation für den weiteren Weg geholt.“

 

Fazit des Wochenendes: Mit der Meisterschaftsteilnahme hat der GC Aldruper Heide wieder bestätigt, dass er mit seiner Jugendförderung zu den besten Clubs in Nordrhein-Westfalen gehört. Ein Gemeinschaftsverdienst aller Aktiven, Trainer, Betreuer und Unterstützer der Jugendabteilung.

 

07.06.2022

Start der NRW – Jugendligen

Licht und Schatten für Aldruper Golfjugend

Der Golfclub Aldruper Heide gehört zu den wenigen Clubs, die drei Teams in den Jugendligen des Golfverbandes NRW gemeldet haben. Wenn dann alle Ligen ihren ersten Spieltag am Pfingstsamstag haben, kann das schon mal zu erheblichen Besetzungsproblemen führen. Kurzurlaub, Familienfeiern und Corona führen zu etlichen Ausfällen.

Trotzdem gelang es den Aldruper Verantwortlichen, alle drei Teams an den Start zu bringen. Die Ergebnisse waren dann unterschiedlich.

Aufstiegskurs

Das Team 1 startet in der zweithöchsten Liga, der Landesliga, als Gast beim GC Münster-Tinnen. Mit dem respektablen Teamergebnis von 69,6 Schlägen über CR-Wert belegte man den 2. Platz in der Tageswertung, knapp hinter den Gastgebern. Abgeschlagen landeten die Golfclubs Münster-Wilkinghege, Brückhausen und Schloss Moyland. Johanna Schobben gewann auch die Bruttowertung mit hervorragenden 77 Schlägen. Magnus Bettler kam mit 80 Schlägen zurück, gefolgt von David Hubeny (84), Heye Mellies (88) und Nils Klocke (101). Sophia Middelton musste ihrer angeschlagenen Gesundheit Tribut zollen und lieferte das Streichergebnis.

Mit dem guten Gesamtergebnis steht das Aldruper Team auf Platz 4 der Landesliga-Gesamtwertung. Das angestrebte Ziel „Regionalliga-Aufstieg“ bleibt somit in Reichweite.

Luft nach oben

Das 2. Team geht ebenfalls in der Landesliga, aber in der Gruppe 2, an den Start. Der 1. Spieltag fand im GC Royal St. Barbara in Dortmund statt. Leider standen den Aldrupern nur 5 Starter, davon zwei aus dem Bezirksligateam, zur Verfügung. Trotzdem kämpften alle bis zum letzten Schlag und erreichten mit 125,4 Schlägen über CR-Wert den 4. Platz. Der Tagessieg ging an den Westfälischen GC Gütersloh (42,3 über CR), vor den Gastgebern (56,4) und Nordkirchen 1 (81,2). Team 2 des Dortmunder GC belegte mit 137,1 über CR-Wert den letzten Platz. Luisa Hartmann war mit 91 Schlägen die Teambeste, gefolgt von Felix Rüschenschmidt (97), Ole Müller (98), Nils Beckmann (98) und dem gesundheitlich angeschlagenen Jacob Fiege (102). Alle Aldruper blieben dabei unter ihrem Leistungsvermögen, so dass in den kommenden Spieltagen in voller Besetzung mit deutlich besseren Ergebnissen zu rechnen ist.

Kein vollständiges Team

In der Bezirksliga Gruppe 3 konnte das Team Aldruper Heide 3 leider nur mit 4 Spielern im GC Ahaus an den Start gehen. Andere Clubs hatten wohl ebenfalls Probleme, so dass nur drei Teams in die Wertung kamen. Mit 22 Bruttopunkten belegten die Aldruper Platz 2 der Tageswertung. Den Tagessieg holten die Gastgeber mit 28 Bruttopunkten; der GC Wasserschloss Westerwinkel belegte Platz 3 mit 19 Bruttopunkten. Lara Klocke, die sonst in der Münsterlandliga startet, stellte den Bestwert mit 10 Bruttopunkten . Alle Aldruper Starter blieben deutlichen unter ihren Möglichkeiten. Am nächsten Spieltag wird hoffentlich in vollständiger Bestbesetzung gestartet, so dass mit einem respektablen Ergebnis gerechnet werden kann.

Team 1 in Münster-Tinnen

Team 2 in Royal St. Barbara

Team 3 in Ahaus

03.06.2022

NRW - Ranglistenturnier der AK 14

Gute Platzierungen für den Aldruper Nachwuchs

Beim zweiten Ranglistenturnier der Altersklasse bis 14 Jahren, das im Golfclub  Kürten ausgetragen wurde, gab es für den Nachwuchs des GC Aldruper Heide gute Platzierungen. 

Wie schon beim ersten Ranglistenturnier hatten 20 Mädchen und 31 Jungen gemeldet und wurden vom GC Kürten herzlich willkommen geheißen. Der Club hatte beste Rahmenbedingungen geschaffen, so dass es rundum eine gelungene Veranstaltung war. Positive Rückmeldungen gab es auch von den Aldruper Jugendlichen.

Jonah Louis Middleton spielte am Samstag eine 88er-Runde und steigerte sich am Sonntag auf 83 Schläge. Im Endklassement belegte er damit den respektablen 10. Platz. Leo Oberbeck vom Düsseldorfer GC gewann mit zwei  tollen Runden von 77 und 75 Schlägen auch das zweite Wettspiel und hat nun beste Aussichten, NRW bei den Deutschen Meisterschaften zu vertreten. Auf Platz 2 und 3 folgten mit Luis Gudden (80 + 80 Schläge) und Elliot Friedrich (79 + 81 Schläge) ebenfalls Spieler aus Düsseldorf.
Für alle Jungen aus NRW, die sich letztlich für die nächste Ausscheidung  qualifizieren werden, war dieses Turnier eine perfekte Vorbereitung, denn der Vorentscheid zur Deutschen Meisterschaft wird in dieser Altersklasse vom 22. bis 24. Juli in ebenfalls in Kürten ausgetragen werden. Mit seiner Top 10 – Platzierung hat sich Middleton ebenfalls für dieses Turnier qualifiziert.

Bei den Mädchen starteten Johanna Schobben und Luisa Hartmann. Tamina Schlich vom GC Hösel sicherte sich den Turniersieg und war mit 83 und 77 Schlägen an beiden Tagen die Athletin mit der Tagesbestleistung. Silber ging mit 85 und 78 Schlägen an Lana Musalf (GC Düsseldorf Grafenberg) und Bronze sicherte sich Lilly Speer (GC Paderborner Land) mit 86 und 79 Schlägen. Auf Platz 4 folgte Johanna Schobben (87 + 84 Schläge) und auf Platz 5 Luisa Hartmann (91 + 87 Schläge). Diese Platzierungen sichern den beiden Mädels ebenfalls die Startberechtigung für die nächste Runde.
Der DM-Vorausscheid der Mädchen AK 14 wird parallel zu dem der Jungen im GC Spessart ausgetragen.

Alle drei Aldruper Jugendlichen sind nach zwei Qualifikationsturnieren im Vorderfeld der NRW-Rangliste der AK 14 platziert: Johanna Schobben auf Platz 2 (750 Punkte), Platz 6 für Luisa Hartmann (475 P.). Jonah Middleton belegt Platz 15 (335 P.), die beiden Aldruper Jungs Magnus Bettler (290) und Lennard Averbeck (240) folgen auf den Plätzen 18 und 21, können sich aber beim 3. Qualifikationsturnier am 11./12. Juni im GC Royal St. Barbara in Dortmund noch deutlich verbessern.

20.05.2022

Erfolgreicher Start in die Minicup-Saison

3 Medaillen für unser „A-Team“

Aufgrund der großen Anzahl des begeisterten Golfnachwuchses ist der GC Aldruper Heide in diesem Jahr mit 2 Teams beim Minicup Münsterland vertreten. Für Team A startete die Minicup-Saison am 29.04.2022 beim GC Ladbergen.

Bei bewölktem, aber trockenem Wetter starteten zunächst alle 9 Kinder unseres Teams (7x Gold- und 2x Silberwertung) aufgeregt, aber voller Vorfreude mit einem Kanonenstart in das Turnier. In der „Gruppe A“ sind dieses Jahr die Vereine des GC Ladbergen, des GC Osnabrück-Dütetal, des GC Rheine/Mesum und der Spielgemeinschaft des GC Tecklenburger-Land mit dem GC Habichtswald vertreten. Insgesamt gingen 27 Kinder an den Start. Die meisten von ihnen kamen nach 9 Löchern erschöpft, aber zum größten Teil zufrieden mit der eigenen Leistung zurück zum Clubhaus. Leider musste ein Aldruper Spieler aus gesundheitlichen Gründen das Turnier abbrechen, so dass in der Wertung 8 Kinder unseres Vereins berücksichtig werden konnten.

Und die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen. Lara Winter verlor leider nach hervorragenden 47 Schlägen im Stechen gegen Marten Haarmeier (GC Ladbergen) und belegte einen hervorragenden 2. Platz in der Goldwertung. Ebenfalls sehr stolz auf seine Leistung konnte Felix Meurer sein. Zwar verlor der „Minicup-Neuling“ ebenfalls im Stechen, jedoch konnte er sich mit 53 Schlägen den 5. Platz in der Goldwertung sichern.

In der Silberwertung konnten unsere „Minis“ die ersten Plätze für sich entscheiden. Anton Martens durfte sich mit 64 Schlägen über den 1. Platz freuen, dicht gefolgt von Max Lennart Schone mit 65 Schlägen auf dem 2. Platz.

Auch unsere restlichen „Minis“ können mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Mit einem Mittelwert von 60,3 Schlägen führen sie nun die Teamwertung in Gruppe A an.

Das gemeinsame Essen und die anschließende Siegerehrung führten dazu, dass alle Kinder, Betreuer und Eltern den ersten Turniertag zufrieden ausklingen lassen konnten. Und in einem waren sich am Ende alle Gäste einig: Der Platz in Ladbergen ist eine große Herausforderung gewesen, der sich aber alle Spieler erfolgreich gestellt haben.

Auch Team B wartet schon sehnsüchtig darauf, am 13.05.2022 mit Heimvorteil auf eigenem Platz auch endlich in die Saison starten zu dürfen.

Hier die Mannschaftsergebnisse:

  1. GC Aldruper Heide (60,3 Schläge),
  2. SG GC Tecklenburger Land/GC Habichtswald (60,3),
  3. GC Ladbergen (62,2),
  4. GC Osnabrück-Dütetal (62,6),
  5. GC Rheine-Mesum (69,8)

Die Aldruper Einzelergebnisse:

Lara (47 Schläge), Felix (53), Leonie (60), Mona Christin (62), Anton (64), Nele (65), Max Lennart (65), Philipp (66)

 

2. Spieltag in Rheine/Mesum

Am Freitag, dem 06.05.2022 ging es für unser „A Team“ direkt weiter als Gast beim GSC Rheine/Mesum.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde auf dem 9 Loch Platz des Vereins gespielt. Insgesamt starteten 26 Kinder. Unser Club stellte mit acht sehr motivierten Kindern das größte Team.

Auch dieser Spieltag war für unser Team am Ende wieder sehr erfolgreich. Lara Winter wurde mit 46 Schlägen hervorragende Dritte in der Goldwertung. Anton Martens und Max Lennart Schone durften sich mit 55 bzw. 56 Schlägen über den zweiten und dritten Platz in der Silberwertung freuen. In der Mannschafts-Gesamtwertung liegen unsere „Minis“ nun auf einem hervorragenden zweiten Platz.

An Henry Cummins vom GC Osnabrück-Dütetal kam an diesem Spieltag jedoch keiner vorbei. Mit nur 39 Schlägen sicherte er sich den ersten Platz in der Goldwertung. Auch Marie Kamp (Rheine-Mesum) freute sich bei der Siegerehrung sehr. Bei ihrem ersten Golfturnier überhaupt holte sie sich mit nur 51 Schlägen den Tagessieg in der Silberwertung.

Jetzt freut sich das „A Team“ erst einmal eine wohlverdiente Pause, bis es am 10.06.2022 auf heimischem Grün weiter geht. In einem sind sich nämlich alle Kinder sicher: Das Heimvorteil soll sich am Ende des Tages bemerkbar machen.

Hier die Mannschaftsergebnisse:

  1. GC Osnabrück-Dütetal (55,3 Schläge),
  2. GC Aldruper Heide (57,8),
  3. GC Ladbergen (59,0),
  4. SG GC Tecklenburger Land/GC Habichtswald (60,3),
  5. GC Rheine‑Mesum (64,5)

Die Aldruper Einzelergebnisse:

Lara (46 Schläge), Nele (50), Philipp (51), Anton (55), Leonie (55), Max Lennart (56), Felix (62), Constantin (68)

10.05.2022

Aldruper Jungs für die NRW-Meisterschaft qualifiziert

Überraschender dritter Platz beim Qualifikationsturnier im GC Stahlberg

Als Außenseiter ohne große Erwartungen fuhren sie am vergangenen Sonntag zur Qualifikation in den Golfclub Stahlberg. „Wir haben ein junges Team und wollen Erfahrungen sammeln,“ lautete die Vorgabe von Pro Jason Middleton. Gemeint war die erste Qualifikationsrunde in der Altersklasse 18 auf NRW-Ebene. Acht namhafte Teams waren auf dem anspruchsvollen Gelände im Lippetal angetreten; die besten vier sollten sich für das Regionalfinale im Golfclub Düsseldorf qualifizieren, das gleichzeitig die NRW-Meisterschaft beinhaltet.

Kein Aldruper Spieler hatte den Platz vorher gespielt. Die Zwischenstände von den einzelnen Bahnen waren höchst unterschiedlich und ließen keinen Rückschluss auf die mannschaftlichen Endergebnisse zu. Aber alle Teams hatten mit den Tücken des Platzes zu kämpfen. Heye Mellies spielte mit 81 Schlägen eine ganz starke Runde und belegte in der Bruttowertung Platz 9 und Platz 1 in der Nettowertung. Gute Scores auch von Nils Klocke (86), Jonah-Louis Middleton (87), Magnus Bettler (89). Konstantin Kammer war mit seiner 95 nicht zufrieden. Ebenso Lennard Averbeck, der mit 99 Schlägen das Streichergebnis lieferte.

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es dann die Überraschung. Hinter den großen Favoriten aus Hösel und Düsseldorf belegte das Team des Aldruper Golfclubs mit einem Teamergebnis von +74,5 Schlägen über dem CR-Wert den 3. Platz und qualifizierte sich damit für die Meisterschaftsrunde am 18. und 19. Juni im Düsseldorfer Golfclub. Große Freude bei allen Beteiligten: „Wir hatten drei U 14-Spieler dabei und bei einigen Scores war noch viel Luft nach oben“, lautete das Fazit. Alle werden weiter fleißig trainieren, um beim Regionalfinale ebenfalls gut abzuschneiden.

 

Hier die Teamergebnisliste:

1. GC Hösel

+ 10,5 Schläge über CR-Wert

2. Düsseldorfer GC + 25,5
3. GC Aldruper Heide + 74,5
4. GC Paderborner Land + 80,5
5. Club Royal St. Barbara Dortmund + 81,5
6. Westfälischer GC Gütersloh + 91,5
7. GC Velbert-Gut Kuhlendahl + 129,5
8. GC Bergisch Land Wuppertal + 156,5

 

07.05.2022

Gelungener Start der Jugendliga Münsterland

Tolle Leistungen bei der Saisoneröffnung

Es war wieder mal ein besonderer Tag auf der Golfanlage Aldruper Heide: Bereits kurz nach 8 Uhr wurde es sehr lebendig auf der Driving Range und dem Putting Grün. Nach und nach trafen über 80 Jungen und Mädchen aus dem gesamten Münsterland ein und machten sich ans Werk.Gespielt wurden alle 18 Bahnen mit einer Brutto- und Nettowertung nach Stableford. Neben einer Team- stand auch eine Einzelwertung auf dem Papier.

 

Zum Saisonstart der Jugendliga Münsterland hatten sich 14 Teams aus 15 Clubs angemeldet. Der Spielbetrieb wurde in zwei Gruppen eingeteilt. Um Punkt 9 Uhr ging die Gruppe 1 an den Start. Danach „wimmelte“ es auf auf den bestens präparierten Bahnen. So wunderte es nicht, dass nach gut 4 Stunden Spielzeit die ersten Jugendlichen mit sehr guten Ergebnissen ins Clubhaus eintrafen. Auf der Terrasse am Grün der Bahn 18 hatten sich Trainer, Betreuer, etliche Eltern und einige Golfenthusiasten eingefunden und sparten nicht mit Beifall, wenn der kleine Ball den Weg ins Loch gefunden hatte. Auch wenn sich – mehr oder weniger zufällig -  Bälle in den Teich verirrten, wurde Trost gespendet. 

Die Clubgastronomie hatte vorgesorgt und es konnten sich alle nach der anstrengenden Runde mit „Schnitzel Pommes“ und einem Getränk stärken. So wartete man bestens gestärkt auf das Eintreffen der letzten Spielgruppen und die anschließende Siegerehrung. Diese fand dann in zwei Teilen nach Abschluss der Gruppen statt. Der anwesende Vorsitzende der Jugendliga, Dr. Andre Salfeld, lobte die tollen Leistungen alle Teilnehmer/Innen und den veranstaltenden Club für die prima Organisation. Jugendwart Bernd Overhageböck überreichte die Preise. Nach den Siegerehrungen wurden die obligatorischen Mannschaftsfotos für die Website der Jugendliga gemacht.

Nach über 10 Stunden wurde es dann wieder ruhiger auf der Aldruper Heide. Die Verantwortlichen der Jugendabteilung konnten ein sehr positives Fazit ziehen. Beide Aldruper Jugendteams waren mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. Sowohl in den Team- als auch in den Einzelwertungen war man vorne mit dabei. Alle sind gespannt und erwartungsfroh auf die nächsten Spieltage in Ahaus und in Tecklenburg.

 

Hier die bestplatzierten Teams und Einzelspieler:
 

 

Gruppe 1:

Bruttowertung Mannschaft:

1. GLC Nordkirchen ​​​76 Punkte

2. GC Schloss Vornholz ​​55 Punkte

3. SG Habichtswald/Tecklenburg​50 Punkte

4. GC Aldruper Heide​A​​44 Punkte

 

Bruttosieger:​​Melvin Ellersiek (GC Habichtswald)

Bruttosiegerin:​​Mia Schürmann (GLC Nordkirchen)

 

Nettowertung Mannschaft:

1. GC Schloss Vornholz​​151 Punkte

2. GC Aldruper Heide​A​​149 Punkte

3. GLC Nordkirchen​​​138 Punkte

4. GC Ladbergen​​​135 Punkte

 

Netto-Einzelwertung:

1. Bernadette Möllmann (GC Ladbergen)​​46 Punkte

2. Tristan Adomat (GC Schloss Vornholz)​​43 Punkte

3. Mia Felicitas Gomes (GC Aldruper Heide)​43 Punkte

 

Gruppe 2:

Bruttowertung Mannschaft:

1. GC Wasserschloss Westerwinkel​​​51 Punkte

2. GC Osnabrück-Dütetal​​​​32 Punkte

3. GLC Coesfeld​​​​​26 Punkte

 

Bruttosieger:​Moritz Theo Heitmann (WS Westerwinkel)​17 Punkte

Bruttosiegerin: ​Laura Thoneick (GLC Coesfeld)​​​14 Punkte

 

Nettowertung Mannschaft:

1. GC Brückhausen​​​170 Punkte

2. GLC Coesfeld​​​166 Punkte

3. GC Wasserschloss Westerwinkel​165 Punkte

4. GC Aldruper Heide B​​153 Punkte

 

Netto-Einzelwertung:

1. Jonathan Sehr (GLC Coesfeld)​​​50 Punkte

2. Tobias Beckmann​(GC WS Westerwinkel)​50 Punkte

3. Constantin Keßler (GLC Coesfeld)​​47 Punkte

4. Julian Dexer (GC Brückhausen)​​​47 Punkte

5. Vincent Lammi (GC Aldruper Heide)​​45 Punkte

04.05.2022

Jugendgolf vom Feinsten

Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im GC Aldruper Heide

Das erste Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft der Altersklasse 14 auf NRW-Ebene fand am vergangenen Wochenende im Golfclub Aldruper Heide statt. 20 Mädchen und 31 Jungen in der jüngsten Altersklasse (Jahrgänge 2008 und 2009) hatten den Weg nach Greven gefunden. Der Platz bot den Youngstern faire Bedingungen und war für das frühe Datum in einem guten Zustand. Viele zuschauende „Golfexperten“ wurden dabei an beiden Tagen mit erstklassigen Leistungen verwöhnt. Mit am Start waren auch fünf Jugendliche aus dem heimischen Club.

Bei den Mädchen hatte sich nach der ersten Runde ein Zweikampf um den Sieg herauskristallisiert. Tamina Schlich vom GC Hösel und Johanna Schobben (Aldruper Heide) hatten mit 79 Schlägen jeweils das deutlich beste Ergebnis ins Clubhaus gebracht und gingen als Co-Leaderinnen mit satten vier Schlägen Vorsprung auf Lana Musalf (GC Hubbelrath) in die Finalrunde. Drei weitere Spielerinnen hatten mit 84 Schlägen 5 Zähler Rückstand auf das Führungsduo. Von denen lieferte Julia Zimmermann vom GC Mülheim/Ruhr mit einer 78er Runde den zweitbesten Score des Finaltages ab und schob sich damit auf Platz drei vor. An der Spitze entschied nicht der Heimvorteil zu Gunsten von Johanna Schobben. Die Aldruperin brachte 80 Schläge nach Hause und sicherte sich damit auf heimischem Gelände die Silbermedaille. Gold ging nach Hösel. Tamina Schlich hatte mit 77 Schlägen auch am zweiten Tag den besten Score abgeliefert und sich damit verdient den Sieg gesichert. Auch die zweite Aldruper Starterin Luisa Hartmann war sehr zufrieden. Mit zwei respektablen Runden von 85 und 86 Schlägen belegte sie den 8. Platz im Endklassement.
Bei den Jungen war in der ersten Runde sogar schon eine Vorentscheidung gefallen. Leo Oberbeck vom Düsseldorfer GC hatte mit 77 Schlägen den besten Score des gesamten Turniers gespielt und sich damit schon deutlich von den Verfolgern abgesetzt. Dem Düsseldorfer reichte in der Finalrunde eine 85er Runde, um am Ende mit drei Zählern Vorsprung vor Max Saunders vom Kölner GC die Goldmedaille mit nach Hause zu nehmen. Der Kölner spielte mit 82 und 83 Schlägen recht konstant und freute sich über den zweiten Platz.
Einen Schlag mehr als Saunders hatte gleich drei Talente in den Büchern. Nach Kartenstechen und Runden mit 88 und 78 Schlägen ging Bronze an Lauro Merten vom Düsseldorfer GC. Schlaggleich ohne Edelmetall blieben Sandro Wulff (Hubbelrath, 87 und 79) und Elliott Friedrich (Düsseldorfer GC, 82 und 84).

Zufriedenstellend auch das Ergebnis der Aldruper Jungs: Magnus Bettler beendete das Turnier mit 87 und 85 Schlägen auf Platz 9. Lennard Averbeck folgte als Bester des Jahrgangs 2009 auf Platz 10 mit 92 und 82 Schlägen. Jonah Middleton landete mit 91 und 92 Schlägen im unteren Mittelfeld.

Die Aldruper Verantwortlichen waren sehr zufrieden: „Fünf Teilnehmer, eine aufs Treppchen, 4 unter den Top Ten, das ist doch ein toller Erfolg für unseren kleinen Landclub,“ lautete das Fazit. Richard Grünen, als Vertreter des Nordrhein-westfälischen Golfverbandes, zog ebenfalls ein zufriedenes Resümee: „Der GC Aldruper Heide zeichnet sich seit Jahren durch eine gute Jugendarbeit aus. Dies zeigte sich auch bei diesem Verbandswettspiel, bei dem der Club sich als hervorragender Gastgeber präsentierte, so dass die Kinder viel Spaß hatten.“

Die Aldruper hörten es gerne, hatten sie doch wieder einmal ihren ausgezeichneten Ruf als Veranstalter hochklassiger Turniere bestätigt.

 

Hier ein Blick ins Gesamtklassement:

 

Mädchen:          

1. Tamina Schlich (GC Hösel) 156 Schläge
2. Johanna Schobben (GC Aldruper Heide) 159 Schläge
3. Julia Zimmermann (GC Mülheim a.d.R.)   162 Schläge
8. Luisa Hartmann (GC Aldruper Heide)   171 Schläge
13. Emma Alfs (GLC Nordkirchen) 190 Schläge

                                                                                                                    

Jungen:              

1. Leo Oberbeck (Düsseldorfer GC)  162 Schläge
2. Maximilian Saunders (Kölner GC)   165 Schläge
3. Lauro Merten (Düsseldorfer GC) 166 Schläge
9. Magnus Bettler (GC Aldruper Heide)  172 Schläge
10. Lennard Averbeck (GC Aldruper Heide) 174 Schläge
24. Jonah Middleton (GC Aldruper Heide) 183 Schläge 
27. Eric Lubitz (GC Münster-Tinnen)   187 Schläge

                                   

2. der Mädchen-Wertung: Johanna Schobben

Die Aldruper-Teilnehmer: Magnus Bettler, Johanna Schobben, Luisa Hartmann, Jonah Middleton, Lennart Averbeck.

Strahlen um die Wette: Jugendwart Bernd Overhageböck, Johanna Schobben und Konrad Dömer.

03.05.2022

Saisonstart auf der Aldruper Heide

Erster Spieltag der Jugendliga Münsterland

Die Jugendliga Münsterland wurde 1995 von einigen Golfclubs im Münsterland gegründet. Sie hatte von Anfang an das Ziel, Kindern und Jugendlichen Spaß am Golf spielen und an Mannschaftsturnieren zu vermitteln. Insbesondere sollten junge Talente aus dem Münsterland entdeckt und gefördert werden. Dazu wird jährlich eine Turnierserie mit Jugendteams aus dem Münsterland veranstaltet.

Am kommenden Samstag, den 7. Mai, startet die Jugendliga in ihre 27. (!) Saison. Der erste Spieltag findet im GC Aldruper Heide statt. Sage und schreibe 14 Mannschaften aus 15 Vereinen werden in zwei Gruppen an den Start gehen. Der GC Aldruper Heide ist mit zwei Teams dabei. Team A ist eine reine Mädchenmannschaft und startet in der Spielgruppe 1 und Team B besteht aus ganz jungen Nachwuchsspielern der Jahrgänge 2009 – 2011 und startet in der Spielgruppe 2. Alle sind „heiß“ und wollen auf dem heimischen Gelände überzeugen.

 

Das riesige Teilnehmerfeld mit fast 90 Aktiven erfordert einen erheblichen Aufwand. Doch die Aldruper Verantwortlichen sind gerüstet und turniererfahren. Das Golfevent wird mit einem großen ehrenamtlichen Engagement abgewickelt. Betreuer, Eltern, Spielleiter, Greenkeeper und die Clubgastronomie werden ihr Bestes geben.

 

An der Hütte am Grün der Bahn 18 werden wieder zahlreiche Golfinteressierte den Kindern und Jugendlichen zuschauen und applaudieren. Man darf gespannt sein, welches Team die besten Scores abliefert und vor allem, wie die Aldruper Jugendlichen den Saisonstart bewältigen. Hier die teilnehmenden Mannschaften:

 

Gruppe 1 (Start 9:00 Uhr Tee 1):

  • GC Ladbergen
  • SG Habichtswald/Tecklenburg
  • GC Schloss Vornholz
  • GC Rheine-Mesum
  • GC Münster-Tinnen
  • GLC Nordkirchen
  • GC Aldruper Heide A

 

Gruppe 2 (Start 12:30 Uhr Tee 1):

  • GC Osnabrück-Dütetal
  • GLC Ahaus
  • GLC Coesfeld
  • GC Gut Hahues Telgte
  • GC Wasserschloss Westerwinkel
  • GC Brückhausen
  • GC Aldruper Heide B

Saisonvorbereitung der Minimannschaft

Am 20.3.2022 fand die langersehnte Saisonvorbereitung unserer Minimannschaft statt. Insgesamt 17 Kinder trainierten beim schönem, aber auch kaltem Wetter mit Pro Jason Middelton, der von C‑Trainerin Julia Semesdiek tatkräftig unterstützt wurde.

Nach dem Training starteten unsere „Minis“ nach einer ordentlichen Stärkung in ein 7-Loch Turnier. Insgesamt 6 Flights wurden sowohl von einigen Senioren als auch drei Jugendlichen auf dem Platz begleitet und beim Zählen der Schläge unterstützt. Abgeschlagen wurde, so wie es auch im Minicup erfolgen wird, von den orangen Kinderabschlägen.

Auch die anschließende Wertung erfolgte nach Minicup-Regeln. So wurde zwischen den Gruppen „Gold“ (Platzreife bis Hcp. 36) und „Silber“ (Kinder ohne Platzerlaubnis) unterschieden.

In beiden Gruppen konnten hervorragende Ergebnisse erzielt werden, so dass die Kinder mit strahlenden Gesichtern von ihrer Runde zurück ins Clubhaus kamen. Ein anschließendes gemeinsames Essen mit Siegerehrung machten den Tag komplett.

In der Goldwertung konnte sich Lara Winter mit 35 Brutto-Schlägen vor ihrer Schwester Nele Winter (40 Brutto-Schläge) durchsetzen. Einen hervorragenden dritten Platz belegte Philipp Aßmuth mit insgesamt 42 Brutto-Schlägen.

Auch in der Silberwertung kam es zu tollen Ergebnissen. So belegte Max Lennart Schone mit 51 Brutto-Schlägen den ersten Platz. Emma Hagemeyer durfte sich mit 58 Brutto-Schlägen über den zweiten Platz freuen, dicht gefolgt von Lukas Liebenow auf Platz drei mit 59 Brutto-Schlägen.

Saisonvorbereitung der NRW-Mannschaften in Ahaus

Das letzte Wochenende im März nutzen die ersten drei Jugendmannschaften des Golfclubs, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Gemeinsam mit den beiden Pros Jason Middleton und Steffen Zunker und der C-Trainerin Anna Semesdiek fuhren am Samstagmorgen 16 Jugendliche nach Ahaus. Bei strahlendem Sonnenschein erreichte man um 10 Uhr den Club.

Am Samstag begann erst einmal das Training. Die Trainer hatten mehrere Stationen auf dem Übungsgelände aufgebaut und die Kids hatten viel Spaß diese Übungen durchzuführen.

Am Nachmittag wurde auf dem Ost-Kurs des Platzes Zweier-Scramble gespielt. Auf dem anspruchsvollen Platz mussten die Kinder überlegen, wie man taktisch am besten vorgeht.

Nach der Runde war Zeit sich frisch zu machen, sodass es um 19 Uhr leckeres Abendessen gab. Nach dem Abendessen wurde die Planung des nächsten Tages verkündet und die Jugendlichen sind in ihre Zimmer gegangen.

Am Sonntag hieß es trotz Zeitumstellung früh aufstehen. Beim ausgiebigen Frühstück wurde die Startliste verkündet. Nach dem Frühstück haben wir ausgecheckt und uns für die Runde eingespielt. Gespielt wurde auf dem Süd- und Nord- Kurs und wie es sich gehört Zählspiel. Der Platz ist sehr anspruchsvoll und die Jugendlichen hatten zu kämpfen. Am Ende des Tages zahlte sich taktisches Spiel aus.

Ergebnisse Scramble:

  1. Netto:  Justus Domning und Tom Bez
  2. Netto:  Felix Rüschenschmidt und Yorck Lütke-Siestrup
  3. Netto:  Jonah Middleton und Lenny Averbeck

Ergebnisse Einzel-Zählspiel:

  1. Brutto: Nils Klocke                 (85 Bruttoschläge)

      Nettoklasse A:

  1. Netto: Jonah Middleton        (73 Nettoschläge)
  2. Netto: Nils Klocke                   (74 Nettoschläge)
  3. Netto: David Hubeny             (78 Nettoschläge)

Nettoklasse B:

  1. Netto: Luisa Hartmann          (70 Nettoschläge)
  2. Netto: Wim Lütke-Siestrup    (71 Nettoschläge)
  3. Netto: Tom Bez                      (81 Nettoschläge)

 

Das Fazit der Trainer ist, dass die Jugendlichen sich sehr gut benommen haben. Es verlief harmonisch und die Kids sind gut auf die neue Saison vorbereitet.

 

Jugendliga Münsterland 2022

Die Planungen für die 27. (!) Saison der Jugendliga Münsterland sind abgeschlossen. Organisator und 1. Vorsitzender Dr. Andre Salfeld hat mit allen beteiligten Jugendleitungen die Wettbewerbsbedingungen und den Spielplan für 2022 abgestimmt.

In der kommenden Saison werden 14 Mannschaften aus 15 Vereinen am Spielbetrieb teilnehmen und in zwei Gruppen starten. Die Auftaktveranstaltung mit allen Teams findet am 7. Mai 2022 auf der Aldruper Heide statt.  Das Saisonfinale ist am 27. September im GLC Nordkirchen geplant.

Der GC Aldruper Heide hat wieder einmal zwei Teams gemeldet. Team A ist eine reine Mädchenmannschaft und startet in der Spielgruppe 1 und Team B besteht aus ganz jungen Nachwuchsspielern der Jahrgänge 2009 – 2011 und startet in der Spielgruppe 2.

Für Team A starten: Lara Klocke, Minusch Greshake, Lara Lammi, Lana Sophie Reineke, Johanna Darpel, Antonia Fiege, Mia Gomes. Als Nachrückerinnen stehen Fiona Gomes und Luisa Hartmann bereit. Die Mannschaft wird von Astrid Pawlowitzki und Konny Dömer betreut.

Team B besteht aus Anton und Moritz Lohmann, Tom Schiefer, Tobias Leicht, Ben Janzen, Nicolas Füting, Vincent Lammi, Lasse Müller, Thorge Mellies und Simon Martens. Betreuer der Mannschaft sind Michael Leicht und Markus Lohmann.

Hier die vorgesehenen Spieltermine:

Spielgruppe 1:

  • 07.05.        GC Aldruper Heide
  • 22.05.        GC Habichtswald
  • 04.06.       GC Ladbergen
  • 18.06.        GC Rheine-Mesum
  • 20.08.        GC Schloss Vornholz
  • 28.08.        GC Münster-Tiinnen
  • 27.09.        GLC Nordkirchen

Spielgruppe 2:

  • 07.05.        GC Aldruper Heide
  • 14.05.        GLC Ahaus
  • 21.05.        GC Osnabrück-Dütetal
  • 04.06.        GLC Coesfeld
  • 18.06.        GC Gut Hahues Telgte
  • 20.08.        GC Wasserschloss Westerwinkel
  • 27.08.        GC Brückhausen
  • 27.09.        GLC Nordkirchen

In beiden Spielgruppen gibt es eine Brutto- und eine Nettowertung. Neben den jeweiligen Tageswertungen (Einzel- und Mannschaft) findet eine Jahreswertung (Mannschaft = best of five, Einzel = best of three) statt. Dafür stehen wieder zahlreiche attraktive Preise der Sponsoren Taylormade und Golfhouse zur Verfügung.